Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Zustand des Jockeys hat sich verbessert

Tylicki kann Intensivstation verlassen

England 16. November 2016

Frederik Tylicki, vor wenigen Wochen in Kempton so schwer gestürzter Jockey, konnte am Dienstag die Intensivstation des St George Hospitals verlassen und befindet sich inzwischen auf der normalen Krankenstation, die auf Verletzungen der Wirbelsäule spezialisiert ist.

Tylicki kann aufgrund einer Lähmung die untere Körperhälfte nicht bewegen, doch sein Zustand insoweit verbessert, dass er nicht nach 15 Tagen nicht mehr auf der Intensivstation behandelt werden muss. „Freddy und seine Familie sind darüber sehr erleichtert. Freddy dankt jedem einzelnen für die wunderbare Unterstützung und Hilfe während dieser schwierigen Zeit“, heißt es in einem Statement des Injured Jockeys Fund.

Tylicki werde noch eine Zeitlang in dieser Klinik bleiben. Besuchszeiten seien sehr eingeschränkt und nur nach vorheriger Rücksprache mit der Familie möglich.

Die Anteilnahme und Unterstützung der Rennsportgemeinde ist enorm. Auf der Spendenseite von Matt Chapman im Internet kamen 330.000 Pfund zusammen. Die Besitzervereinigung und der Trainer- und Jockey-Verband in Deutschland spendeten 10.000 Euro. Auf der BBAG-Internetseite wird  ein Decksprung zu Protectionist versteigert.
 

Champions League

Weitere News

  • Noor Al Hawa mit weiterer Glanzleistung im Millionenrennen

    Zum zweiten Mal glänzender Zweiter in Katar!

    Doha/Katar 24.02.2018

    Am Samstag wiederholte sich in der Katar-Hauptstadt Doha Galopp-Geschichte: Wie schon vor einem Jahr machte der von Andreas Wöhler für die Al Wasmiyah Farm trainierte Noor Al Hawa die deutschen Galoppfans stolz und wurde wie 2017 glänzender Zweiter in der H.H. The Emir’s Trophy (Gruppe I, 1 Million Dollar, 2.400 m).

  • Deutscher Gast auf dem Ehrenplatz im Cagnes-Highlight

    Nur Garlingari zu stark für Parviz

    Cagnes-sur-mer/Frankreich 24.02.2018

    Es waren die Tage der tollen deutschen Platzierungen in internationalen Prüfungen. Nach dem dritten Rang von Diplomat und dem Ehrenplatz von Noor Al Hawa in Katar zeigte auch der von Waldemar Hickst für Darius Racing trainierte Parviz (Clement Lecoeuvre) am Samstag als Zweiter in Cagnes-sur-mer eine erstklassige Leistung.

  • Erneute Top-Leistung des Sauren-Galoppers im 200.000er

    Diplomat in Katar starker Dritter

    Doha/Katar 23.02.2018

    Eckhard Saurens Diplomat vertrat Deutschland am Freitagabend einmal mehr ausgesprochen würdig in Katar: Nach dem vierten Rang im Vorjahr belegte der von Mario Hofer in Krefeld vorbereitete siebenjährige Teofilo-Sohn im mit 200.000 Dollar dotierten Irish Thoroughbred Marketing Cup (Gruppe II, 1.600 m) Platz drei.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm