Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Über 10 Millionen Euro winken bei den International Races

Deutsche Top-Galopper in Hong Kong?

Hong Kong 26. Oktober 2016

Ein Treffen der Weltklassepferde werden auch in diesem Jahr die Hong Kong International Races. Für die vier mit insgesamt 83 Mio. HK-Dollar (ca. 10,7 Mio. Euro) dotierten Gruppe I-Einladungsrennen am 11. Dezember auf dem Sha Tin-Kurs der Ex-Kronkolonie wurden 135 Gäste und 49 Hong Kong-Vollblüter genannt.

Auch Deutschland könnte mit einigen Top-Hoffnungen vertreten sein, vorausgesetzt die genannten Pferde erhalten eine der begehrten Einladungen vom Hong Kong Jockey Club. 

Für den Hong Kong Cup (25 Mio. HK-Dollar, 2.000 m) wurde der im Besitz von Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof stehende und von Andreas Wöhler trainierte Prix Dollar-Gewinner Potemkin eingeschrieben.

In der Hong Kong Mile (23 Mio. HK-Dollar, 1.600 m) besitzt die in französischen Top-Prüfungen so groß gesteigerte Stute Spectre aus dem Stall von Markus Münch ein Engagement.

Während im Sprint keine deutschen Pferde mit von der Partie sein werden, kommen gleich drei Kandidaten für die Hong Kong Vase (16,5 Mio-HK-Dollar, 2.400 m) in Betracht: Stall Nizzas Nightflower (Galopper des Jahres 2015 und zweifache Preis von Europa-Gewinnerin aus dem Quartier von Peter Schiergen), Australian Bloodstocks von Andreas Wöhler vorbereiteter früherer Melbourne Cup-Gewinner Protectionist (gewann 2016 u.a. den pferdewetten.de - Großer Hansa-Preis und den Longines – Großer Preis von Berlin) sowie für dasselbe Team Red Cardinal (Zweiter im Preis von Europa). 

Champions League

Weitere News

  • Neuer Partner für den bisherigen Gerling-Preis ab 2019

    Carl Jaspers Versicherungskontor neuer Sponsor in Köln

    Köln 13.12.2018

    Carl Jaspers Versicherungskontor wird ab 2019 neuer Namensgeber für den ehemaligen Gerling-Preis in Köln. Dies gab der Kölner Renn-Verein am Donnerstag in einer Pressemitteilung bekannt.

  • Ex-Winterfavorit Beschäler im Gestüt Graditz

    Ehemaliges „Allofs-Ass“ Langtang wird Deckhengst

    13.12.2018

    Der bislang im Besitz von Fußball-Manager Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof stehende Langtang wird Beschäler im Gestüt Graditz, wie GaloppOnline.de berichtete. Der Campanologist-Sohn gewann 2016 den Preis des Winterfavoriten in Köln und als Dreijähriger das Ittlingen Derby-Trial in Baden-Baden. Außerdem war er Zweiter im Dr. Busch-Memorial in Krefeld.

  • Der Fußball-Star über seine Leidenschaft für den Galoppsport

    Timo Horn liebt die schnellen Rennpferde

    Köln 13.12.2018

    Timo Horn, der Torhüter des 1.FC Köln, ist zu einem großen Fan des Galopprennsports geworden. Auch als Besitzer ist er stark engagiert. Gemeinsam mit Eckhard Sauren, dem Präsidenten des Kölner Renn-Vereins gehört ihm der Spitzenhengst Julio.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm