Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Verjüngung des Vorstands in Dortmund

Andreas Tiedtke als Präsident wiedergewählt

Dortmund 26. April 2017

Pressemitteilung des Dortmunder Rennvereins: Mit großer Mehrheit ist Andreas Tiedtke auf weitere drei Jahre als Präsident des Dortmunder Rennvereins in seinem Amt bestätigt worden. Gleichzeitig leitete der Verein auf seiner Mitgliederversammlung am Dienstag auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel eine deutliche Verjüngung des Vorstands ein.

Mit dem erst 30-jährigen Dr. Thomas Himmelmann verstärkt ein Fachanwalt für Steuerrecht und begeisterter Galoppsportfan von jungen Jahren an die Führung des Vereins, der 1886 gegründet wurde. In ihren Ämtern bestätigt wurden die Vizepräsidenten Manfred Ostermann und Dr. Werner Himmelmann sowie die weiteren Vorstandsmitglieder Michael Müller und Karl-Joachim Neuhaus.

Neben den Wahlen stand bei der Mitgliederversammlung natürlich der geplante Grundstückskauf im Mittelpunkt. Im März hat der Rennverein auf einer außerordentlichen Versammlung beschlossen, ein rund 30.000 Quadratmeter großes Areal zur Bebauung zu verkaufen. Mit dem geplanten Erlös von sechs Millionen Euro soll der Verein entschuldet und in die Zukunft des Galoppsports in Dortmund investiert werden. Wie wichtig der Verkauf des Geländes für das Bestehen der Rennbahn ist, unterstrich Wirtschaftsprüfer Dr. Michael Kohler. Er berichtete, dass dem Rennverein für das Geschäftsjahr 2016 ein uneingeschränktes Testat gegeben werden konnte. Erstmalig seit vielen Jahren sei auch nachhaltig investiert worden. Die Investitionssumme betrug 143.000 Euro und wurde im Wesentlichen in technische Anlagen, Maschinen und Maßnahmen zur Sicherheit von Pferden und Zuschauern verwandt.

Der Trainingsbetrieb mit derzeit 26 Pferden muss als Konsequenz des Verkaufs in der jetzigen Form allerdings eingestellt werden. Auf der Versammlung wurde diskutiert, ob es Alternativen gibt, um einen Bereich zu schaffen, wo zumindest ein paar Pferde zu trainiert werden können. Dies werde in den kommenden Wochen weiter geprüft, so Präsident Tiedtke: „Allerdings war sich die Versammlung einig, dass dies das Bauprojekt in keiner Weise beeinflussen oder stören darf.“
 

Champions League

Weitere News

  • Starker Rene Piechulek führt Recke-Hoffnung zum Sieg

    Dreijähriger Amun der Final-Held in Dresden

    Dresden 22.11.2017

    Packender Endspurt im letzten Listenrennen der Saison am finalen Grasbahnrenntag am Mittwoch (Buß- und Bettag) in Dresden: Im Großen Preis der Freiberger Bierspezialitäten – Großer Dresdner Herbstpreis (25.000 Euro, 2.200 m) gab es einen Zweikampf, der die Besucher bei angenehmer Witterung begeisterte.

  • Gute Eindrücke aus dem Training in Tokio

    Deutsche Pferde bereit für den Japan Cup

    Tokio/Japan 22.11.2017

    Der Countdown zum Japan Cup läuft auf vollen Touren. Bekanntlich hofft Deutschland am Sonntag auf die beiden Galopp-Cracks Guignol und Iquitos in diesem mit rund 4,9 Millionen Euro dotierten Prestige-Rennen in der Hauptstadt Tokio.

  • Northsea Star ist fit für das Katar Derby

    Klein in Neuss ganz groß

    Neuss 21.11.2017

    Seit einigen Jahren zählt der aufstrebende Trainer Marco Klein zu den ständigen Gästen auf den Sandbahnen im Winter. Und der Mannheimer agiert stets mit bemerkenswertem Erfolg. Das gilt auch für den Sandbahn-Dienstagabend in Neuss. Denn mit Platin Lover (56:10), der sich gerade in Dortmund stark angekündigt hatte, sicherte er sich mit Nachwuchsreiter Tommaso Scardino einen über 1.900 Meter führenden Ausgleich III.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm