Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Mülheimer PMU-Renntag am Samstag

Start zum großen Jubiläumsjahr

Mülheim 19. April 2017

Zwei große Jubiläen werden 2017 auf der Galopprennbahn in Mülheim gefeiert – 125 Jahre Mülheimer Rennverein und 100 Jahre Galopprennbahn. Und an diesem Samstag wird die kurze, vier Renntage umfassende Saison 2017, hier eröffnet. Acht Rennen umfasst das Programm, wobei man bereits um 11:35 Uhr beginnt, da die ersten fünf Rennen über PMU nach Frankreich übertragen werden.

Versprechende dreijährige Pferde bekommt man im 6. Rennen um 14:10 Uhr über 1.300 Meter zu sehen. Fons Salera (J. Bojko) aus dem Top-Stall von Andreas Wöhler nähert sich einem Sieg, wie man zuletzt in Krefeld gesehen hat. Damals hatte Kildera (M. Lerner) viel Pech, als sie durch ein ausgebrochenes Pferd aus der Bahn gedrängt wurde. Kick Off (F. Minarik) und Djamba (A. Starke) aus prominenten Ställen ist Steigerung sicher zuzutrauen.

Über 1.600 Meter (1. Rennen um 11:35 Uhr) ist mit dem im Besitz des in Dubai beheimateten Yaa Salaam (E. Pedroza) zu rechnen, der sein Engagement am Montag in Köln ausließ und von der großen Stallform von Andreas Wöhler profitieren sollte. Der Ullmann-Vertreter Magellan (F. Minarik), die schon in Listenrennen angetretene und dabei sehr unglücklich agierende Silver Cloud (B. Ganbat) und Simon de Vlieger (A. de Vries) dürften ebenfalls steigerungsfähige Pferde sein.

Ansonsten dominieren die Handicaps, wobei auch die Wetter voll auf ihre Kosten kommen – mit einer Wettchance des Tages und 10.000 Euro Garantie-Auszahlung in der Viererwette des 5. Rennens um 13:35 Uhr (Ausgleich IV, 2.000 m). Hier favorisieren wir Kazzira (T. Scardino) und Leo Major (A. de Vries).

 

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Europa-Chance für die Dreijährigen

    Fünf im Champions-Kampf

    Köln 22.09.2017

    Im Vorjahr hat ein kleines Pferd mit großem Kämpferherz ein Stück deutscher Galoppgeschichte geschrieben: Der dann vierjährige Hengst Iquitos, benannt nach einer Stadt im peruanischen Teil des Amazonas, gewann als Erster die neu geschaffene Rennserie German Racing Champions League, die elf der wichtigsten Galopp-Prüfungen umfasst. Das Publikum wählte „Krümel“, wie der Iquitos in seinem Stall in Hannover-Langenhagen liebevoll genannt wird, noch zum „Galopper des Jahres“.

  • 55. Preis von Europa um 155.000 Euro in der German Racing Champions League

    Die große Derby-Revanche beim Saisonhöhepunkt in Köln

    Köln 21.09.2017

    Spannung pur am Sonntag in Köln: Mit dem 55. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m, 5. Rennen um 15:55 Uhr) lockt Galopprennsport der Top-Klasse in der bedeutendsten Prüfung der gesamten Rennsaison in der Domstadt innerhalb der German Racing Champions League.

  • Fegentri beim Saisonfinale in Mannheim

    Weltmeisterschaft in Mannheim

    Mannheim 21.09.2017

    Mit dem BMW Renntag steht am Sonntag bereits das Saisonfinale auf der Rennbahn in Mannheim bevor.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm