Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Palace Prince und Tellina im Prix Exbury in Saint-Cloud?

Starkes deutsches Aufgebot bei Europa-Premiere

International 14. März 2017

Unaufhaltsam ist der Frühling und damit der bessere Sport bei den Galoppern im Anmarsch. Am Sonntag geht in Saint-Cloud/Frankreich mit dem Prix Exbury das erste Gruppe-Rennen auf der Flachbahn 2017 in Europa über die Bühne.

Zwei in Deutschland trainierte Pferde könnten in dieser mit 80.000 Euro dotierten Gruppe III-Prüfung über 2.000 Meter mit von der Partie sein. Gestüt Höny-Hofs Palace Prince (Trainer Jean-Pierre Carvalho) und der im Besitz der Stiftung Gestüt Fährhof stehende Tellina (Trainer Andreas Wöhler) besitzen ein Engagement. Auch der von dem Ex-Kölner Andreas Schütz für Sven Goldmann in Chantilly trainierte Cafe Royal gilt als möglicher Starter in diesem Top-Event, für das die endgültige Starterangabe für den Freitag terminiert ist.

Hochspannung herrscht am Sonntag aus deutscher Sicht auch in Hong Kong: Pakistan Star, ein vom Gestüt Wittekindshof gezogener Shamardal-Sohn aus der Nina Celebre, gilt als einer der Mitfavoriten im mit 18 Mio. HK-Dollar (ca. 2,2 Mio. Euro) dotierten BMW Hong Kong Derby 2017 (2.000 m) an diesem Tag auf der Rennbahn Sha Tin.

Mit mächtigem Speed eroberte Pakistan Star, den früher Jens Hirschberger in Mülheim trainierte, die Herzen der Fans in der Ex-Kronkolonie. Der Sieger der Griffin Trophy bewies seine Klasse als Zweiter zu Rapper Dragon im Hong Kong Classic Cup und ist mit einem Rating von 100 das nach diesem am zweithöchsten eingestufte Pferd im Derby. 

Champions League

Weitere News

  • Europa-Chance für die Dreijährigen

    Fünf im Champions-Kampf

    Köln 22.09.2017

    Im Vorjahr hat ein kleines Pferd mit großem Kämpferherz ein Stück deutscher Galoppgeschichte geschrieben: Der dann vierjährige Hengst Iquitos, benannt nach einer Stadt im peruanischen Teil des Amazonas, gewann als Erster die neu geschaffene Rennserie German Racing Champions League, die elf der wichtigsten Galopp-Prüfungen umfasst. Das Publikum wählte „Krümel“, wie der Iquitos in seinem Stall in Hannover-Langenhagen liebevoll genannt wird, noch zum „Galopper des Jahres“.

  • 55. Preis von Europa um 155.000 Euro in der German Racing Champions League

    Die große Derby-Revanche beim Saisonhöhepunkt in Köln

    Köln 21.09.2017

    Spannung pur am Sonntag in Köln: Mit dem 55. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m, 5. Rennen um 15:55 Uhr) lockt Galopprennsport der Top-Klasse in der bedeutendsten Prüfung der gesamten Rennsaison in der Domstadt innerhalb der German Racing Champions League.

  • Fegentri beim Saisonfinale in Mannheim

    Weltmeisterschaft in Mannheim

    Mannheim 21.09.2017

    Mit dem BMW Renntag steht am Sonntag bereits das Saisonfinale auf der Rennbahn in Mannheim bevor.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm