Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Top-Start der German Racing Champions League

Noch sieben Kandidaten im Gerling-Preis in Köln

Köln 2. Mai 2017

Der Auftakt der German Racing Champions League am Sonntag auf der Galopprennbahn in Köln (am großen Benefizrenntag zugunsten des Kinderschutzbundes Köln) verspricht Sport vom Allerfeinsten. Im 82. Gerling-Preis (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.400 m) blieben nach dem letzten Streichungstermin am Dienstag sieben Kandidaten im Aufgebot.

Der letztjährige Derby-Zweite Savoir Vivre (Filip Mnarik) könnte auf den damaligen Dritten Dschingis Secret treffen. Dessen Trainer Markus Klug hat außerdem die Klassestute Kasalla am Start (die gleichnamige Kölsch-Gruppe wird im Anschluss an die Rennen ein Konzert auf der Rennbahn geben).

Der Vorjahres-Zweite Sirius (Andrasch Starke), die Oaks d‘ Italia-Siegerin Nepal (Michael Cadeddu), der frühere Winterfavorit Brisanto (Jozef Bojko) sowie die Französin Tres Rock Glory sind weitere potenzielle Kandidaten für den Start der elf Rennen umfassenden Rennserie. 

German Racing wird Sie hier in den nächsten Tagen mit weiteren Informationen nach der Vorstarterangabe am Mittwoch und der endgültigen Starterangabe am Donnerstag zum ersten Lauf der Champions League, dem 82. Gerling-Preis, versorgen. 

Champions League

Weitere News

  • Pressemitteilung

    Michael Wrulich wird weiterer Geschäftsführer der Rennbahn Hoppegarten

    Berlin-Hoppegarten 16.01.2019

    Ab 17. Januar 2019 verstärkt Michael Wrulich (36) die Führungsmannschaft der Rennbahn Hoppegarten als weiterer Geschäftsführer neben Inhaber Gerhard Schöningh. Der Diplom-Betriebswirt verantwortet schwerpunktmäßig die Vermarktung der Renntage und den Ausbau des Bereichs Gastveranstaltungen. Vor seinem Einstieg in Hoppegarten war Wrulich in verschiedenen Führungspositionen u. a. für die Sportrechtevermarkter Lagardère Sports (ehemals Sportfive) und Infront tätig, zuletzt als Vermarktungsleiter des Fußball-Bundesligisten 1. FSV Mainz 05 und von 2011 bis 2014 für den Handball-Bundesligisten Füchse Berlin.

  • Grewe-Seriensieger mit Super-Kampf

    Cagnes-Premiere durch Falcao Negro

    Cagnes-sur-Mer 16.01.2019

    Das Meeting auf der Rennbahn in Cagnes-sur-Mer hat für das starke deutsche Team am Dienstag vielversprechend begonnen. Denn der von Henk Grewe (erster Saisonsieg) für Lebeau Racing trainierte Falcao Negro avancierte zum ersten deutschen Sieger.

  • Entscheidungen zur Gestaltung des Rennprogramms in 2019 und Folgejahren

    Köln 15.01.2019

    Das Präsidium des DVR e.V. hat in der Sitzung am 10.01.2019 grundlegende Beschlüsse zur Gestaltung des Rennprogramms 2019 und Folgejahre gefasst.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm