Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Noch gibt es die Chance für ein Engagement in dem Top-Event

Nennungsschluss für den Winterfavoriten am Montag

Köln 14. Dezember 2016

Keine andere Zweijährigen-Prüfung ist so wichtig, nirgendwo sonst winkt ein derart hohes Preisgeld für den Galopper-Nachwuchs: Der Preis des Winterfavoriten (Gruppe III, 155.000 Euro, 1.600 m) in Köln ist das Top-Highlight für den jüngsten Jahrgang. Wer hier gewinnt, der ist in aller Regel über Winter der Favorit für das Deutsche Derby im darauffolgenden Jahr.

2017 geht dieses Rennen am 15. Oktober über die Bühne. Und wer dabei sein möchte, der sollte sich sputen. Denn am Montag, 19. Dezember ist Nennungsschluss für den Preis des Winterfavoriten. Aktuell erhielten schon 88 Pferde eine Nennung, doch hofft der Kölner Renn-Verein, dass bis zu diesem Termin noch so mancher Youngster hinzu kommt. Der Sieger tritt die Nachfolge von Langtang an, der für die Stiftung Gestüt Fährhof und Klaus Allofs Winterfavorit 2016 wurde. 

Champions League

Weitere News

  • Wild Max gegen Weltstar im Dr. Busch-Memorial

    Wichtige Etappe für die Top-Dreijährigen in Krefeld

    Krefeld 19.04.2018

    Am Sonntag beim großen Saisonstart in Krefeld steht eine besonders wichtige Vorprüfung für das Deutsche Derby am 8. Juli in Hamburg und das Mehl-Mülhens-Rennen am 21. Mai in Köln bevor - das Rennen um den Preis der SWK Stadtwerke Krefeld - Dr. Busch-Memorial (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.700 m, 6. Rennen um 17 Uhr).

  • Top-Besetzung im Preis von Dahlwitz in Berlin-Hoppegarten

    Derby-Zweiter Enjoy Vijay reist in die Hauptstadt

    Berlin-Hoppegarten 19.04.2018

    Die Rennbahn Berlin-Hoppegarten präsentiert am Sonntag, dem zweiten Tag des ersten Meetings 2018, den Frühlings-Renntag mit acht Rennen ab 14 Uhr. Im Mittelpunkt steht ein vielversprechendes Listenrennen. Eine große Tradition besitzt der Preis von Dahlwitz (27.000 Euro, 2.000 m, 6. Rennen um 16:40 Uhr).

  • Enkelin der Anna Paola gewinnt Listenrennen

    Deutscher Zucht-Sieg in Newmarket

    Newmarket/England 19.04.2018

    Die deutsche Zucht sorgte auch beim Craven-Meeting am Mittwoch in Newmarket/England für Schlagzeilen. Im European Free Handicap (Listenrennen, 50.000 Pfund, ca. 57.000 Euro, 1.400 m) siegte mit der Dubawi-Tochter Anna Nerium eine Enkelin der großartigen deutschen Stute Anna Paola.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm