Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Nächster Test für die Klassiker

Düsseldorf hat ein Herz für Stuten

Düsseldorf 27. April 2017

Düsseldorf hat ein Herz für Stuten. Auf der Bahn am Grafenberg gehen Jahr für Jahr die Klassiker für die Pferde-Ladies über die Bühne. Da versteht es sich von selbst, dass auch die passenden Vorbereitungsrennen hier ausgetragen werden. Ein solcher Test für die 1.000 Guineas ist am Sonntag der Henkel-Stutenpreis (Listenrennen, 25.000 Euro, 1.600 m, 7. Rennen um 16:55 Uhr).

Eine der interessantesten Kandidatinnen sollte die im Besitz von Jaber Abdullah (Dubai) stehende Rainbow Royal (J. Bojko) sein. Die von Andreas Wöhler gesattelte Dreijährige ist bei drei Starts noch ungeschlagen, war auf Gruppe-Ebene in Italien erfolgreich und zieht diese Aufgabe einem Start am Ostermontag in Köln vor.

Henk Grewe, dessen Pferde in Top-Form agieren, vertraut auf die Hachtseerin Scapina (F. Minarik), die auch im Preis der Winterkönigin nicht verkehrt lief, und die Karlshoferin Alwina (M. Lerner), die zuletzt etwas zu viel an der Spitze tat. Die Ittlingerin Sunny Belle (A. Starke) aus dem Stall von Peter Schiergen, der drei Ladies aufbietet, war gerade in Krefeld in guter Manier erfolgreich, während Markus Klugs Röttgenerin Attica (A. de Vries) in Düsseldorf glänzte.

Aber auch die weitere Karte der insgesamt neun Prüfungen kann sich sehen lassen. Natürlich kommen auch die Wetter wieder voll auf ihre Kosten mit einer Viererwette und 10.000 Euro Garantie-Auszahlung im 4. Rennen um 15:20 Uhr (Ausgleich IV, 1.700 m). Hier favorisieren wir u.a. Wachau (O. Laznovska) und Dashing Diva (J. Bojko).
 

Champions League

Weitere News

  • Wieder Wonnemond gegen Millowitsch in Düsseldorf

    Neuauflage in Düsseldorf

    Düsseldorf 23.04.2018

    Eine Neuauflage zur Kalkmann Frühjahrsmeile gibt es am Sonntag auf der Galopprennbahn in Düsseldorf. In der Großen Europa Meile (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.600 m) trifft der damalige Sieger Wonnemond aller Voraussicht nach wieder auf den damaligen Zweiten Millowitsch (A. Helfenbein).

  • Überraschender Sieger im Dr. Busch-Memorial

    Kronprinz ist der „König“ von Krefeld

    Krefeld 22.04.2018

    Der von Peter Schiergen in Köln für Abdulmagid Alyousfi trainierte 94:10-Außenseiter Kronprinz war am Sonntag der „König“ auf der Galopprennbahn Krefeld: Hier sorgte der dreijährige Lord of England-Sohn, ein 16.000 Euro-Schnäppchen von der BBAG-Auktion aus der Zucht des Gestüts Etzean, mit Championjockey Filip Minarik im Rennen um den Preis der SWK Stadtwerke Krefeld – Dr. Busch-Memorial (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.700 m) für eine große Überraschung.

  • Park Wiedinger in Hoppegarten knapp vorne

    „Deva“ der Star im Berlin-Thriller!

    Berlin-Hoppegarten 22.04.2018

    Was für ein dramatischer Endkampf im Preis von Dahlwitz (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.000 m), dem Hauptrennen am bestens besuchten zweiten Meetingstag, dem Sonntag, in Berlin-Hoppegarten! Erst die Zielfoto-Vergrößerung gab in dieser renommierten Prüfung den Ausschlag zugunsten des Park Wiedingers Devastar (97:10) mit Martin Seidl.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm