Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Neue Partnerschaft zwischen New York Racing Association und Rennbahn Berlin-Hoppegarten

Berlin-Hoppegarten 3. März 2017

Die Rennbahn Hoppegarten gibt eine dreijährige Partnerschaft mit der von der New York Racing Association (NYRA) betriebenen Rennbahn Belmont Park bekannt. Im Mittelpunkt steht die interkontinentale Verbindung von zwei hochklassigen internationalen Rennen in Hoppegarten mit zwei entsprechenden und hoch dotierten Rennen in Belmont Park.

Das Diana-Trial in Hoppegarten am 4. Juni 2017 (Gruppe 2, Preisgelder 70.000 Euro, Distanz 2.000 m) ist ein Spitzenrennen für dreijährige Stuten, darunter international profilierte Stuten wie VANJURA und NIGHTFLOWER (Galopper des Jahres 2015). Die Siegerin des Diana-Trials erhält eine gebührenfreie Einladung für die mit 1 Million Dollar dotierten Belmont Oaks Invitational (Gruppe 1, Distanz 2.000 m), eines der herausragenden Graded Races auf Turf in Nordamerika am „Stars & Stripes Day“, dem 8. Juli 2017. Der Zeitabstand zwischen dem Diana-Trial und den Belmont Oaks Invitational beträgt ideale 34 Tage, der Abstand zwischen den Belmont Oaks und den German Oaks, dem Henkel-Preis der Diana (Gruppe 1) beträgt 29 Tage, so dass die Berliner Siegerin an beiden Rennen teilnehmen kann.

Ebenso wird der Sieger des Comer Group International Oleander-Rennen für vierjährige und ältere Pferde (Gruppe 2, Preisgelder 70.000 Euro, Distanz 3.200 m) am 14. Mai 2017 in Hoppegarten eine gebührenfreie Einladung für den mit 400.000 $ dotierten Belmont Gold Cup Invitational (Gruppe 3, Distanz 3.200 m Grasbahn) am 9. Juni 2017, dem ersten Tag des berühmten Belmont Stakes Racing Festival, erhalten. Das ab 2017 in die Gruppe 2 hochgestufte Comer Group International Oleander-Rennen ist Deutschlands bestes Rennen über die Marathon-Distanz von 3.200 m und sollte in Zukunft die Ausgangsbasis für eine anspruchsvolle internationale Laufbahn des Siegers sein.

Weiterhin wird die New York Racing Association den Teams der qualifizierten Pferde einen großzügigen Transportkostenzuschuss und ein attraktives Hospitality-Paket anbieten.

„Die New York Racing Association freut sich sehr über diese Partnerschaft mit Hoppegarten. Wir wollen unsere internationale Präsenz ausbauen. Diese Kooperation ist ein sinnvoller Schritt, die internationalen Rennen beider Rennbahnen noch bekannter zu machen.“ so Martin Panza, Senior Vice President of Racing Operations der NYRA. „Die Zeitabstände zwischen den Rennen sind ideal und die Zulassungsbedingungen korrespondieren. Die Geschichte von Hoppegarten ist faszinierend und wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Hoppegarten deutsche und europäische Spitzen-Pferde für einen Start in New York zu gewinnen.“

Gerhard Schöningh, Inhaber der Rennbahn Hoppegarten: „Ich freue mich über diese spannende neue Partnerschaft. Die Besitzer, die diese Chance wahrnehmen, erwartet herausragende Rennpreise, die Atmosphäre eines der besten Meetings in Belmont Park und nicht zuletzt ein Aufenthalt in der Metropole New York.“ 

Champions League

Weitere News

  • Imponierender Erfolg des Röttgeners im 55. Preis von Europa

    Derbysieger Windstoß stürmt in Köln allen davon

    Köln 24.09.2017

    Zum ersten Mal seit 1999 (Belenus) triumphierte am Sonntag vor 14.000 Zuschauern mit Gestüt Röttgens Windstoß (32:10) unter Jockey Adrie de Vries wieder der amtierende Derbysieger im nun zum 55. Mal ausgetragenen Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m), dem bedeutendsten Rennen der Saison auf der Galopprennbahn in Köln, und übernahm mit 28 Punkten die Führung in der German Racing Champions League vor Iquitos (22 Punkte) und Dschingis Secret (21 Punkte).

  • Fegentri-Weltmeisterschaft in Mannheim

    Schiergen und Boisgontier sammeln viele Punkte

    Mannheim 24.09.2017

    Die Weltmeisterschaft der Fegentri-Amateure war beim Saisonfinale am Sonntag in Mannheim zu Gast. Lokalmatador Horst Rudolph durfte sich im Herren-Wettbewerb in einem Ausgleich IV über 2.500 Meter über den ersten Karrieretreffer von Bill Ferdinand (31:10) freuen, der von Vincenz Schiergen zu einem leichten Sieg über Giant Grizzly und Avorio führte.

  • Imponierender Sieg der Favoritin im Winterkönigin-Trial

    Merkel-Triumph mit Rock my Love in Köln

    Köln 23.09.2017

    Ob Bundeskanzlerin Angela Merkel am Sonntag die Bundestagswahl gewinnen wird, ist noch offen. Doch ein Namensvetter von ihr durfte bereits am Samstag feiern: Günter Merkel, Unternehmer aus Iffezheim, hatte als Besitzer der zweijährigen Holy Roman Emperor-Tochter Rock my Love (18:10), die Ralf Kredel im Gestüt Etzean gezogen hatte, Tränen in den Augen. Denn die von Champion Markus Klug für Merkel trainierte heiße Favoritin imponierte beim Auftakt des Europa-Meetings auf der ganzen Linie.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm