Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Starke Stuten und Galopper des Jahres-Ehrung bei der Premiere

Ein ganz besonderer Feiertag in Hannover

Hannover 12. April 2017

Nicht nur in Köln, auch in Hannover feiern die Galopper 2017 ein Jubiläum: 150 Jahre zählt der Rennverein in der Niedersachen-Metropole, wo man ebenfalls am Ostermontag in die neue Saison startet. An diesem Tag wird hier der „Galopper des Jahres 2016“ präsentiert - die Star-Pferde Iquitos, Potemkin und Protectionist standen bei der ältesten Publikumswahl im deutschen Sport zur Wahl. Man darf gespannt sein, wer das Rennen gemacht hat.

Und noch eine weitere Parallele zur Domstadt gibt es: Mit dem Großen Preis der VGH Versicherungen (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.000 m, 7. Rennen um 16:30 Uhr) steht ebenfalls eine Stuten-Prüfung im Zentrum der Veranstaltung, allerdings sind hier die vierjährigen und älteren Pferdedamen gefordert.

Eine davon ist die hier im Großen Preis der Besitzervereinigung im Oktober erfolgreiche Son Macia (A. Helfenbein), deren Kölner Besitzer mit seinem ersten Pferd gleich einen Volltreffer landete. Nun steht sie vor dem mit Spannung erwarteten Neuanfang und Debüt für Trainer Andreas Suborics. Auch die Fährhoferin Sarandia (D. Porcu), die hier bestens bekannt ist von ihrem Listensieg und sogar Zweite im klassischen Henkel-Preis der Diana war, sollte weit vorne landen.

Mit 22.500 Euro ausgestattet ist der Ausgleich I über 1.600 Meter (5. Rennen um 15:30 Uhr). Sun at work (A. Helfenbein) zeigte sich 2016 stark gesteigert und könnte hier seinen Erfolgsfaden wieder aufnehmen.

Neben einem Ausgleich II lockt auch eine Viererwette mit 10.000 Euro Garantie-Auszahlung (8. Rennen um 17:05 Uhr, Ausgleich IV, 2.000 m) innerhalb der zehn Rennen ab 13:20 Uhr.

Der Unternehmenspartner, die VGH, wird nicht nur mit vielen Gästen, sondern auch mit dem Brandschutzmobil vor Ort sein. Mit dem 15 Meter langen und 18 Tonnen schweren Sattelzug präsentiert der öffentliche Versicherer das speziell für die Brandschutzaufklärung entwickelte, bundesweit einmalige Fahrzeug. Das Brandschutzmobil wird vom Landesfeuerwehrverband Niedersachsen betreut.

Im Rahmenprogramm am Ostermontag gibt es ein Ponyrennen, den „VGH Pony-Cup“, und ein Maskottchenrennen. Im Rennen der lustigen Felltiere messen sich die Bult-Maskottchen unter anderem Hund Eddi (Hannover 96), Bär Tatzi Tatz (Erlebnis-Zoo Hannover), Pferd Hektor (TSV Hannover- Burgdorf, „Die Recken“) und Frosch Max Moorfrosch (Sparkasse Hannover). Das Publikum aus Nah und Fern kann sich im Jubiläumsjahr auf sportliche Höchstleistungen, schnelle Rennpferde und ein tolles Familienprogramm freuen.
 

Champions League

Weitere News

  • Ocean Fantasy in Baden-Baden hauchdünn vor Tickle Me Green

    Epischer Winterkönigin-Thriller

    Baden-Baden 20.10.2019

    Das bedeutendste Rennen für zweijährige Stuten 2019 in Deutschland wurde zu einem Thriller, der die 6.500 Zuschauer beim großen Saisonfinale am Sonntag in Baden-Baden von den Sitzen riss: Nach einem epischen Kampf gewann die von Jean-Pierre Carvalho (Bergheim) für das Gestüt Höny-Hof der Familie Hellwig trainierte Ocean Fantasy als 11,7:1-Außenseiterin den Preis der Winterkönigin (Gruppe III, 105.000 Euro, 1.600 m) unter dem Italiener Michael Cadeddu mit einem kurzen Kopf Vorsprung gegen Tickle Me Green (Maxim Pecheur).

  • Winterfavorit Rubaiyat setzt in Italien ersten internationalen Akzent

    Auch Donjah gewinnt für Darius Racing

    Mailand 20.10.2019

    Die Superlative, die mit dem zweijährigen Rubaiyat in Verbindung zu bringen sind, wären jetzt um einen zusätzlichen Aspekt zu erweitern. Der Karlshofer Areion-Sohn von Darius Racing ist nicht nur bis dato weiterhin ungeschlagen und offizieller Winterfavorit, nachdem er sich vor Kurzem in Köln diesen renommierten Traditionstitel schon an seine Fahnen hatte heften können. Trainer Henk Grewe führte ihn vielmehr nun dazu noch zu seinem ersten internationalen Sieg.

  • Sensationelle vier Siege für den deutschen Champion an einem Tokio-Tag

    Für Andrasch Starke geht die japanische Sonne auf!

    Tokio/Japan 20.10.2019

    Die Sonne ging am Sonntag für den deutschen Champion-Jockey Andrasch Starke auf: Bei der Rennveranstaltung in der japanischen Hauptstadt Tokio gewann er sage und schreibe vier Rennen! Besser konnte es also nicht laufen für den künftigen Stalljockey von Henk Grewe.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm