Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Schwedische Wettfirma Betsson AB kauft RaceBets Ltd.

RaceBets International Limited mit neuem Gesellschafter

Köln 7. Dezember 2016

Am gestrigen Dienstagabend wurden die Kaufverträge unterzeichnet und der Millionen-Deal für den Rennsport damit offiziell.

Die an der Stockholmer Börse notierte Betsson Gruppe übernimmt RaceBets International Limited, den in Malta ansässigen Anbieter von Pferdewetten. Der Kaufpreis liegt bei 34 Millionen Euro. Weitere sechs Millionen Euro zahlt Betsson AB bei Erreichen festgelegter Ziele innerhalb der nächsten zwei Jahre. Die Bettertainment GmbH, deren 100 %-ige Tochter die RaceBets International Limited ist, beabsichtigt, einen wesentlichen Teil der ihr zufließenden Mittel unmittelbar nach Erhalt an die Gesellschafter auszuschütten. Dies bedeutet für die DVR Wettbetriebs GmbH, die mit einem Anteil von 39,52 Prozent an RaceBets beteiligt war, den Erhalt eines zweistelligen Millionenbetrags.

Da die Betsson AB eine börsennotierte Gesellschaft ist, verliefen die Gespräche unter strenger Geheimhaltung. Der Abschluss der Transaktion – die Zustimmung des Kartellamtes wird noch benötigt – wird für Januar 2017 erwartet. Zug um Zug mit der Zahlung des Kaufpreises erfolgt dann der Übergang der Geschäfte an die Betsson AB. Während RaceBets als eigenständige Marke bestehen bleibt, soll das Produkt zusätzlich in Betssons IT-Plattform integriert werden, auf deren Basis über 20 Gaming-Webseiten betrieben werden. Das heutige Management von RaceBets wird dem neuen Eigentümer hierfür noch mindestens 12 Monate zur Seite stehen. „Pferdewetten ist in vielen unserer Märkte von großer Bedeutung und der Hauptgrund für den Kauf von RaceBets ist die schnelle Integration eines erstklassigen Pferdewettproduktes in unsere wichtigsten Marken“, so Ulrik Bengtsson, CEO von Betsson AB. „Deutschland wird auch weiterhin ein wichtiger Markt für RaceBets bleiben und wir werden den deutschen Galopprennsport weiter unterstützen“, so Bengtsson weiter. 

Die beteiligte DVR Wettbetriebs GmbH stimmte den Verkaufsplänen des Vorstands, Beirats und der Gesellschafter der Bettertainment GmbH zu und wird mit den zuständigen Gremien bis Ende Januar 2017 Vorschläge erarbeiten, wie die Gelder aus diesem Deal vertragskonform und steuerlich sowie wirtschaftlich optimal verteilt werden. Hier sind nicht nur die Gremien des DVR, sondern auch Geschäftsführung, Beirat und Gesellschafterversammlung der DG Deutschen Galopprennsport Beteiligungs GmbH & Co. KG gemeint, da diese mit gut 12 Prozent an der DVR Wettbetriebs GmbH beteiligt ist. 

Insgesamt ist es ein sehr großer Erfolg, da die Beteiligung an der Bettertainment GmbH in wenigen Jahren einen hohen Profit eingebracht hat. Die in 2010 getätigte Investition hat sich vervierfacht – ganz abgesehen von zusätzlichen erheblichen Ausschüttungen. „Zwar haben wir jetzt unseren mittelbaren Einfluss auf das operative Wettvermittlungs- und Buchmachergeschäft bei RaceBets verloren, haben aber ein finanzielles Polster, das uns erlauben wird die ein oder andere wichtige strategische Option für die positive Gestaltung des Rennsports zu nutzen“, so Jan Antony Vogel, Geschäftsführer des DVR. „Der deutsche Rennsport freut sich auf eine konstruktive Zusammenarbeit mit der Betsson AB, die sicher ein wichtiger Part im Vertrieb des deutschen Galopprennsports werden wird“, so Vogel weiter.

Champions League

Weitere News

  • Zahlreiche Überraschungen in Neuss

    Mister Spock übernimmt das Kommando

    Neuss 11.12.2018

    Gewaltig war auch am Dienstag die Resonanz bei der PMU-Veranstaltung auf der Neusser Sandbahn mit prall gefüllten Starterfeldern. Kein Wunder, dass es auch die ein oder andere Überraschung gab, wie im Ausgleich III über 1.500 Meter. Hier zeigte der siebenjährige Wallach Mister Spock, benannt nach einer Figur aus der legendären TV-Reihe „Raumschiff Enterprise“, einen glänzenden Einstand für die Honzrather Besitzertrainerin Selina Ehl und erinnerte sich an seine Top-Formen.

  • 100 Stuten in der Liste für den Henkel – Preis der Diana

    Noch 101 Pferde im Derby 2019

    Hamburg/Düsseldorf 11.12.2018

    Die beiden bedeutendsten Rennen der deutschen Galoppsaison 2019 werfen bereits ihre Schatten voraus. Denn am Montag war der nächste Streichungstermin für das IDEE 150. Deutsche Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m) am 7. Juli in Hamburg und für den 161. Henkel – Preis der Diana (Gruppe I, 500.000 Euro, 2.200 m) am 4. August in Düsseldorf.

  • Deutsche Hoffnung steuert 500.000 Dollar-Event an

    Sahelian ins Qatar Derby

    Doha/Katar 10.12.2018

    Das Qatar Derby am 22. Dezember im Al Rayyan Park der Hauptstadt Doha wird aller Voraussicht nach mit deutscher Beteiligung ausgetragen. Der von Waldemar Hickst für Darius Racing trainierte dreijährige Wallach Sahelian – erworben bei der Arqana Auktion über die HFTB Racing Agency - erhielt am Montag eine Einladung für die mit 500.000 Dollar dotierte 2.000 Meter-Prüfung.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm