Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Potemkin triumphiert im Premio Roma

Das nächste „Tor“ für Allofs

Rom 6. November 2016

Tor für VFL Wolfsburg-Manager Klaus Allofs: Eine großartige Saison krönte der in seinem und im Besitz der Stiftung Gestüt Fährhof stehende New Approach-Sohn Potemkin aus dem Stall von Andreas Wöhler am Sonntag in Rom.Unter Stalljockey Eduardo Pedroza gewann der fünfjährige Hengst, der zuvor am Arc-Wochenende in Chantilly den Prix Dollar für sich entschieden hatte, den Premio Roma (Gruppe I, 275.000 Euro, 2.000 m).

Mit viel Speed überspurtete der Mitfavorit aus Deutschland zum Toto von 38:10 auch den lange führenden Robin of Navan mit anderthalb Längen Vorsprung. 

Platz drei ging an den Dallmay-Preis-Gewinner Elliptique. Eckhard Saurens Diplomat hatte unter Carlo Fiocchi keine Chance und belegte den achten und damit vorletzten Platz. 

Potemkin könnte nach dieser Top-Form nun ein Kandidat für die Hong Kong International Races im Dezember sein.

 

Champions League

Weitere News

  • Guignol aus der 3, Iquitos aus der 6

    Günstige Startboxen für deutsches Japan Cup-Duo

    Tokio/Japan 23.11.2017

    Am Sonntag ist Daumendrücken für die deutschen Galoppfans angesagt, denn mit Guignol und Iquitos gibt es gleich zwei hiesige Hoffnungsträger im mit rund 4,9 Millionen Euro dotierten Japan Cup in Tokio, wo es heftig regnete. Der Countdown für dieses Mega-Rennen läuft längst.

  • Starker Rene Piechulek führt Recke-Hoffnung zum Sieg

    Dreijähriger Amun der Final-Held in Dresden

    Dresden 22.11.2017

    Packender Endspurt im letzten Listenrennen der Saison am finalen Grasbahnrenntag am Mittwoch (Buß- und Bettag) in Dresden: Im Großen Preis der Freiberger Bierspezialitäten – Großer Dresdner Herbstpreis (25.000 Euro, 2.200 m) gab es einen Zweikampf, der die Besucher bei angenehmer Witterung begeisterte.

  • Gute Eindrücke aus dem Training in Tokio

    Deutsche Pferde bereit für den Japan Cup

    Tokio/Japan 22.11.2017

    Der Countdown zum Japan Cup läuft auf vollen Touren. Bekanntlich hofft Deutschland am Sonntag auf die beiden Galopp-Cracks Guignol und Iquitos in diesem mit rund 4,9 Millionen Euro dotierten Prestige-Rennen in der Hauptstadt Tokio.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm