Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Löwe mit Top-Gruppe-Abschied in Toulouse?

Gambissara und Salve Venezia im Gruppe-Highlight

Toulouse 8. November 2016

Der Prix Fille de l‘ Air (Gruppe III, 80.000 Euro, 2.100 m) ist traditionell ein spätes Top-Event in Toulouse. An diesem Freitag geben sich in dieser Stuten-Prüfung auch zwei deutsche Ladies die Ehre.

Der Kölner Andreas Löwe, der zum Jahresende aus dem Trainer-Beruf ausscheidet, nannte die Höny-Hoferin Salve Venezia (A. Helfenbein) nach, die gerade in einem Kölner Ausgleich II brillierte, auf weicher Bahn bestens zurechtkommt und sein letzter Gruppe-Starter sein könnte.

Die andere deutsche Hoffnung ist Gambissara (J. Bojko/L. Hammer-Hansen). Als Zweite der Oaks d‘ Italia und zuletzt Dritte Im Großen Preis der Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e.V. in Hannover lief die dreijährige Stute auf gehobenem Niveau gut. Der zu erwartende schwere Boden ist so richtig nach ihrem Geschmack.

Gegnerinnen sind möglicherweise die frischen Listensiegerinnen Five Fifteen und Rosental. Godolphins Powder Snow zeichnete sich in Köln aus, ehe sie im Premio Lydia Tesio in Rom auf Gruppe I-Level chancenlos war.  Die endgültige Starterangabe erfolgt am Mittwoch.


Champions League

Weitere News

  • Imponierender Erfolg des Röttgeners im 55. Preis von Europa

    Derbysieger Windstoß stürmt in Köln allen davon

    Köln 24.09.2017

    Zum ersten Mal seit 1999 (Belenus) triumphierte am Sonntag vor 14.000 Zuschauern mit Gestüt Röttgens Windstoß (32:10) unter Jockey Adrie de Vries wieder der amtierende Derbysieger im nun zum 55. Mal ausgetragenen Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m), dem bedeutendsten Rennen der Saison auf der Galopprennbahn in Köln, und übernahm mit 28 Punkten die Führung in der German Racing Champions League vor Iquitos (22 Punkte) und Dschingis Secret (21 Punkte).

  • Fegentri-Weltmeisterschaft in Mannheim

    Schiergen und Boisgontier sammeln viele Punkte

    Mannheim 24.09.2017

    Die Weltmeisterschaft der Fegentri-Amateure war beim Saisonfinale am Sonntag in Mannheim zu Gast. Lokalmatador Horst Rudolph durfte sich im Herren-Wettbewerb in einem Ausgleich IV über 2.500 Meter über den ersten Karrieretreffer von Bill Ferdinand (31:10) freuen, der von Vincenz Schiergen zu einem leichten Sieg über Giant Grizzly und Avorio führte.

  • Imponierender Sieg der Favoritin im Winterkönigin-Trial

    Merkel-Triumph mit Rock my Love in Köln

    Köln 23.09.2017

    Ob Bundeskanzlerin Angela Merkel am Sonntag die Bundestagswahl gewinnen wird, ist noch offen. Doch ein Namensvetter von ihr durfte bereits am Samstag feiern: Günter Merkel, Unternehmer aus Iffezheim, hatte als Besitzer der zweijährigen Holy Roman Emperor-Tochter Rock my Love (18:10), die Ralf Kredel im Gestüt Etzean gezogen hatte, Tränen in den Augen. Denn die von Champion Markus Klug für Merkel trainierte heiße Favoritin imponierte beim Auftakt des Europa-Meetings auf der ganzen Linie.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm