Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Über 1.500 Nennungen für das 30 Mio-Event

Ross für Deutschland am World Cup-Tag?

Dubai 7. Februar 2017

Mit Preisgeldern in einer Gesamthöhe von 30 Millionen Dollar wird der Dubai World Cup-Tag am 25. März auf dem Meydan-Kurs in dem Wüstenemirat wieder die lukrativste Veranstaltung im weltweiten Galopprennsport sein. Am Dienstag wurden die Engagements für die insgesamt neun Top-Rennen bekanntgegeben. 1.572 Nennungen von 779 Pferden aus 20 verschiedenen Ländern gingen beim Dubai Racing Club ein.

Auch aus Deutschland wurde mit dem von Peter Schiergen für den Stall Domstadt trainierten Ross ein Kandidat genannt – er ist auch der einzige hiesige Vertreter beim derzeit stattfindenden World Cup Carnival, der von Januar bis März andauernden Rennserie am Persischen Golf. Ross wurde für das Golden Shaheen (Gruppe I, 2 Mio. Dollar, 1.200 m, Dirt) und die Godolphin Mile (Gr. II, 1 Mio. Dollar, 1.600 m, Dirt) eingeschrieben.

Absolute Nummer eins innerhalb der Nennungslisten ist natürlich der Amerikaner Arrogate – der Sieger des Breeders‘ Cup Classic und des Pegasus World Cups könnte den Dubai World Cup (10 Mio. Dollar) bestreiten, doch ist über einen Start des aktuell besten Rennpferdes der Welt noch nicht entschieden. Auch der von Art Sherman in den USA vorbereitete Dortmund (Sieger des Santa Anita Derbys 2015, damals noch bei Arrogates Trainer Bob Baffert stationiert) gehört zum Aufgebot. Aber das sind nur einige der vielen großen Stars, die für den World Cup-Tag in Frage kommen. 

Champions League

Weitere News

  • „Tor“ für Fußball-Manager Klaus Allofs durch Potemkin

    Whispering Angel ist die Queen der zweijährigen Stuten

    Baden-Baden 21.10.2018

    Whispering Angel (46:10-Mitfavoritin) ist die „Queen“ der zweijährigen Stuten in Deutschland: Die im Besitz des Gestüt Park Wiedingen stehende Soldier Hollow-Tochter gewann am Sonntag auf der Galopprennbahn in Baden-Baden vor 6.500 Zuschauern den Ittlingen – Preis der Winterkönigin (Gruppe III,105.000 Euro, 1.600 m) und bescherte unter Jockey Martin Seidl Trainer-Champion Markus Klug den vierten Erfolg hintereinander in diesem Prestigerennen.

  • Diesmal kein Volltreffer am Mailand-Sonntag

    Viele Platzierungen für die deutsche Mannschaft

    Mailand/Italien 21.10.2018

    Der Super-Sonntag in Mailand/Italien hatte auch zahlreiche deutsche Top-Galopper angelockt. Zwar gelang diesmal kein Sieg, aber jede Menge Platzierungen. Im Gran Criterium (Gruppe II, 286.000 Euro, 1.500 m) belegten die beiden deutschen Zweijährigen Quest the Moon (Oisin Murphy/Sarah Steinberg), der früh in vorderer Linie auszumachen war und einen Hals zurück war, und Revelstoke (Eduardo Pedroza/Andreas Wöhler), der außen noch mächtig anpackte, die Plätze zwei und drei.

  • Listenrennen aus Köln wird am Tag der Gestüte in Hannover neu angesetzt

    Erfreuliche Nachricht für alle Aktiven!

    Hannover 21.10.2018

    Höchsterfreuliche Nachricht für alle Aktiven: Das am vergangenen Sonntag in Köln wegen eines Fehlstarts annullierte Listenrennen (25.000 Euro, 1.400 m) wird mit unveränderter Ausschreibung am Sonntag, 28. Oktober auf der Galopprennbahn in Hannover neu angesetzt! Zu verdanken ist die Wiederholung der Top-Prüfung einer gemeinsamen Initiative des Kölner Renn-Vereins, des Hannoverschen Rennvereins und der Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e.V.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm