Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Wieder viele Deutsche auf dem zugefrorenen See in St. Moritz

Pferdesport vor einzigartiger Bergkulisse

St. Moritz, Schweiz 15. Februar 2017

Ein Event der exklusiven Spitzenklasse, Treffpunkt der High Society, hochspannender Pferderennsport bei einem Top-Catering, passender Musik und vielerlei Kunstdarbietungen auf einem zugefrorenen See und vor einer einzigartigen Bergkulisse, die meistens von der Sonne reich beschenkt wird – White Turf, das ist ein ebenso ungewöhnlicher wie beliebter Publikumsmagnet in St. Moritz/Schweiz.

9.000 Zuschauer und optimale Bedingungen – der Auftakt zum Schnee-Meeting konnte sich sehen lassen. Am Sonntag geht es in die zweite Runde in dem Nobel-Skiort, wo in dieser Woche auch die Schlussphase der Ski-Weltmeisterschaft ansteht.

Auf dem zugefrorenen See verdient vor allem das Skikjöring (15.000 Euro, 2.700 m) viel Beachtung, denn in dieser St. Moritz-Spezialdisziplin (die Fahrer auf Skiern sind per Leinen mit den Pferden verbunden) kommt es zur Neuauflage einer solchen Prüfung am vergangenen Sonntag. Damals siegte die von Peter Schiergen trainierte Usbekia mit Valeria Holinger bei ihrem ersten Start auf Schnee vor der Trainingsgefährtin Mombasa (A. von Gunten) und Lincoln County (F. Moro) aus dem Stall von Christian von der Recke. Alle sind erneut dabei, was auch für North Germany (V. S. Walther) und From Frost (J. Broger; beide Trainer Christian von der Recke) sowie Lisa Sonntags Decorum gilt.

Weitere deutsche Gäste sind am Sonntag Ferro Sensation (Trainer Christian von der Recke) mit Sonja Daroszewski in einem 18.000 Franken-Rennen über 1.300 Meter, sowie Reckes Renny Storm (A. Pietsch) in einem 18.000er über 1.800 Meter. 

Champions League

Weitere News

  • Noor Al Hawa mit weiterer Glanzleistung im Millionenrennen

    Zum zweiten Mal glänzender Zweiter in Katar!

    Doha/Katar 24.02.2018

    Am Samstag wiederholte sich in der Katar-Hauptstadt Doha Galopp-Geschichte: Wie schon vor einem Jahr machte der von Andreas Wöhler für die Al Wasmiyah Farm trainierte Noor Al Hawa die deutschen Galoppfans stolz und wurde wie 2017 glänzender Zweiter in der H.H. The Emir’s Trophy (Gruppe I, 1 Million Dollar, 2.400 m).

  • Deutscher Gast auf dem Ehrenplatz im Cagnes-Highlight

    Nur Garlingari zu stark für Parviz

    Cagnes-sur-mer/Frankreich 24.02.2018

    Es waren die Tage der tollen deutschen Platzierungen in internationalen Prüfungen. Nach dem dritten Rang von Diplomat und dem Ehrenplatz von Noor Al Hawa in Katar zeigte auch der von Waldemar Hickst für Darius Racing trainierte Parviz (Clement Lecoeuvre) am Samstag als Zweiter in Cagnes-sur-mer eine erstklassige Leistung.

  • Erneute Top-Leistung des Sauren-Galoppers im 200.000er

    Diplomat in Katar starker Dritter

    Doha/Katar 23.02.2018

    Eckhard Saurens Diplomat vertrat Deutschland am Freitagabend einmal mehr ausgesprochen würdig in Katar: Nach dem vierten Rang im Vorjahr belegte der von Mario Hofer in Krefeld vorbereitete siebenjährige Teofilo-Sohn im mit 200.000 Dollar dotierten Irish Thoroughbred Marketing Cup (Gruppe II, 1.600 m) Platz drei.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm