Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Maifeiertag in Leipzig lockt die Fans in Scharen

Der Kultrenntag zum Saisonstart

Leipzig 27. April 2017

Die älteste Sportstätte in Leipzig feiert 2017 ihr 150-jähriges Bestehen: Am Traditionstermin 1. Mai (Montag) wird auf der Rennbahn Scheibenholz eine ganz besondere Rennsaison eröffnet. Mit dem Kultrenntag auf diesem Kurs, denn am Maifeiertag pilgert jeder, der hier etwas auf sich hält, zu den schnellen Vollblütern.

„Die Rennbahn ist tief in der Geschichte der Stadt Leipzig verwurzelt – eine Tradition, die uns mit ungeheurem Stolz erfüllt“, sagt Alexander Leip, Geschäftsführer der Scheibenholz GmbH & Co. KG. „Deshalb arbeiten wir nach wie vor an einer zukunftsträchtigen Lösung, um das Scheibenholz die nächsten Jahre und Jahrzehnte, weiterhin als Sport- und Begegnungsstätte fest in der Leipziger Stadtlandschaft zu implementieren, so dass die Rennbahn hoffentlich für weitere 150 Jahre fortbestehen kann.“

Sieben Rennen ab 14:10 Uhr umfasst das Premieren-Programm. Höhepunkt ist der über 1.850 Meter führende Ausgleich II (6. Rennen um 16:50 Uhr). Miss England (A. Best) und Franamanagh (S. Mazur) erneuern hier ihre Auseinandersetzung aus Hoppegarten. Loulou’s Jackpot (N. Sechi) setzte in Hoppegarten einem Favoriten sehr lange zu.

Mit Mc Queen (F. X. Weißmeier) bietet die Mülheimer Trainerin Yasmin Almenräder ein schon in Top-Rennen gelaufenes Pferd in einer Meilen-Prüfung (4. Rennen um 15:45 Uhr) auf. Gegner sind der Erlenhofer Cassilero (A. Best), der sich in einem Ausgleich II in Hannover bestens verkaufte, und natürlich der vor sechs Jahren sogar im Derby gestartete Gereon (R. Piechulek).

Ermöglicht wird das Event durch die Rennsponsoren Jolig Automobil Handels GmbH, Gießerei-Netzwerk, Ur-Krostitzer, Leipziger Messe und Stern Auto Center Leipzig. Für frischen Wind im Kinderland sorgt ab dieser Saison der neue Partner LVZ Schlingel. Auch das Rahmenprogramm am 1. Mai garantiert ausgelassene Stimmung: Bevor die Vollblüter das Geläuf betreten, fällt der Startschuss für das Maskottchenrennen.
 

Champions League

Weitere News

  • Europa-Chance für die Dreijährigen

    Fünf im Champions-Kampf

    Köln 22.09.2017

    Im Vorjahr hat ein kleines Pferd mit großem Kämpferherz ein Stück deutscher Galoppgeschichte geschrieben: Der dann vierjährige Hengst Iquitos, benannt nach einer Stadt im peruanischen Teil des Amazonas, gewann als Erster die neu geschaffene Rennserie German Racing Champions League, die elf der wichtigsten Galopp-Prüfungen umfasst. Das Publikum wählte „Krümel“, wie der Iquitos in seinem Stall in Hannover-Langenhagen liebevoll genannt wird, noch zum „Galopper des Jahres“.

  • 55. Preis von Europa um 155.000 Euro in der German Racing Champions League

    Die große Derby-Revanche beim Saisonhöhepunkt in Köln

    Köln 21.09.2017

    Spannung pur am Sonntag in Köln: Mit dem 55. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m, 5. Rennen um 15:55 Uhr) lockt Galopprennsport der Top-Klasse in der bedeutendsten Prüfung der gesamten Rennsaison in der Domstadt innerhalb der German Racing Champions League.

  • Fegentri beim Saisonfinale in Mannheim

    Weltmeisterschaft in Mannheim

    Mannheim 21.09.2017

    Mit dem BMW Renntag steht am Sonntag bereits das Saisonfinale auf der Rennbahn in Mannheim bevor.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm