Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Nach dem Verkauf von RaceBets

Zukunft Galopp: Erste Weichen sind gestellt

Köln 19. Dezember 2016

Nach dem Verkauf der Internet-Wettplattform „RaceBets.com“, an der der deutsche Galopprennsport über German Racing mit fast 40 Prozent beteiligt ist, fragen sich viele Anhänger: Wie geht es nun weiter? Was passiert mit dem Verkaufserlös?

Viele Klein-Anleger, die vor sieben Jahren mit Ihren Beteiligungen ab 1.000,- Euro das Kapital für die RaceBets-Beteiligung aufgebracht haben, fragen dazu: Was passiert mit meinem Geld?

Jetzt gab es erste Antworten. Und zwar in einem offiziellen Schreiben des Beirates der Kommanditgesellschaft an die Kommanditisten. Darin heißt es: „Die wichtigste Antwort zuerst: Wir als Beirat unserer gemeinsamen ‚DG Deutsche Galopprennsport Beteiligungs GmbH & Co. KG‘ garantieren Ihnen hiermit die Rückzahlung Ihrer Kommanditeinlage zuzüglich einer Kapitalausschüttung…“

Auch über den Zeitpunkt der Auszahlung hat der Beirat, bestehend aus Dr. Günter Paul, Peter M. Endres, Niko Lafrentz und Albrecht Woeste, erste Informationen gegeben: „Wir gehen davon aus, dass die Rückzahlung der KG-Einlage nebst Gewinnbeteiligung Anfang 2018 möglich sein wird.“

Bis dahin, so der Beirat, „gibt es aber auch eine Alternative“. Allen Kommanditisten will man „eine neue finanziell aussichtsreiche Beteiligung aufzeigen“. In dem Schreiben heißt es, „unser Sport verfügt jetzt über die finanziellen Mittel Strukturveränderungen umzusetzen… Zur Erreichung dieser Ziele muss ein Gewinnbringendes Unternehmen unter professioneller Führung auf die Beine gestellt werden… Gerne würden wir auch in dieses Konzept gemeinsam mit unseren Kommanditisten gehen.“ 

Champions League

Weitere News

  • Top-Hoffnung für das Englische Derby 2019 genannt

    Sohn der deutschen Wunderstute Danedream

    Epsom 14.12.2017

    338 einjährige Pferde wurden am Mittwoch für das Englische Derby 2019 in Epsom genannt. Dazu gehört mit Faylaq ein von Dubawi stammender Sohn von Deutschlands Wunderstute Danedream. William Haggas trainiert den Hoffnungsträger. Als Nachkomme des führenden Beschälers Dubawi, der solche Cracks wie Postponed, Al Kazeem oder Dartmouth stellte, aus der deutschen Arc-Gewinnerin gelten ihm natürlich besondere Ambitionen.

  • Glenview Stud ist die neue Heimat des klassischen Siegers

    Karpino wird Deckhengst in Irland

    Irland 14.12.2017

    Karpino, bislang im Besitz von Katar-Scheich Fahad Al Thani stehender Cape Cross-Sohn, hat seine Rennkarriere beendet und wird Deckhengst im Hindernissport im Glenview Stud in Irland. Unter der Regie von Trainer Andreas Wöhler blieb er bei nur drei Starts ungeschlagen, darunter im Dr. Busch-Memorial in Krefeld und im klassischen Mehl-Mülhens-Rennen in Köln (mit annähernd fünf Längen Vorsprung).

  • Verein Deutscher Besitzertrainer fördert auch 2018 den Galoppsport

    Bad Harzburg 14.12.2017

    Der Verein Deutscher Besitzertrainer wird auch 2018 den deutschen Galopprennsport wieder finanziell unterstützen. Wie in den Vorjahren stehen dazu insgesamt 7.000 Euro nach Beschluss der Mitgliederversammlung zur Verfügung. Die Mittel kommen aus den Beiträgen der über 400 Vereinsmitglieder.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm