Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Larissa Bieß Zweite in Doha - De Vries in Dubai top

Starker deutscher Katar-Auftakt

Doha/Katar 23. Februar 2017

Deutschland in Katar – das wird nicht nur das Motto bei der Fußball-WM 2022 sein, sondern auch in diesen Tagen bei den Pferden. Denn beim großen Emir’s Sword Festival in dem Wüsten-Emirat geben sich am Freitag mit Diplomat und am Samstag mit Noor Al Hawa auch zwei deutsche Galopper die Ehre in der Hauptstadt Doha.

Doch schon am Donnerstag verlief der Auftakt zu dem dreitägigen Event aus hiesiger Warte glänzend: Im ersten Wertungslauf Zur Longines World Fegentri Championship for Lady Riders, einem internationalen Wettbewerb der Amateurreiterinnen, der sich über die gesamte Saison erstrecken wird, bewies Larissa Bieß ihr Können.

Die 25-jährige aus Münchweiler, die bislang 32 Siege auf ihrem Konto hat, belegte in der 1.600 Meter-Prüfung auf der Stute Taima einen ausgezeichneten zweiten Platz. Nur die Italienerin Elisabetta Marcialis war mit Namroud anderthalb Längen vor ihr. Wenn das kein gutes Omen für die nächsten beiden Tage ist! German Racing wird Sie auf dem Laufenden halten.

De Vries siegt wieder für den Scheich

Auch der in Deutschland tätige Top-Jockey Adrie de Vries setzte seinen Erfolgszug in Dubai fort: Auf Top Score gewann der Holländer das Meydan Classic (Listenrennen, 150.000 Dollar, 1.400 m, Gras)  für den Godolphin-Stall von Sheikh Mohammed mit viel Endgeschwindigkeit.
 

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Fegentri-Weltmeisterschaft in Mannheim

    Schiergen und Boisgontier sammeln viele Punkte

    Mannheim 24.09.2017

    Die Weltmeisterschaft der Fegentri-Amateure war beim Saisonfinale am Sonntag in Mannheim zu Gast. Lokalmatador Horst Rudolph durfte sich im Herren-Wettbewerb in einem Ausgleich IV über 2.500 Meter über den ersten Karrieretreffer von Bill Ferdinand (31:10) freuen, der von Vincenz Schiergen zu einem leichten Sieg über Giant Grizzly und Avorio führte.

  • Imponierender Sieg der Favoritin im Winterkönigin-Trial

    Merkel-Triumph mit Rock my Love in Köln

    Köln 23.09.2017

    Ob Bundeskanzlerin Angela Merkel am Sonntag die Bundestagswahl gewinnen wird, ist noch offen. Doch ein Namensvetter von ihr durfte bereits am Samstag feiern: Günter Merkel, Unternehmer aus Iffezheim, hatte als Besitzer der zweijährigen Holy Roman Emperor-Tochter Rock my Love (18:10), die Ralf Kredel im Gestüt Etzean gezogen hatte, Tränen in den Augen. Denn die von Champion Markus Klug für Merkel trainierte heiße Favoritin imponierte beim Auftakt des Europa-Meetings auf der ganzen Linie.

  • Izzos erster Gruppe-Treffer

    Super-Hindernissieg in Auteuil für Sauren

    Auteuil 23.09.2017

    Großer Erfolg für den Kölner Renn-Vereins-Präsidenten Eckhard Sauren am Samstag im französischen Hindernis-Mekka Auteuil: Der in seinem Besitz stehende Wallach Izzo, den Carina Fey in Chantilly trainiert, gewann trotz einer mehrmonatigen Pause sein erstes Gruppe-Rennen über Sprünge.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm