Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Sanierung der Sandtrainierbahn in Köln-Weidenpesch vsl. am Dienstag abgeschlossen

Köln 10. Februar 2017

Umfangreiche Erneuerungsarbeiten erlebte die Kölner Galopprennbahn in den vergangenen acht Wochen.

Mehr als 10.000 Kubikmeter Erdreich wurden auf der 1850 Meter langen „großen“ Sandtrainierbahn abgetragen, um anschließend die Fläche mit einer neuen Drainage sowie einer vollautomatischen Beregnungsanlage zu versehen. Dazu erläutert Philipp Hein, Geschäftsführer des Kölner Renn-Vereins: „Die Sanierung der Sandbahn ist eines der wichtigsten Projekte, die der Kölner Renn-Verein in den letzten 10 Jahren realisieren konnte. Die neuen Begebenheiten sind die Basis für einen weiterhin erfolgreichen Kölner Trainingsstandort, der in Zukunft wieder mehr als 400 Pferde im Training haben soll. Aktuell werden ca. 350 Vollblüter in Köln trainiert. Unser Dank gilt dem Beirat des Kölner Renn-Verein für die tatkräftige Unterstützung und der Firma Brieskorn, die für uns eine tolle Arbeit abliefert.“ 

Erneuerung der Rails und der Beregnung ein zusätzliches Plus

Neben den zwei neuen Bewässerungskreisläufen für Sand- und Grasgeläuf tragen vor allen Dingen die neuen Innen- und Außenrails als wichtiger Bestandteil zu den verbesserten Trainingsbedingungen bei. 

Die Vorfreude auf die ersten Galopps auf dem neuen Untergrund ist bei den Kölner Trainern zu spüren. Championtrainer Peter Schiergen: „Wir freuen uns alle auf die neuen Trainingsbedingungen. Durch die neue Bahn wird sich Köln als bester Trainingsstandort in Deutschland weiterentwickeln.“ So sieht auch Kollege Andreas Suborics, der seit dem 1. Januar das Kölner Trainerteam verstärkt, die Erneuerungsarbeiten als eine wichtige Investition in die Zukunft der Kölner Galopprennbahn: „Ich freue mich schon auf die Fertigstellung der neuen Sandbahn, da es uns Trainern dann möglich ist, wetterunabhängig unsere Pferde optimal auf die Rennen vorzubereiten.“

Mit der Fertigstellung der neuen großen Sandtrainierbahn untermauert Köln seinen Status als führende Galoppzentrale in Deutschland. Am Ostermontag, 17. April, starten die Domstädter in ihre Jubiläumssaison „120 Jahre Kölner Renn-Verein“ (13 Renntage) mit einer großen Eröffnungsveranstaltung.

Quelle: Kölner Renn-Verein 1897 e.V.

Champions League

Weitere News

  • Allofs-Hoffnung Potemkin der Favorit im Dortmunder Sommer-Grand Prix

    32. Großer Preis der Wirtschaft mit vielen Attraktionen

    Dortmund 23.06.2019

    Es ist einer der Highlights im Dortmunder Rennkalender: Am kommenden Sonntag, 23. Juni, wird der 32. Großer Preis der Wirtschaft auf der Galopprennbahn in Wambel ausgetragen. Der neun Prüfungen umfassende Renntag ist gespickt mit Attraktionen. Der erste Start erfolgt bereits um 11:25 Uhr, es gibt mehrere Jackpots und ein großes, kostenloses Kinderprogramm mit Hüpfburg, „Bullenreiten“ und Ponyreiten. Der Eintritt inklusive Rennprogramm kostet 8 Euro. Für Käufer der Gewinnerkarte (Wettgutscheine in Höhe von 50 Euro) ist der Eintritt frei.

  • Platz drei hinter Crystal Ocean und Magical beim königlichen Meeting

    Waldgeist mit respektablem Ascot-Auftritt

    Royal Ascot/England 19.06.2019

    Keine Siegchance, aber dennoch eine mehr als respektable Vorstellung als Dritter – das ist das Fazit nach dem Start des im Besitz der Gestüte Ammerland und Newsells Park stehenden Waldgeist aus dem Chantilly-Stall von Meistertrainer Andre Fabre am Mittwoch beim Royal Ascot-Meeting. Der von Pierre-Charles Boudot gerittene Top-Hengst hielt sich als dritter Favorit (bei einem Kurs von 5:1) in den Prince of Wales’s Stakes bei heftigen Regenfällen sehr solide.

  • Großer Preis der VGH Versicherungen ist das letzte Trial 2019

    Wer löst die letzten Derby-Tickets in Hannover?

    Hannover 19.06.2019

    Vor der knapp zweimonatigen Sommerpause herrscht am Sonntag noch einmal Hochspannung auf der Rennbahn Neue Bult in Hannover: Es steht der letzte Test vor dem Deutschen Derby an, das am 7. Juli in Hamburg über die Bühne geht – der Große Preis der VGH Versicherungen – Derby Trial (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.200 m, 5. Rennen um 16:00 Uhr).

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm