Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Allofs-Ass verzichtet auf das Millionenrennen

Potemkin nicht nach Hong Kong

Hong Kong 24. November 2016

Die Hong Kong International Races am 11. Dezember werden wieder der Schlusspunkt der Top-Flach-Saison auf der Weltbühne des Galopprennsports sein. Auf dem Sha Tin-Kurs vor den Toren der Ex-Kronkolonie werden 83 Millionen HK-Dollar (rund 10 Mio. Euro) in den vier Einladungsrennen ausgeschüttet. 26 Gruppe I-Sieger befinden sich unter den 56 vom Hong Kong Jockey Club ausgewählten Pferden, darunter auch die vier letztjährigen Sieger A Shin Hikari, Highland Reel, Maurice und Peniaphobia.

Aus Deutschland erhielt der von Andreas Wöhler für Klaus Allofs und die Stiftung Gestüt Fährhof vorbereitete Potemkin eine Einladung für den Hong Kong Cup (25 Mio. HK-Dollar, ca. 3 Mio. Euro, 2.000 m). Doch wie der Erfolgstrainer auf Anfrage von German Racing erklärte, wird der Premio Roma-Sieger nicht nach Hong Kong reisen. „Er läuft nicht“, erklärte Wöhler. Der so stark gesteigerte Seriensieger genießt also bereits seine Winterruhe. Damit wird es aller Voraussicht nach keine deutschen Starter bei den International Races geben.

 

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Der Hauptpreis

    Jetzt abstimmen zum Galopper des Jahres!

    Deutschlandweit 18.02.2019

    Werden Sie virtueller Mitbesitzer von Django Freeman bei drei Rennen.

  • Nur fünf Streichungen für das Rennen des Jahres

    Noch 91 Pferde im Derby 2019

    Hamburg 18.02.2019

    91 Pferde besitzen noch ein Engagement für das IDEE 150. Deutsche Derby am 7. Juli 2019 auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn. Nur vier Pferde wurden am Montag beim nächsten Streichungstermin aus dem Aufgebot für das Rennen des Jahres genommen.

  • Überraschungen und Favoritensiege auf der Sandbahn

    Town Charter überragt im Preis des Dortmunder Boxsports

    Dortmund 17.02.2019

    Sonnenschein, frühlingshafte Temperaturen: An Winterrennen erinnerte am Sonntag auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel nur wenig. „Stimmung und Zuschauerzuspruch bei idealen äußeren Bedingungen waren sehr gut, auch mit dem Umsatz sind wir zufrieden“, freute sich der Präsident des Dortmunder Rennvereins, Andreas Tiedtke.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm