Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Tolle Besetzung im Großen Dresdner Herbstpreis

Listen-Spektakel und Grasbahn-Finale 2016

Dresden 14. November 2016

Der Buß- und Bettags-Mittwoch wird ein ganz besonderer Feiertag in Dresden. Denn an diesem Tag steht nicht nur das Saisonfinale 2016 in Dresden an, sondern gleichzeitig das Finale der Grasbahn-Saison in ganz Deutschland. Und zum guten Schluss präsentiert man mit dem Großen Dresdner Herbstpreis (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.200 m, 6. Rennen um 14 Uhr) noch ein echtes Highlight – das finale Listenrennen des Jahres hierzulande.

In dieser mit 25.000 Euro dotierten und über 2.200 Meter führenden Prüfung (6. Rennen um 14 Uhr) geben sich in einem tollen Zwölfer-Feld sogar Pferde die Ehre, die schon in Grupperennen unterwegs waren. Allen voran der Auenqueller Global Storm (B. Murzabayev), der klarer Favorit werden dürfte. Der Schützling von Roland Dzubasz war der Überraschungs-Dritte im Preis der Deutschen Einheit und steigerte seine Handicap-Marke dort enorm.

Aber auch die aus anspruchsvollen Aufgaben kommenden Cashman (J. Bojko) und Palang (F. Minarik) sowie die im Magdeburger Auktionsrennen erfolgreiche Fosun (M. Seidl) sind hier weit vorne zu erwarten.

Ein Zweijährigen-Rennen sowie stark bestückte Handicaps runden die Karte von acht Rennen ab 11:30 Uhr. Natürlich gibt es auch eine Viererwette mit einer Garantie-Auszahlung von stolzen 20.000 Euro im 7. Rennen um 15 Uhr (Ausgleich III, 1.900 m). Hier empfehlen wir Ihnen vor allem die beiden frischen Sieger For England (J. Bojko) und Joker (M. Cadeddu).
 

Champions League

Weitere News

  • Wild Max gegen Weltstar im Dr. Busch-Memorial

    Wichtige Etappe für die Top-Dreijährigen in Krefeld

    Krefeld 19.04.2018

    Am Sonntag beim großen Saisonstart in Krefeld steht eine besonders wichtige Vorprüfung für das Deutsche Derby am 8. Juli in Hamburg und das Mehl-Mülhens-Rennen am 21. Mai in Köln bevor - das Rennen um den Preis der SWK Stadtwerke Krefeld - Dr. Busch-Memorial (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.700 m, 6. Rennen um 17 Uhr).

  • Top-Besetzung im Preis von Dahlwitz in Berlin-Hoppegarten

    Derby-Zweiter Enjoy Vijay reist in die Hauptstadt

    Berlin-Hoppegarten 19.04.2018

    Die Rennbahn Berlin-Hoppegarten präsentiert am Sonntag, dem zweiten Tag des ersten Meetings 2018, den Frühlings-Renntag mit acht Rennen ab 14 Uhr. Im Mittelpunkt steht ein vielversprechendes Listenrennen. Eine große Tradition besitzt der Preis von Dahlwitz (27.000 Euro, 2.000 m, 6. Rennen um 16:40 Uhr).

  • Enkelin der Anna Paola gewinnt Listenrennen

    Deutscher Zucht-Sieg in Newmarket

    Newmarket/England 19.04.2018

    Die deutsche Zucht sorgte auch beim Craven-Meeting am Mittwoch in Newmarket/England für Schlagzeilen. Im European Free Handicap (Listenrennen, 50.000 Pfund, ca. 57.000 Euro, 1.400 m) siegte mit der Dubawi-Tochter Anna Nerium eine Enkelin der großartigen deutschen Stute Anna Paola.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm