Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Löwe mit Top-Gruppe-Abschied in Toulouse?

Gambissara und Salve Venezia im Gruppe-Highlight

Toulouse 8. November 2016

Der Prix Fille de l‘ Air (Gruppe III, 80.000 Euro, 2.100 m) ist traditionell ein spätes Top-Event in Toulouse. An diesem Freitag geben sich in dieser Stuten-Prüfung auch zwei deutsche Ladies die Ehre.

Der Kölner Andreas Löwe, der zum Jahresende aus dem Trainer-Beruf ausscheidet, nannte die Höny-Hoferin Salve Venezia (A. Helfenbein) nach, die gerade in einem Kölner Ausgleich II brillierte, auf weicher Bahn bestens zurechtkommt und sein letzter Gruppe-Starter sein könnte.

Die andere deutsche Hoffnung ist Gambissara (J. Bojko/L. Hammer-Hansen). Als Zweite der Oaks d‘ Italia und zuletzt Dritte Im Großen Preis der Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e.V. in Hannover lief die dreijährige Stute auf gehobenem Niveau gut. Der zu erwartende schwere Boden ist so richtig nach ihrem Geschmack.

Gegnerinnen sind möglicherweise die frischen Listensiegerinnen Five Fifteen und Rosental. Godolphins Powder Snow zeichnete sich in Köln aus, ehe sie im Premio Lydia Tesio in Rom auf Gruppe I-Level chancenlos war.  Die endgültige Starterangabe erfolgt am Mittwoch.


Champions League

Weitere News

  • Championatskampf und Streetfood Festival am Dienstag

    Neusser Abendprogramm mit Sand-Spezialisten und Klug-Assen

    Neuss 16.11.2018

    Am Dienstagabend steht der zweite Teil des Neusser Sandbahn-Winters 2018/2019 an – mit neun Rennen, von denen die Rennen 1 bis 8 via PMU auch wieder ab 17 Uhr nach Frankreich übertragen werden. Und es gibt einen großen Streetfood-Markt mit Köstlichkeiten aus den verschiedensten Ländern. Die Starterfelder sind mit 102 Pferden stark.

  • Das sind die Champions des Jahres 2018

    Die meisten Titelträger stehen bereits fest

    Köln 15.11.2018

    Sieben Renntage stehen in der Saison 2018 noch an, dann ist das Rennjahr Geschichte. Bis zum letzten Tag wird noch um die letzten noch offenen Championate gekämpft. Zahlreiche Titelträger stehen bereits fest.

  • Nachträglicher Auktionsrekord bei 650.000 Euro

    Ancient Spirit nach Australien verkauft

    Bergheim 14.11.2018

    Der diesjährige klassische Sieger Ancient Spirit wurde nach Informationen von GaloppOnline.de nach Australien verkauft. Der Gewinner des Mehl-Mülhens-Rennens in Köln wurde nachträglich zu den Bedingungen der Arqana Arc Sale an BBAG Ireland/Yulong Investments veräußert.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm