Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Sensationeller Triumph im Premio Chiusura

Princess Asta ist die Königin von Mailand

Mailand 29. Oktober 2016

Riesen-Überraschung am Samstag auf der Galopprennbahn in Mailand: Fünf Pferde aus Deutschland bestritten den Premio Chiusura (Gruppe III, 70.400 Euro, 1.400 m) auf der Geraden Bahn, und mit Stall Antanandos Princess Asta triumphierte die größte Außenseiterin im Zehner-Feld: Als 315:10-Chance war die dreijährige Canford Cliffs-Tochter aus dem Krefelder Stall von Mario Hofer für Besitzer Franz Prinz von Auersperg ausgesprochen leichte Siegerin.

Mit gewaltigem Speed machte sich Princess Asta mit Jockey Carlo Fiocchi von fünfter Position bequem von Dream Mover und Sadalmelik frei und landete den bislang größten Sieg ihrer Karriere.

Als Vierte hielt sich auch Antalya (A. de Vries/M. Klug) gut, die nur knapp Rang drei verpasste. Schäng (F. Bossa/P. Vovcenko) und Shining Emerald (E. Pedroza/A. Wöhler) kamen am Ende nicht entscheidend weiter und endeten ebenso im geschlagenen Feld wie Double Dream (J. Bojko/A. Wöhler).

Einen deutschen Zuchterfolg gab es am Samstag in Nantes, als die vom Gestüt Etzean gezogene Lord of England-Tochter Penny Lane (P.-Ch. Boudot) im Prix des Sablonnets (Listenrennen, 65.000 Euro, 1.600 m) zum Zuge kam.
 

Champions League

Weitere News

  • Derby-Zweiter Django Freeman startet Richtung Australien

    Aufbruch in die neue Heimat

    Köln 16.07.2019

    Der Derby-Zweite Django Freeman nimmt Kurs auf seine neue Heimat Australien. Am Montag verließ der bislang von Henk Grewe in Köln vorbereitete Klasse-Dreijährige sein Quartier und startete zur ersten Etappe der großen Reise.

  • 18. Erfolg für den Top-Wallach in Vichy

    Gamgoom siegt immer weiter

    Vichy/Frankreich 16.07.2019

    Das Sommer-Meeting in Vichy/Frankreich hätte aus deutscher Sicht gar nicht besser beginnen können. Gleich im ersten Rennen am Montag, einem mit 52.000 Euro dotierten Quinté+-Handicap über kurze 1.000 Meter war der im Besitz des Düsseldorfers Guido Schmitt stehende Gamgoom erneut auf der Siegerstraße.

  • Populäres Allofs-Ass wieder im Top-Rennen des Meetings

    Potemkin erneut im Grand Prix de Vichy

    Vichy/Frankreich 15.07.2019

    Großer Höhepunkt des Sommer-Meetings in Vichy ist am Mittwochabend der Grand Prix de Vichy (Gruppe III, 80.000 Euro, 2.000 m, 4. Rennen um 21:45 Uhr). Hier darf man sehr gespannt sein auf dem im Besitz von Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof stehenden Potemkin (E. Pedroza/A. Wöhler).

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm