Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Riesenbesuch beim Hannover 96-Renntag erwartet

Der große Tag der Fußball-Stars

Hannover 27. April 2017

Wenn die Fußballstars kommen, dann wird am Maifeiertag (Montag) die Rennbahn Hannover wieder aus allen Nähten platzen. Auch wenn die Stars von Hannover 96 derzeit (noch) in der zweiten Bundesliga spielen, sind die Kicker die Zuschauer-Attraktion am großen Hannover 96-Renntag. In der Vergangenheit kamen über 20.000 Euro Fans auf die Neue Bult. Auf Ähnliches hofft der Veranstalter auch diesmal beim zweiten Termin in dieser Rennsaison.

Auch die sportliche Komponente verspricht jede Menge mit zwei Listenrennen, die mit jeweils 25.000 Euro an Preisgeldern ausgestattet sind. Im Großen Preis von Rossmann über 1.200 Meter (5. Rennen um 15:20 Uhr) geben sich hochveranlagte Kurzstrecken-Spezialisten die Ehre.

Allen voran natürlich der im Besitz des Gestüts Höny-Hof stehende Donnerschlag (F. Minarik), der Sieger der Goldenen Peitsche 2016, Deutschlands bestem Kurzstrecken-Rennen. Dort blieb er vor dem dennoch stark gelaufenen und nun nach einem siegreichen Aufgalopp in Bremen engagierten Forgino (D. Porcu) und Daring Match (A. Pietsch). Vor allem auf weicher Bahn ist Schäng (M. Cadeddu), Gruppesieger aus Hamburg, ein Faktor. Und dann wäre da noch mit Farshad (I. Poullis) ein Dreijähriger, der im Vorjahr große Kasse machte.

Dagegen steuern vierjährige und ältere Stuten den Großen Preis Jungheinrich Gabelstapler über 1.600 Meter (7. Rennen um 16:30 Uhr) an. Neutrainer Andreas Suborics scheint mit A Raving Beauty (F. Minarik) bestens gewappnet. Denn die Karlshoferin hätte bei besserem Rennverlauf vielleicht schon zuletzt in Hoppegarten ein derartiges Rennen gewonnen. Dort blieb Shy Witch (A. Pietsch) deutlich unter ihren Möglichkeiten, während die Tschechin Partyday (V. Janacek) lange um den Sieg kämpfte.

Auch der Ausgleich II über 1.400 Meter (6. Rennen um 15:55 Uhr) innerhalb der zehn Prüfungen ab 13:20 Uhr weiß zu gefallen. Hier sind der aufstrebende Sanaadh (M. Cadeddu) und der Bahnspezialist Mister Spock (A. Pietsch) besonders interessant.

Das bewährte und beliebte Rahmenpro¬gramm ist gespickt mit Höhepunkten: Neben Aktionen mit Spielern und Trainern von Hannover 96 sowie der Bundesligamannschaft von TSV Hannover-Burgdorf „Die Recken“ locken das große Rossmann-Kinderland mit Riesenrutsche, Torschussanlage, Schminkinsel und Hüpfburg. Auch Rennpferdsimulator „Mister Ed“ steht wieder für Übungsritte zur Verfügung. Hannover 96 ist mit dem Mannschaftsbus und seinem Fanmobil vor Ort.

Bei der beliebten Wettnietenverlosung "Lucky Loser“ kann eine verlorene Wette mit ein wenig Glück in einen wertvollen Preis verwandelt werden. Hier locken Eintrittskarten für Heimspiele von Hannover 96, für das Varieté-Theater GOP und Einkaufsgutscheine für die Ernst-August-Galerie.
 

Champions League

Weitere News

  • Vier Treffer für den Jockey bei der Neusser Premiere

    Bojkos glänzender Sand-Start

    Neuss 23.10.2018

    Die Sandbahn-Saison in Neuss startete am Dienstagabend mit einem PMU-Renntag und fast durchweg vollbesetzten Feldern. Doch ein Jockey hatte offenbar so richtig Siegeshunger: Jozef Bojko schaffte gleich vier Treffer und war der Mann des Tages. Gleich zu Beginn landete er eine Überraschung durch den von Peter Verberkt in den Niederlanden trainierten Tikthebox (91:10), der sich in einem 1.500 Meter-Handicap Start-Ziel mit letztem Einsatz noch gegen die starke Schlussoffensive von Lacato erfolgreich zur Wehr setzte. Rich Roofer lief als Dritter das erwartet gute Rennen.

  • Champions League-Sieger von 2017 ist verkauft

    Guignol wird Deckhengst in Frankreich

    Bergheim 23.10.2018

    Guignol, Gewinner der German Racing Champions League 2017, wechselt als Deckhengst nach Frankreich. Der bislang von Jean-Pierre Carvalho trainierte sechsjährige Cape Cross-Sohn des Stalles Ullmann wurde an das Haras D‘ Annebault verkauft, wie GaloppOnline.de berichtet. 4.500 Euro soll seine Decktaxe betragen.

  • Jockey nimmt an internationalem Wettbewerb teil

    Helfenbein für Deutschland in China

    Wuhan/China 23.10.2018

    Andreas Helfenbein geht auf große Reise: Am Samstag nimmt der 51-jährige für Deutschland an einem internationalen Jockey-Wettbewerb in Wuhan/China teil. Vermittelt hat ihm diesen tollen Einsatz Kai Schirmann, der Leiter der Jockeyschule in Köln.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm