Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Über 10 Millionen Euro winken bei den International Races

Deutsche Top-Galopper in Hong Kong?

Hong Kong 26. Oktober 2016

Ein Treffen der Weltklassepferde werden auch in diesem Jahr die Hong Kong International Races. Für die vier mit insgesamt 83 Mio. HK-Dollar (ca. 10,7 Mio. Euro) dotierten Gruppe I-Einladungsrennen am 11. Dezember auf dem Sha Tin-Kurs der Ex-Kronkolonie wurden 135 Gäste und 49 Hong Kong-Vollblüter genannt.

Auch Deutschland könnte mit einigen Top-Hoffnungen vertreten sein, vorausgesetzt die genannten Pferde erhalten eine der begehrten Einladungen vom Hong Kong Jockey Club. 

Für den Hong Kong Cup (25 Mio. HK-Dollar, 2.000 m) wurde der im Besitz von Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof stehende und von Andreas Wöhler trainierte Prix Dollar-Gewinner Potemkin eingeschrieben.

In der Hong Kong Mile (23 Mio. HK-Dollar, 1.600 m) besitzt die in französischen Top-Prüfungen so groß gesteigerte Stute Spectre aus dem Stall von Markus Münch ein Engagement.

Während im Sprint keine deutschen Pferde mit von der Partie sein werden, kommen gleich drei Kandidaten für die Hong Kong Vase (16,5 Mio-HK-Dollar, 2.400 m) in Betracht: Stall Nizzas Nightflower (Galopper des Jahres 2015 und zweifache Preis von Europa-Gewinnerin aus dem Quartier von Peter Schiergen), Australian Bloodstocks von Andreas Wöhler vorbereiteter früherer Melbourne Cup-Gewinner Protectionist (gewann 2016 u.a. den pferdewetten.de - Großer Hansa-Preis und den Longines – Großer Preis von Berlin) sowie für dasselbe Team Red Cardinal (Zweiter im Preis von Europa). 

Champions League

Weitere News

  • Am 26. Mai fällt die Entscheidung zur Zukunft der Rennbahn Bremen

    Volksentscheid kommt!

    Bremen 21.02.2019

    Am 26. Mai 2019 fällt die Entscheidung zur Zukunft der Galopprennbahn in Bremen. Bei einer Sondersitzung der Bürgerschaft am Donnerstag fand der von der Bürgerinitiative Rennbahngelände Bremen eingereichte Antrag (zur Erhaltung des Rennbahngeländes als Grün-, Erholungs- und gemeinschaftlich genutzte Fläche) erwartungsgemäß bei den Politikern keine Mehrheit, so dass der Volksentscheid durch die Einwohner Bremens nun kommt.

  • Neue Wettarten kommen eine Woche früher!

    Einführung der „Multi“- und der „2 aus 4“-Wette bereits am 31. März in Köln und Mannheim

    21.02.2019

    Top-Nachricht für alle Pferdewetter in Deutschland: Wettstar und sein Dienstleister haben es geschafft: Die beiden neuen Wettarten – die „Multi“-Wette und die „2 aus 4“ (Deux sur Quatre)-Wette stehen schon beim Renntag am Sonntag, 31. März 2019 auf den Galopprennbahnen in Köln und Mannheim, und damit eine Woche vor der geplanten Einführung, zur Verfügung!

  • Scheich Mohammeds Godolphin-Pferde dominieren alles

    Kronprinz diesmal Neunter in Dubai

    Dubai 21.02.2019

    Bei seinem vierten Auftritt beim Dubai World Cup Carnival am Donnerstagabend auf dem Meydan-Kurs in Dubai kam der deutsche Gruppesieger Kronprinz im Range Rover Velar Handicap (135.000 Dollar, 1.600 m, Gras) nicht über Platz neun hinaus.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm