Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Startboxen 5 und 15 für unsere Cracks im Japan Cup

Top-Box für Iquitos, Nightflower von außen

Tokio/Japan 24. November 2016

17 Pferde bestreiten am Sonntag den Japan Cup, eines der bedeutendsten Rennen der Welt in Tokio. Und mit Iquitos (Ian Ferguson/Hans-Jürgen Gröschel), dem Gewinner der German Racing Champions League, und „Galopper des Jahres 2015“ Nightflower (Andrasch Starke/Peter Schiergen) sind zwei Top-Stars aus Deutschland dabei (German Racing berichtete).

Am Donnerstag mussten sie auf Schnee trainieren, denn es gab den ersten Schneefall im November in der japanischen Hauptstadt seit dem Jahr 1955. Doch aufgrund der Top-Drainage dürfte der Boden am Sonntag sicherlich nicht weich werden.

Bei der Startboxen-Auslosung hatte Iquitos das Glück auf seiner Seite. Der Sieger im Longines – Großer Preis von Baden wird aus der Box 5 in das mit umgerechnet rund 5,5 Millionen Euro dotierte Event gehen. Weniger Fortune hatte Nightflower, denn sie muss aus Startbox 15 ins Rennen gehen, also fast ganz an der Außenseite, was auf der 2.400 Meter-Distanz sicherlich eher von Nachteil ist.

Der dritte Europäer Erupt (Pierre-Charles Boudot/Francis-Henri Graffard) geht aus Box 8 auf die Reise. Der voraussichtliche Favorit Kitasan Black startet ganz innen aus der „1“ Gold Actors Ausgangsposition ist die Nummer 3, während der ebenfalls hochgehandelte Reel Steel neben Nightflower mit der Startbox 16 eine ungünstige Position zugelost bekam.


 

Champions League

Weitere News

  • Erfolg nach Top-De Vries-Ritt im 31. Großer Preis der Wirtschaft in Dortmund

    Degas lernt das Siegen

    Dortmund 24.06.2018

    Der fünfjährige Wallach Degas hat sich am Sonntag auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel den 31. Großer Preis der Wirtschaft – ein Rennen der Europa-Kategorie Gruppe 3 - geholt. Der Erfolg für das Gestüt Röttgen kam etwas überraschend, denn in der Vergangenheit gewann Degas nicht allzu viele Rennen, und der letzte Sieg im April kam am „Grünen Tisch“ zustande, da der ursprüngliche Sieger Wonnemond disqualifiziert wurde.

  • Aronius Zweiter in Frauenfeld, Poldi’s Liebling in Prag

    Zwei Ehrenplätze für deutsche Pferde in europäischen Derbys

    Frauenfeld/Prag 24.06.2018

    Zwei europäische Derbys waren am Sonntag das Ziel deutscher Pferde, und die Bilanz waren zwei ausgezeichnete Ehrenränge. Im 37. Swiss Derby (75.000 Franken, ca. 65.000 Euro, 2.400 m) in Frauenfeld/Schweiz kamen vier der acht Starter aus hiesigen Quartieren. Am besten schnitt der von Christian von der Recke für den Stall Nizza trainierte Aronius als Zweiter ab.

  • Miss Mae gewinnt das erste Münchener Zweijährigen-Rennen

    Starke Stallform von Grewe, Steinberg und Richter hält weiter an

    München 23.06.2018

    Premiere in doppelter Hinsicht am Samstag auf der Galopprennbahn in München-Riem: Zum ersten Mal fand hier ein Türkischer Renntag mit großem Beiprogramm statt. Und zum ersten Mal in der Saison 2018 gab es eine Zweijährigen-Prüfung. Hier setzte sich die große Stallform des Kölner Trainers Henk Grewe fort, der mit Miss Mae diese 1.200 Meter-Konkurrenz gewann.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm