Login
Trainerservice
Schliessen
Login

After Work zum großen 1.FC-Köln-Renntag

Dienstag-Abend mit Fußballstars und Pferderennen

Köln 21. April 2017

Am Dienstag lockt in Köln der erste Abendrenntag der Saison 2017, und dieser steht ganz im Zeichen des 1.FC Köln, der eine grandiose Saison hinlegt. Das hat es wohl selten zuvor gegeben - an einem After Work-Renntag geben sich Fußballstars die Ehre!

Derbystimmung beim FC-RENNTAG – Autogrammstunde mit den FC-Profis und Radio Köln Veedel-Rennen

Der erste After-Work-Renntag der Galoppsaison 2017 steht am Dienstag, 25. April, ganz im Zeichen des 1. FC Köln und seiner Stiftung. Bereits zum 6. Mal hat der FC-RENNTAG seinen Platz im Veranstaltungskalender der Kölner Galopprennbahn. Seit der gelungenen Premiere im Jahr 2012 kommen jährlich tausende Besucher, um die Stars des 1. FC Köln einmal hautnah erleben zu können. Der Erlös der Veranstaltung kommt der Stiftung 1. FC Köln zu Gute, die mit ihrem Engagement soziale Projekte für Menschen in der Region fördert, die auf die Unterstützung anderer angewiesen sind. 

Acht packende Pferderennen und FC-Profis zum Anfassen. Unter diesem Motto steht der FC-RENNTAG, der ein abwechslungsreiches Programm aus Sport und Unterhaltung bietet. Die Profis des 1. FC Köln werden um ca. 17:45 Uhr zu einer Autogrammstunde auf die Rennbahn kommen. 


Derbystimmung beim FC-RENNTAG

Im sportlichen Mittelpunkt des FC-RENNTAG steht neben zwei Ausgleichsrennen der mittleren Kategorie vor allen Dingen der aktuelle Derbyjahrgang. Der noch ungeprüfte Schlenderhaner Sargas gilt in seinem Umfeld als möglicher Derbykandidat. Trainer Jean Pierre Carvalho hat für den Ritt mit Filip Minarik den amtierenden deutschen Jockeychampion gebucht. Der gebürtige Tscheche reitet zudem in absoluter Topform. Weitere interessante Kandidaten mit Derbynennung sind High Flight (Trainer Peter Schiergen/ Jockey Andrasch Starke) sowie Stall Nizzas Native Fighter und der ebenfalls noch ungeprüfte Sternkranz mit Andreas Helfenbein im Sattel für Trainer Markus Klug.

Radio Köln Veedel-Rennen – Wer wird das schnellste Veedel des Kölner Nordens?

Erstmals wird es im Rahmen des Renntages am 25. April ein Radio Köln Veedel-Rennen (5. Rennen um 19.00 Uhr) auf der Kölner Rennbahn geben. Gemeinsam mit unserem Partner Radio Köln gehen zehn Rennbahn-Veedel, vertreten durch jeweils einen Starter, in einem Rennen gegeneinander an den Start. Welches Veedel von welchem Pferd vertreten wird, wurde durch Alexander Wehrle, Geschäftsführer des 1. FC Köln, am 21. April per Losverfahren auf der Pressekonferenz zum Renntag entschieden. Alle Besucher sind aufgerufen, ihr Veedel-Pferd am Renntag zu unterstützen. Die Gewinner dürfen sich für ein Jahr als „schnellstes Veedel der Stadt“ bezeichnen.

Ausgelost wurden für die jeweiligen Veedel folgende Pferde:

Bilderstöckchen Barocca
Longerich Germanwings
Mauenheim Meerwind
Neustadt-Nord Eyes on Me
Niehl Commander Kirk
Nippes Wikileaks
Ossendorf Power of Paradise
Riehl Camberwell
Weidenpesch Sir Scott

lle Besucher, die sich beim Kauf einer Eintrittskarte an der Tageskasse mit der Postleitzahl aus einem der 10 Veedel ausweisen können, erhalten einen 2 € Wettjeton.

Auf dem Gelände sind zudem Vereine und Institutionen aus den anliegenden Veedeln eingeladen den Renntag zu nutzen, um sich dem breiten Publikum mit kleinen Infoständen zu präsentieren.

Tombola und FC Kids Club sorgen für beste Unterhaltung und tolle Preise

Natürlich stehen auch beim FC-RENNTAG wieder die Familien im Mittelpunkt auf der Galopprennbahn Köln-Weidenpesch. Besonders unsere kleinen Besucher können sich auf viele weitere Attraktionen im Rennbahn-Kinderland freuen. Die exklusiven Preise der FC-Tombola, für die man schon ab 1€ Lose kaufen kann, sind echte Sammlerstücke für jeden FC-Fan u.a. geht es um handsignierte Fußballschuhe von Anthony Modeste oder ein Heimspiel an der Seite von Hennes VIII. inkl. VIP-Zugang. Alle Erlöse der Tombola gehen direkt an die Stiftung 1. FC Köln, die auch eine Auswahl der unterstützen Partnerprojekte am Renntag präsentieren wird.

Kicker-Duell gegen FC-Profis

Das Los entscheidet über die Teilnahme von zwei Herausforderern, die in einem Kicker-Duell gegen zwei FC-Profis im Führring antreten werden.
Viererwette lockt wieder mit lukrativen Quoten
Selbstverständlich haben wir für unsere Besucher eine Viererwette im 4. Rennen (18.30 Uhr, REWE – „Dein Markt“-Preis) im Programm, welche sich beim Wettpublikum großer Beliebtheit erfreut. Garantiert werden auch diesmal wieder 10.000 Euro ausgeschüttet.

Besondere Atmosphäre im Weidenpescher Park

After-Work-Renntage bieten eine besondere Atmosphäre im Weidenpescher Park. Dafür sorgt nicht zuletzt auch unsere neue Gastronomie, die für jeden Geschmack leckere Köstlichkeiten für Sie bereithält.

Hennes VIII. hat ebenfalls Bock auf Galopp

Was wäre ein FC-RENNTAG ohne Hennes VIII.? Im Hennes-Mobil wird das FC-Vereinstier in den Weidenpescher Park reisen, sehr zur Freude seiner kleinen wie großen Fans. Außerdem haben die Cheerleader des FC wieder einen Auftritt zugesagt und zeigen Akrobatik auf dem heiligen Rasen der Rennbahn. 

Der FC-RENNTAG beginnt um 16.30 Uhr. Der Start des 1. Rennens erfolgt um 17:00 Uhr. Tickets inkl. 2 € Wettjeton erhalten Sie im Vorverkauf unter www.koeln-galopp.de

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Erstes Superhandicap geht an Riesenaußenseiterin

    Sensation durch Linnova in Bad Harzburg

    Bad Harzburg 22.07.2017

    Was für ein spannendes Highlight am ersten Meetingssamstag in Bad Harzburg: 20.000 Euro winkten als Preisgeld im ersten Superhandicap (Ausgleich III, 1.850 m). Ebenfalls eine derartige Summe wurde in der Viererwette als garantierte Auszahlung an die Wetter ausgeschüttet. Und es gab eine faustdicke Überraschung durch die von Regine Weißmeier trainierte Stute Linnova. Die 322:10-Riesenaußenseiterin, von ihrer Betreuerin noch als „Mummpferd für Bad Harzburg“ bezeichnet, schnappte mit Fabian Xaver Weißmeier im Sattel mit erstaunlichen Reserven noch die schon in Front gezogene Onyxa, während der Favorit Laquyood spät noch schnell wurde vor Nereus, der die Viererwette komplettierte – Quote: 400.000:10 Euro! Damit hatte ein Wetter richtig gelegen und bekam dafür stolze 20.000 Euro überwiesen.

  • Zawadi stark und Starke beendet Durststrecke

    Versprechender Start in die Harzburger Rennwoche

    Bad Harzburg 21.07.2017

    Versprechender Start in die Bad Harzburger Rennwoche ab der Mittagszeit mit einem PMU-Renntag (alle Rennen wurden auch nach Frankreich übertragen): Auf einer sehr gut besuchten Bahn wurde auch gleich guter Sport geboten. In einem 2.000 Meter-Ausgleich III gab es die Neuauflage einer Auseinandersetzung aus Magdeburg vor wenigen Wochen. Diesmal drehte die von Vera Henkenjohann in Verl trainierte Stute Zawadi (43:10) den spieß gegen ihren jüngsten Bezwinger Torqueville um. Mit starkem Endspurt lief die von Rene Piechulek bestens motivierte Kallisto-Tochter dem auch mit Aufgewicht stark anpackenden Torqueville sowie Cash the Cheque leicht davon.

  • Freitag 21. Juli 2017

    Verhandlung Oberes Renngericht

    Köln 21.07.2017

    Das Obere Renngericht hat am 18.07.2017 in der Besetzung Eugen-Andreas Wahler (Vorsitzender), Michael Becker, Kai-Uwe Herbst, Rolf Harzheim, Bernd Neunzig entschieden: Die Revision des Besitzers von Dschingis Secret vom 21.04.2017 gegen die Entscheidung des Renngerichts vom 03.04.2017 betreffend das IDEE 147. Deutsche Derby vom 10.07.2016 in Hamburg wird einstimmig als unzulässig verworfen. Die in diesem Protestverfahren angefallenen Gerichtskosten werden gegeneinander aufgehoben. Ihre außergerichtlichen Kosten trägt jede Partei selbst.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm