Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Am 1. November beginnt der Coach seine neue Aufgabe

Andreas Schütz trainiert in Chantilly

Chantilly 29. Oktober 2016

Es war eine der spannendsten Fragen der vergangenen Wochen: Wo wird Andreas Schütz, früher einer der erfolgreichsten Trainer in Deutschland und anschließend in Hong Kong tätig, nach dem Auslaufen seiner Lizenz in der Ex-Kronkolonie einen Neuanfang starten?

Am Samstag lüftete der Coach das Geheimnis. Schütz berichtete gegenüber dem Internet-Portal GaloppOnline.de, dass er ab dem 1. November seine Zelte in Chantilly aufschlagen werde. 40 Boxen habe er von Hohn Hammond angemietet, die Lizenz in Frankreich sei abgesegnet. Der Trainer rechnet nach eigenen Angaben damit, dass er mit 20 bis 30 Pferden seine Frankreich-Tätigkeit beginnen werde. Dazu zählten auch Pferde deutscher Besitzer, aber auch Klientel aus Hong Kong. Insgesamt beliefe sich die Kapazität auf 40 Boxen.

 

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Miss Mae gewinnt das erste Münchener Zweijährigen-Rennen

    Starke Stallform von Grewe, Steinberg und Richter hält weiter an

    München 23.06.2018

    Premiere in doppelter Hinsicht am Samstag auf der Galopprennbahn in München-Riem: Zum ersten Mal fand hier ein Türkischer Renntag mit großem Beiprogramm statt. Und zum ersten Mal in der Saison 2018 gab es eine Zweijährigen-Prüfung. Hier setzte sich die große Stallform des Kölner Trainers Henk Grewe fort, der mit Miss Mae diese 1.200 Meter-Konkurrenz gewann.

  • Strato am Jubiläumsrenntag endlich wieder vorne

    Pecheur-Power in Magdeburg

    Magdeburg 23.06.2018

    Unter dem Motto 180 Jahre Galopprennen in Magdeburg stand der Renntag am Samstag am Herrenkrug. Bei etwas wechselhafter Witterung ragte der Ausgleich III über 2.050 Meter heraus. Und einmal mehr war es der letztjährige Derby-Siegjockey Maxim Pecheur, der hier in seinem Element war.

  • Starke-Ritt in Royal Ascot nie prominent

    Keine Chance für Merry Go Round

    Ascot/England 22.06.2018

    Deutschlands erste Royal Ascot-Starterin 2018 galt als Riesenaußenseiterin und war ohne Chance: Die von Peter Schiergen für das Gestüt Ebbesloh trainierte zweijährige Stute Merry Go Round endete am Freitag in den Albany Stakes (Gruppe III, 90.000 Pfund, 1.207 m) unter Andrasch Starke im geschlagenen Feld.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm