Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Allofs-Ass verzichtet auf das Millionenrennen

Potemkin nicht nach Hong Kong

Hong Kong 24. November 2016

Die Hong Kong International Races am 11. Dezember werden wieder der Schlusspunkt der Top-Flach-Saison auf der Weltbühne des Galopprennsports sein. Auf dem Sha Tin-Kurs vor den Toren der Ex-Kronkolonie werden 83 Millionen HK-Dollar (rund 10 Mio. Euro) in den vier Einladungsrennen ausgeschüttet. 26 Gruppe I-Sieger befinden sich unter den 56 vom Hong Kong Jockey Club ausgewählten Pferden, darunter auch die vier letztjährigen Sieger A Shin Hikari, Highland Reel, Maurice und Peniaphobia.

Aus Deutschland erhielt der von Andreas Wöhler für Klaus Allofs und die Stiftung Gestüt Fährhof vorbereitete Potemkin eine Einladung für den Hong Kong Cup (25 Mio. HK-Dollar, ca. 3 Mio. Euro, 2.000 m). Doch wie der Erfolgstrainer auf Anfrage von German Racing erklärte, wird der Premio Roma-Sieger nicht nach Hong Kong reisen. „Er läuft nicht“, erklärte Wöhler. Der so stark gesteigerte Seriensieger genießt also bereits seine Winterruhe. Damit wird es aller Voraussicht nach keine deutschen Starter bei den International Races geben.

 

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Forum Galopp mit engagierter und informativer Diskussion

    Aktive Diskussionsrunde in Düsseldorf zum Thema Galopp

    Düsseldorf 15.12.2018

    Im Teehaus des Düsseldorfer Reiter- und Rennvereins trafen sich heute rund 70 Interessierte des Galopprennsports und diskutierten über verschiedene Themen. Dazu hatten das Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V. und die Sport-Welt eingeladen. Besitzer,Züchter, Trainer, Journalisten und Verantwortliche aus den Rennvereinen waren der Einladung gefolgt und beteiligten sich an einer regen und engagierten Diskussion.

  • Neuer Partner für den bisherigen Gerling-Preis ab 2019

    Carl Jaspers Versicherungskontor neuer Sponsor in Köln

    Köln 13.12.2018

    Carl Jaspers Versicherungskontor wird ab 2019 neuer Namensgeber für den ehemaligen Gerling-Preis in Köln. Dies gab der Kölner Renn-Verein am Donnerstag in einer Pressemitteilung bekannt.

  • Ex-Winterfavorit Beschäler im Gestüt Graditz

    Ehemaliges „Allofs-Ass“ Langtang wird Deckhengst

    13.12.2018

    Der bislang im Besitz von Fußball-Manager Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof stehende Langtang wird Beschäler im Gestüt Graditz, wie GaloppOnline.de berichtete. Der Campanologist-Sohn gewann 2016 den Preis des Winterfavoriten in Köln und als Dreijähriger das Ittlingen Derby-Trial in Baden-Baden. Außerdem war er Zweiter im Dr. Busch-Memorial in Krefeld.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm