Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Tolle Besetzung im Großen Dresdner Herbstpreis

Listen-Spektakel und Grasbahn-Finale 2016

Dresden 14. November 2016

Der Buß- und Bettags-Mittwoch wird ein ganz besonderer Feiertag in Dresden. Denn an diesem Tag steht nicht nur das Saisonfinale 2016 in Dresden an, sondern gleichzeitig das Finale der Grasbahn-Saison in ganz Deutschland. Und zum guten Schluss präsentiert man mit dem Großen Dresdner Herbstpreis (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.200 m, 6. Rennen um 14 Uhr) noch ein echtes Highlight – das finale Listenrennen des Jahres hierzulande.

In dieser mit 25.000 Euro dotierten und über 2.200 Meter führenden Prüfung (6. Rennen um 14 Uhr) geben sich in einem tollen Zwölfer-Feld sogar Pferde die Ehre, die schon in Grupperennen unterwegs waren. Allen voran der Auenqueller Global Storm (B. Murzabayev), der klarer Favorit werden dürfte. Der Schützling von Roland Dzubasz war der Überraschungs-Dritte im Preis der Deutschen Einheit und steigerte seine Handicap-Marke dort enorm.

Aber auch die aus anspruchsvollen Aufgaben kommenden Cashman (J. Bojko) und Palang (F. Minarik) sowie die im Magdeburger Auktionsrennen erfolgreiche Fosun (M. Seidl) sind hier weit vorne zu erwarten.

Ein Zweijährigen-Rennen sowie stark bestückte Handicaps runden die Karte von acht Rennen ab 11:30 Uhr. Natürlich gibt es auch eine Viererwette mit einer Garantie-Auszahlung von stolzen 20.000 Euro im 7. Rennen um 15 Uhr (Ausgleich III, 1.900 m). Hier empfehlen wir Ihnen vor allem die beiden frischen Sieger For England (J. Bojko) und Joker (M. Cadeddu).
 

Champions League

Weitere News

  • Interview mit Ralph Siegert

    "Welcher Besitzer oder Trainer träumt nicht davon, "sein" Pferd im Derby starten zu sehen?"

    Deutschlandweit 20.05.2019

    Ralph Siegert gewann im Rahmen der Wahl zum Galopper des Jahres 2018 den spektakulären Hauptpreis, die virtuelle Mitbesitzerschaft von „Django Freeman“ bei drei Rennen. Im Interview berichtet er von der Bekanntgabe des Gewinns, den Bavarian Classics und vom Gefühl, einen Starter im Hamburger Derby zu haben.

  • WEMPE 99. German 1.000 Guineas der nächste Klassiker

    Axana gegen starke Gaststuten in Düsseldorf?

    Düsseldorf 20.05.2019

    Es ist „Classic-Time“ im deutschen Galopprennsport: Nur eine Woche nach dem Mehl-Mülhens-Rennen in Köln geht am Sonntag auf der Galopprennbahn in Düsseldorf mit den WEMPE 99. German 1.000 Guineas (Gruppe II, 125.000 Euro, 1.600 m) auch der erste Klassiker für die Stuten über die Bühne.

  • Fox Champion siegt, Gäste im Mehl-Mülhens-Rennen auf Platz 1 bis 7

    Totaler ausländischer Triumph im Köln-Klassiker

    Köln 19.05.2019

    Totaler Triumph der Gäste im ersten Klassiker der deutschen Galopp-Saison 2019 auf der Galopprennbahn in Köln: Im sensationell besetzten 34. Mehl-Mülhens-Rennen – German 2.000 Guineas (Gruppe II, 153.000 Euro, 1.600 m) belegten die aus England und Irland angereisten Pferde die Plätze eins bis sieben im elfköpfigen Feld. Der von Star-Trainer Richard Hannon für King Power Racing aus England aufgebotene dreijährige Hengst Fox Champion triumphierte mit Jockey-Shooting Star Oisin Murphy (23) vor 10.000 Zuschauern vor Arctic Sound und Great Scot.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm