Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Wieder viele Deutsche auf dem zugefrorenen See in St. Moritz

Pferdesport vor einzigartiger Bergkulisse

St. Moritz, Schweiz 15. Februar 2017

Ein Event der exklusiven Spitzenklasse, Treffpunkt der High Society, hochspannender Pferderennsport bei einem Top-Catering, passender Musik und vielerlei Kunstdarbietungen auf einem zugefrorenen See und vor einer einzigartigen Bergkulisse, die meistens von der Sonne reich beschenkt wird – White Turf, das ist ein ebenso ungewöhnlicher wie beliebter Publikumsmagnet in St. Moritz/Schweiz.

9.000 Zuschauer und optimale Bedingungen – der Auftakt zum Schnee-Meeting konnte sich sehen lassen. Am Sonntag geht es in die zweite Runde in dem Nobel-Skiort, wo in dieser Woche auch die Schlussphase der Ski-Weltmeisterschaft ansteht.

Auf dem zugefrorenen See verdient vor allem das Skikjöring (15.000 Euro, 2.700 m) viel Beachtung, denn in dieser St. Moritz-Spezialdisziplin (die Fahrer auf Skiern sind per Leinen mit den Pferden verbunden) kommt es zur Neuauflage einer solchen Prüfung am vergangenen Sonntag. Damals siegte die von Peter Schiergen trainierte Usbekia mit Valeria Holinger bei ihrem ersten Start auf Schnee vor der Trainingsgefährtin Mombasa (A. von Gunten) und Lincoln County (F. Moro) aus dem Stall von Christian von der Recke. Alle sind erneut dabei, was auch für North Germany (V. S. Walther) und From Frost (J. Broger; beide Trainer Christian von der Recke) sowie Lisa Sonntags Decorum gilt.

Weitere deutsche Gäste sind am Sonntag Ferro Sensation (Trainer Christian von der Recke) mit Sonja Daroszewski in einem 18.000 Franken-Rennen über 1.300 Meter, sowie Reckes Renny Storm (A. Pietsch) in einem 18.000er über 1.800 Meter. 

Champions League

Weitere News

  • Vier Treffer für den Jockey bei der Neusser Premiere

    Bojkos glänzender Sand-Start

    Neuss 23.10.2018

    Die Sandbahn-Saison in Neuss startete am Dienstagabend mit einem PMU-Renntag und fast durchweg vollbesetzten Feldern. Doch ein Jockey hatte offenbar so richtig Siegeshunger: Jozef Bojko schaffte gleich vier Treffer und war der Mann des Tages. Gleich zu Beginn landete er eine Überraschung durch den von Peter Verberkt in den Niederlanden trainierten Tikthebox (91:10), der sich in einem 1.500 Meter-Handicap Start-Ziel mit letztem Einsatz noch gegen die starke Schlussoffensive von Lacato erfolgreich zur Wehr setzte. Rich Roofer lief als Dritter das erwartet gute Rennen.

  • Champions League-Sieger von 2017 ist verkauft

    Guignol wird Deckhengst in Frankreich

    Bergheim 23.10.2018

    Guignol, Gewinner der German Racing Champions League 2017, wechselt als Deckhengst nach Frankreich. Der bislang von Jean-Pierre Carvalho trainierte sechsjährige Cape Cross-Sohn des Stalles Ullmann wurde an das Haras D‘ Annebault verkauft, wie GaloppOnline.de berichtet. 4.500 Euro soll seine Decktaxe betragen.

  • Jockey nimmt an internationalem Wettbewerb teil

    Helfenbein für Deutschland in China

    Wuhan/China 23.10.2018

    Andreas Helfenbein geht auf große Reise: Am Samstag nimmt der 51-jährige für Deutschland an einem internationalen Jockey-Wettbewerb in Wuhan/China teil. Vermittelt hat ihm diesen tollen Einsatz Kai Schirmann, der Leiter der Jockeyschule in Köln.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm