Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Startboxen 5 und 15 für unsere Cracks im Japan Cup

Top-Box für Iquitos, Nightflower von außen

Tokio/Japan 24. November 2016

17 Pferde bestreiten am Sonntag den Japan Cup, eines der bedeutendsten Rennen der Welt in Tokio. Und mit Iquitos (Ian Ferguson/Hans-Jürgen Gröschel), dem Gewinner der German Racing Champions League, und „Galopper des Jahres 2015“ Nightflower (Andrasch Starke/Peter Schiergen) sind zwei Top-Stars aus Deutschland dabei (German Racing berichtete).

Am Donnerstag mussten sie auf Schnee trainieren, denn es gab den ersten Schneefall im November in der japanischen Hauptstadt seit dem Jahr 1955. Doch aufgrund der Top-Drainage dürfte der Boden am Sonntag sicherlich nicht weich werden.

Bei der Startboxen-Auslosung hatte Iquitos das Glück auf seiner Seite. Der Sieger im Longines – Großer Preis von Baden wird aus der Box 5 in das mit umgerechnet rund 5,5 Millionen Euro dotierte Event gehen. Weniger Fortune hatte Nightflower, denn sie muss aus Startbox 15 ins Rennen gehen, also fast ganz an der Außenseite, was auf der 2.400 Meter-Distanz sicherlich eher von Nachteil ist.

Der dritte Europäer Erupt (Pierre-Charles Boudot/Francis-Henri Graffard) geht aus Box 8 auf die Reise. Der voraussichtliche Favorit Kitasan Black startet ganz innen aus der „1“ Gold Actors Ausgangsposition ist die Nummer 3, während der ebenfalls hochgehandelte Reel Steel neben Nightflower mit der Startbox 16 eine ungünstige Position zugelost bekam.


 

Champions League

Weitere News

  • Baden Racing bereit für den Saisonauftakt

    Alle Zeichen auf „Grün“ für das Frühjahrsmeeting

    Baden-Baden 21.05.2019

    Das Frühjahrsmeeting vom 30. Mai bis 2. Juni kann kommen: Die Rennbahnprüfungskommission des Galopper-Dachverbands Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen DVR hat das Geläuf der Galopprennbahn Baden-Baden · Iffezheim genau geprüft und für gut befunden. „Wir haben viel Lob für unsere Anstrengungen bekommen“, sagt Geschäftsführerin Jutta Hofmeister vom Rennveranstalter Baden Racing.

  • Keine schweren Verletzungen, Pfingsten voraussichtlich wieder fit

    Alexander Pietsch auf dem Weg der Besserung

    Köln 21.05.2019

    Jockey Alexander Pietsch befindet sich nach seinem Sturz am vergangenen Samstag mit El Faras in Mülheim auf dem Weg der Besserung, wird aber voraussichtlich erst wieder am Pfingstwochenende in den Sattel steigen können.

  • Interview mit Ralph Siegert

    "Welcher Besitzer oder Trainer träumt nicht davon, "sein" Pferd im Derby starten zu sehen?"

    Deutschlandweit 20.05.2019

    Ralph Siegert gewann im Rahmen der Wahl zum Galopper des Jahres 2018 den spektakulären Hauptpreis, die virtuelle Mitbesitzerschaft von „Django Freeman“ bei drei Rennen. Im Interview berichtet er von der Bekanntgabe des Gewinns, den Bavarian Classics und vom Gefühl, einen Starter im Hamburger Derby zu haben.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm