Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Ehrenpräsident des Harzburger Rennvereins verstorben

Trauer um Professor Dr. Werner Glahe

Bad Harzburg 13. März 2017

2016 weilte er noch vor Ort bei seiner Rennwoche in Bad Harzburg, die er als Präsident über viele Jahre lang so entscheidend geprägt hatte. Am vergangenen Sonntag starb Professor Dr. Werner Glahe, der von 1974 bis 1999 die Geschicke der Rennbahn am Weißen Stein leitete, im Alter von 86 Jahren.

Unter seiner Ägide entwickelte sich das Hippodrom am Fuße des Brocken zu einer mehr als beliebten Anlage, auf der sich das große Meeting im Sommer riesiger Beliebtheit erfreut und zu den Höhepunkten im Terminkalender hierzulande zählt. 

Der Wirtschaftsprofessor war nach Ende seiner Amtszeit im Harz seit 2000 Ehrenpräsident des Rennvereins sowie verantwortlich für den Tierschutz. Der deutsche Galopprennsport verneigt sich vor Professor Dr. Werner Glahe. 

Champions League

Weitere News

  • Listenrennen aus Köln wird am Tag der Gestüte in Hannover neu angesetzt

    Erfreuliche Nachricht für alle Aktiven!

    Hannover 21.10.2018

    Höchsterfreuliche Nachricht für alle Aktiven: Das am vergangenen Sonntag in Köln wegen eines Fehlstarts annullierte Listenrennen (25.000 Euro, 1.400 m) wird mit unveränderter Ausschreibung am Sonntag, 28. Oktober auf der Galopprennbahn in Hannover neu angesetzt! Zu verdanken ist die Wiederholung der Top-Prüfung einer gemeinsamen Initiative des Kölner Renn-Vereins, des Hannoverschen Rennvereins und der Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e.V.

  • 2,5 Mio. Euro Gesamtumsatz bei der Oktober-Auktion in Iffezheim

    Viele internationale Käufer sorgen für eine starke Verkaufsrate

    Baden-Baden-Iffezheim 20.10.2018

    Das Sales & Racing Festival in Baden-Baden-Iffezheim begann am Donnerstag mit einem von zahlreichen nationalen und internationalen Gästen besuchten Oktober-Fest in der Freilufthalle der BBAG. Der Auftakt am Freitag zur diesjährigen Oktober-Auktion der BBAG im Rahmen des Sales & Racing Festivals fiel zufriedenstellend aus.

  • Im reifen Alter wird der Lokalmatador zum Langstrecken-Sieger

    Cash the Cheque macht seinem Namen alle Ehre

    Dresden 20.10.2018

    Es war die Entdeckung eines neuen Langstrecken-Talents: Cash the Cheque, immerhin schon siebenjähriger Wallach aus dem Stall von Stefan Richter, war in seiner bisherigen Karriere noch nie auf einer weiteren Distanz als 2.200 Meter angetreten. Doch im Hauptrennen der Veranstaltung in Dresden bewies der 73:10-Außenseiter, dass er auch jede Menge Ausdauer hat.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm