Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Der Kölner Besitzer greift groß an

Sauren-Hoffnungen in Chantilly und Katar

International 16. Februar 2017

Sein Herz schlägt vor allem für den 1.FC Köln und die schnellen Rennpferde: Eckhard Sauren, erfolgreicher Fondsmanager und Rennstallbesitzer aus der Domstadt sowie Präsident des Kölner Renn-Vereins, darf sich schon jetzt auf die nächsten Tage freuen. Denn seine Galopper gehen in den verschiedensten Ländern auf Beutezug.

Zunächst soll Kick And Rush am Freitag in Chantilly einen Treffer landen. Unter dem Belgier Stephen Hellyn gehört er in einem 44.000 Euro-Rennen über 1.800 Meter zu den aussichtsreichsten Pferden, denn in Frankreich glänzte er schon zuletzt – allerdings im Nobelbadeort Deauville. Da darf sich Sauren mit dem von Mario Hofer in Krefeld trainierten Dreijährigen berechtigte Hoffnungen machen.

Ein Siegtreffer an Karneval wäre für den begeisterten Anhänger der „fünften Jahreszeit“ natürlich eine ganz besondere Sache. Und einen Tag nach Weiberfastnacht greift ein Sauren-Ass im fernen Katar an, wo der Besitzer schon 2015 das Derby gewann. In dem reichen Wüsten-Staat, der in etwa so groß ist wie unser Bundesland Hessen, bestreitet Eckhard Saurens Diplomat beim H.H. The Emirs Sword Festival mit vielen internationalen Gästen am 24. Februar den Irish Thoroughbred Marketing Cup (Gruppe II, 1.600 m). Mit dem Holländer Adrie de Vries konnte das Team Sauren/Hofer den Jockey der Stunde verpflichten, der in Dubai derzeit auf einer wahren Welle des Erfolges schwimmt.  

Champions League

Weitere News

  • Mit 301 Saisonsiegen neue Maßstäbe gesetzt

    Europarekord für Christophe Soumillon

    Lyon/Frankreich 17.12.2017

    Der belgische Jockey Christophe Soumillon stellte am Samstagabend (16. Dezember 2017) in Lyon-la-Soie einen neuen Europarekord auf. Mit 301 Siegen übertraf der in Frankreich tätige Spitzenreiter mit einem großartigen Einsatz auf den verschiedensten Rennbahnen und vielen Reisen die erst 2016 geknackte Bestmarke von Pierre-Charles Boudot (300 Siege).

  • Top-Hoffnung für das Englische Derby 2019 genannt

    Sohn der deutschen Wunderstute Danedream

    Epsom 14.12.2017

    338 einjährige Pferde wurden am Mittwoch für das Englische Derby 2019 in Epsom genannt. Dazu gehört mit Faylaq ein von Dubawi stammender Sohn von Deutschlands Wunderstute Danedream. William Haggas trainiert den Hoffnungsträger. Als Nachkomme des führenden Beschälers Dubawi, der solche Cracks wie Postponed, Al Kazeem oder Dartmouth stellte, aus der deutschen Arc-Gewinnerin gelten ihm natürlich besondere Ambitionen.

  • Glenview Stud ist die neue Heimat des klassischen Siegers

    Karpino wird Deckhengst in Irland

    Irland 14.12.2017

    Karpino, bislang im Besitz von Katar-Scheich Fahad Al Thani stehender Cape Cross-Sohn, hat seine Rennkarriere beendet und wird Deckhengst im Hindernissport im Glenview Stud in Irland. Unter der Regie von Trainer Andreas Wöhler blieb er bei nur drei Starts ungeschlagen, darunter im Dr. Busch-Memorial in Krefeld und im klassischen Mehl-Mülhens-Rennen in Köln (mit annähernd fünf Längen Vorsprung).

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm