Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Iquitos und Nightflower sind bereit für den Japan Cup

Der Countdown für Tokio läuft

Tokio/Japan 21. November 2016

Der Countdown für eines der bedeutendsten Rennen der Welt ist in vollem Gange: Der Japan Cup, mit rund 5,5 Millionen Euro dotiertes Top-Event am Sonntag über 2.400 Meter in Tokio, zieht alle Turffreunde in seinen Bann.

Neben den heimischen Cracks sind auch drei Gäste in diesem Jahr mit von der Partie, zwei davon kommen aus Deutschland, der dritte ist der Franzose Erupt: Sowohl Iquitos, der erste Gewinner der German Racing Champions League, als auch die Top-Stute Nightflower sind bereits am 16. November – gemeinsam mit dem Franzosen Erupt – sicher in Tokio gelandet. Zunächst stand die Quarantäne in der JRA Horseracing School auf dem Programm.

Bereits am Dienstag können beide Pferde die Quarantäne Station verlassen und werden dann direkt auf der Rennbahn Tokio auf das Highlight am Sonntag vorbereitet. Begleitet wurden Iquitos von Sonja Gemballa-Ferguson, der Ehefrau von Jockey Ian Ferguson, und Nightflower von Patrick Gibson. Nightflowers Reiter wird Andrasch Starke sein.

Die beiden Trainer – Hans-Jürgen Gröschel (Iquitos) und Peter Schiergen (Nightflower) werden in den nächsten Tagen im Land der aufgehenden Sonne erwartet.



 

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Bestens bestückte Sandbahnrennen am Dienstag in Neuss

    Katar-Derby-Test für Northsea Star

    Neuss 17.11.2017

    Die Sandbahnrennen gehen am Dienstag in Neuss in die nächste Runde, wenn ein PMU-Renntag mit insgesamt acht Rennen ab 17 Uhr ansteht. Alle Prüfungen, die sehr gut zusammengekommen sind, werden auch live nach Frankreich übertragen. Selbstverständlich sind wieder etliche Spezialisten der Szene mit von der Partie.

  • Presseerklärung

    Köln 17.11.2017

    Mit großem Erstaunen und Verärgerung musste der DVR e.V. aus der Presse entnehmen, dass der Mülheimer Rennverein Raffelberg e.V. gestern den Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens über das Vermögen des Mülheimer Rennvereins Raffelberg e.V. gestellt haben soll. Das Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V. wird erneut vor vollendete Tatsachen gestellt.

  • Anzahl der Bedeckungen insgesamt in Deutschland leicht gestiegen

    Soldier Hollow der meistbeschäftigte Deckhengst 2017

    17.11.2017

    Soldier Hollow, hocherfolgreicher Beschäler im Gestüt Auenquelle, ist der Deckhengst 2017 in Deutschland mit den meisten Bedeckungen. 111 Stuten suchten den Vater des Großen Preis von Berlin-, Gerling-Preis, Hansa-Preis- und Prix Foy-Siegers Dschingis Secret auf.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm