Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Powder Snow vorne, Deutsche ohne Möglichkeit

Kölner Gewinnerin siegt auch in Toulouse

Toulouse 11. November 2016

Das letzte europäische Gruppe-Rennen 2016 auf der Flachbahn wurde am Freitag in Toulouse entschieden – der Prix Fille de l‘ Air (Gruppe III, 80.000 Euro, 2.100 m). Um es vorweg zu nehmen, die beiden deutschen Stuten spielten als Außenseiterinnen keine entscheidende Rolle:

Salve Venezia (A. Helfenbein), die letzte Gruppe-Starterin in der Karriere des Kölner Trainers Andreas Löwe, kam aus hinteren Regionen nur ins Mittelfeld des 13er-Feldes und tat sich ebenso früh schwer wie die von Lennart Hammer-Hansen aus Iffezheim entsandte Gambissara (J. Bojko), die außen weite Wege ging und gleichermaßen im geschlagenen Feld einkam.

Der Sieg ging an die im Besitz von Sheikh Mohammeds Godolphin-Stall stehende und von Henri-Alex Pantall aufgebotene dreijährige Dubawi-Tochter Powder Snow (102:10), die Ende September den Kölner Stutenpreis (Listenrennen gewonnen hatte und anschließend Sechste im Premio Lydia Tesio (Gr. I) in Rom gewesen war. Unter Aurelien Lemaitre hatte sie mit der Außenseiterin Restiana sowie der Mitfavoritin Rosental früh keine Probleme mehr.

Interessant aus deutscher Sicht: Das Gestüt Görlsdorf sicherte sich letztes Jahr bei den Tattersalls December Sales die Mutter von Powder Snow, SNOW BALLERINA – Eine Sadlers Wells-Tochter für 27.000 GNS aus dem Godolphin-Imperium. Aktuell ist SNOW BALLERINA tragend von Derby-Sieger SEA THE MOON.

Champions League

Weitere News

  • Der „perfekte Vortrag“ mit Lady Magic vor fast 10.000 Zuschauern

    Österreichische Stute gewinnt erneut in München

    München 24.06.2019

    Mit dem auch in diesem Jahr wieder bestens besuchten Auto Häusler-Renntag (knapp 10.000 Zuschauer) wurde das stattliche Galopp-Programm am Montagabend in München fortgesetzt. Wie schon am Maifeiertag sollte sich die weite Reise aus Österreich für Klaus Koglers Lady Magic so richtig lohnen. Denn im über 2.200 Meter führenden Ausgleich III feierte die 3,8:1-Mitfavoritin ihren zweiten Saisonsieg.

  • Fragezeichen hinter Winterfuchs, Secret Potion mit Vargiu

    Noch 29 Pferde im IDEE 150. Deutschen Derby

    Hamburg 24.06.2019

    In zwei Wochen ist das IDEE 150. Deutsche Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m) bereits Geschichte, denn am 7. Juli steht der große Showdown im Rennen des Jahres in Hamburg an. 29 Pferde besitzen mit Stand Montag, 24. Juni noch ein Engagement für das Blaue Band.

  • Interview mit Petra Stucke, Besitzerin von Namos, dem Überraschungssieger der Silbernen Peitsche 2019

    „Insgesamt also unvergessliche und unbezahlbare Glücksmomente!“

    24.06.2019

    Es war wohl die Überraschung des Frühjahrsmeetings 2019 in Baden-Baden: Namos fliegt an der Innenseite der Zielgeraden regelrecht an seine Konkurrenten heran und gewinnt die Silberne Peitsche mit einer halben Länge Vorsprung. Namos, 3 Jahre alt, größter Außenseiter des bedeutenden Rennens, bisher nur auf der Heimatbahn gestartet und einziges Pferd seiner Besitzerin Petra Stucke. Im Interview sprechen wir über ihre gemeinsame Geschichte und darüber, wie es ist, als Privatperson ein Rennpferd zu besitzen.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm