Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Gerling-Preis mit Elite-Galoppern am Benefizrenntag

Super-Start der German Racing Champions League in Köln

Köln 6. Mai 2017

Während im Fußball am 3. Juni schon das Endspiel der Champions League ansteht, dürfen sich die Galopper-Freunde auf den Start der German Racing Champions League am Sonntag, 7. Mai in Köln freuen: Der 82. Gerling-Preis (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.400 m, 6. Rennen um 16:40 Uhr) ist der Auftakt zur im Vorjahr so bestens angenommenen Rennserie am großen Benefizrenntag zugunsten des Kinderschutzbundes Köln.

Zehn weitere Wertungsläufe folgen bis November, um das beste Pferd, den besten Jockey und den besten Trainer in den Rennen auf Spitzenniveau zu ermitteln. Unterstützt wird die German Racing Champions League auch in 2017 wieder von deinSchrank.de, Europas Nummer Eins für Maßmöbel im Netz.

Die erste Auflage der German Racing Champions League im vergangenen Jahr hat drei verdiente Sieger hervorgebracht. Iquitos war das Überraschungspferd des Jahres – er avancierte später auch zum Galopper des Jahres 2016. Gespannt sein, darf man auch auf die zweibeinigen Akteure. Gesucht werden die Nachfolger von Andreas Wöhler (Trainer) und Andrasch Starke (Jockeys). Sicher scheint: Auch in 2017 wird es wieder ein spannender Kampf um den Sieg in der German Racing Champions League. Erneut wird der TV-Sender n-tv die German Racing Champions League wieder begleiten.

Schon der Auftakt im Gerling-Preis verspricht Sport der Extraklasse. Gespannt sein darf man auf Stall Ullmanns letztjährigen Derby-Zweiten und Arc-Starter Savoir Vivre (Filip Minarik), der die beste Klasse vertritt und auch bei seinem ersten Start in 2017 als Favorit antreten sollte. Trainer Jean-Pierre Carvalho, der in den vergangenen drei Jahren stets den Sieger betreute, gegenüber German Racing: „Natürlich hoffe ich, dass er nach vorne läuft, aber es ist sein erster Jahresstart nach einer anstrengenden Saison als Dreijähriger. Seine Hauptziele liegen später im Jahr. Es hat sich gezeigt, dass meine Pferde nach dem Winter oft noch einen Start brauchen, das ist auch bei ihm nicht ausgeschlossen.“

Champion Markus Klug hat mit dem Derby-Dritten Dschingis Secret (Adrie de Vries) und der Top-Stute Kasalla (Martin Seidl) aus dem Gestüt Röttgen zwei Eisen im Feuer. Klugs Einschätzung: „Für Kasalla sollte der Boden nicht zu weich sein. Sie ist in Köln und auch auf dieser Distanz meistens sehr gut gelaufen. Ich denke nur an ihren dritten Platz im Preis von Europa. Zwischen beiden Pferden liegt nicht viel. Dschingis Secret startet zum ersten Mal in dieser Saison. Er hat gut überwintert. Nach diesem Rennen entscheiden wir, ob er auf der Distanz von 2.400 Metern bleibt oder auf die ganz langen Wege wechselt.“

Der wiedererstarkte Sirius (mit Andrasch Starke) für Neutrainer Andreas Suborics, die aus langer Pause kommende letztjährige Oaks d‘ Italia-Gewinnerin Nepal (Michael Cadeddu) sowie die nachgenannte Listensiegerin Kashmar (Marc Lerner) sind weitere Hoffnungen. Der frühere Winterfavorit Brisanto (Jozef Bojko) und die Französin Tres Rock Glory (Ludovic Boisseau) komplettieren das achtköpfige Aufgebot. Hier wird auch die Premium-Dreierwette mit einer Garantie-Auszahlung von 10.000 Euro angeboten.

Die Termine der German Racing Champions League:

07.05.2017 Köln Gerling-Preis
28.05.2017 Baden-Baden Großer Preis der Badischen Wirtschaft
11.06.2017 Köln Oppenheim-Union-Rennen
02.07.2017 Hamburg IDEE Deutsches Derby
30.07.2017 München Großer Dallmayr-Preis
06.08.2017 Düsseldorf Henkel-Preis der Diana
13.08.2017 Berlin-Hoppegarten Longines Großer Preis von Berlin
03.09.2017 Baden-Baden Longines-Großer Preis von Baden
24.09.2017 Köln Preis von Europa
03.10.2017 Berlin-Hoppegarten Pferdewetten.de Preis der Dt. Einheit
01.11.2017 München Pastorius - Großer Preis von Bayern



Elf Rennhighlights in sechs deutschen Galoppmetropolen präsentieren die Saisonhöhepunkte des Veranstaltungskalenders. Dabei gehen alle elf Läufe in die Gesamtwertung der German Racing Champions League ein. Wie in der Formel 1 gibt es für die Bestplatzierten Punkte (10 - 6 - 4 - 2 – 1). Beim Finale, am 1. November in München, wird die 1,5-fache Punktzahl vergeben.

Weitere Informationen unter: www.german-racing.com/champions-league.

Top-Rahmenprogramm in Köln

Auch das Kölner Rahmenprogramm hat es in sich. Innerhalb der insgesamt acht Rennen (plus dem später erwähnten Prominentenrennen) verdient die Frühjahrs-Meile des Carl Jaspers-Versicherungskontors (Listenrennen, 25.000 Euro, 1.600 m, 4.Rennen um 15:35 Uhr) große Aufmerksamkeit. Mit dem Ex-Derby-Zweiten Palace Prince (F. Minarik), dem Seriensieger Wonnemond (B. Ganbat), den Klug-Assen Degas (A. de Vries) und Millowitsch (A. Helfenbein) und dem frischen Listensieger Wild Chief (A. Pietsch) könnte die Besetzung kaum besser sein.

Im Ausgleich II über 1.850 Meter (7. Rennen um 17:10 Uhr) erneuern Lagoas (N. Sechi) und Rabi (A. de Vries) ihr Düsseldorfer Duell nun in Köln.
Natürlich wird auch zweimal die Viererwette ausgespielt mit Garantie-Auszahlungen von jeweils 10.000 Euro im 3. Rennen um 15:05 Uhr (Ausgleich III, 1.850 m) und im 5. Rennen um 16:10 Uhr (Ausgleich IV, 2.200 m).

Kasalla läuft und rockt in Weidenpesch
Neben dem geplanten Start von Publikumsliebling Kasalla im 82. Gerling-Preis haben auch die fünf Jungs der gleichnamigen kölschen Kultband ihr Kommen zugesagt. So gibt es nach dem letzten Rennen ab ca. 18.30 Uhr auf der Wiese vor der Tribüne einen Live-Auftritt von Kasalla „aus der Stadt mit K“.

Silvery Moon, der schnellste Schecke der Welt, diesmal mit Siegchancen ?

Natürlich darf auch der Schecke Silvery Moon nicht fehlen. Nach seinem famosen zweiten Rang am Ostermontag, eine Nase fehlte zum Sieg, stiegen Silvery Moons Sympathiewerte noch einmal erheblich. Nicht nur seine zahlreichen Fans drücken dem Indianerpferd bei seinem Start im Weidenpescher Park die Daumen.

Zahlreiche VIP‘s unterstützen den Kinderschutzbund Köln – Autogrammstunde mit Sarah Lombardi

Der Benefizrenntag zugunsten des Kinderschutzbundes Köln ist die größte und traditionsreichste Benefizveranstaltung des deutschen Galopprennsports. Seit 2001 hat sie weit über eine halbe Million Euro für den Kinderschutzbund Köln gesammelt. Auch in diesem Jahr haben sich wieder viele Prominente aus TV, Musik und Sport angekündigt. 2016 kamen rekordverdächtige 15.000 Besucher in den Weidenpescher Park.

Das beliebte Prominenten-Rennen auf Islandpferden gilt als besonderes Highlight im Weidenpescher Park. Im vergangenen Jahr siegte Schauspielerin und Sängerin Michele Fichtner (Alles was zählt). Auch am 7. Mai steigen u.a. die bei Charity-Rennen noch unbesiegte Isabella Neven DuMont (Verlegerin), Mara Bergmann (Moderatorin), Kai Noll (Unter uns) und Andre Gatzke (KiKA) für den guten Zweck in den Sattel. Durch das Programm führen Aleksandra Bechtel und Leonard Freier (RTL Bachelor). Ebenfalls auf dem Programm steht eine Autogrammstunde mit Sarah Lombardi um ca. 14:00 Uhr. Dazu haben sich weitere prominente Unterstützer u.a. Gülcan Kamps, Jean Pütz, Peter Schütten und Wolfgang Bosbach als Gäste am Renntag angesagt.

Schirmherrin Oberbürgermeisterin Henriette Reker und starke Sponsoren für den Kinderschutzbund Köln

Die Oberbürgermeisterin, 2016 erstmals Schirmherrin der Veranstaltung, zeigt sich begeistert über das tolle Event zugunsten der Kinder und wird auch in diesem Jahr wieder als Schirmherrin fungieren. Zusammen mit Angela Roters, Vorsitzende des Fördervereins des Kinderschutzbundes Köln, hofft unsere OB auch in diesem Jahr wieder auf die zahlreiche Unterstützung des Kölner Publikums, sei es durch Spenden respektive der Teilnahme an der erneut stattfindenden Tombola mit vielen attraktiven Preisen.

Großes Familienprogramm verspricht zahlreiche Attraktionen

Im Mittelpunkt des Tages stehen vor allen Dingen die Kinder und ihre Familien. So wird ein attraktives Unterhaltungsprogramm geboten mit Ponyreiten, Kinderschminken, Hüpfburg, Riesenrutsche, Kinderkarussell, Kletterpark der "Geckos" (Jugendfeuerwehr Köln-Lövenich), Rollenrutsche, Kreativ-Aktion "Taschen bemalen". Außerdem Clown Francesco mit Späßen, Jonglagen und Artistik und Maskottchen Kibu posiert gemeinsam mit Galoppi für Erinnerungsfotos. Nicht zu vergessen die große Tombola mit attraktiven Gewinnen.

Sonntag auch drei Galopprennen in Karlsruhe

Drei Galopprennen stehen am Sonntag bei der jährlichen Sandbahn-Veranstaltung in Karlsruhe auf dem Programm.


Champions League

Weitere News

  • Friederike-Schäden werden beseitigt

    Dortmunder Rennverein: Am Dienstag wird gelaufen

    Dortmund 19.01.2018

    Nach dem Sturmtief Friederike hat sich die Lage auch in Dortmund wieder beruhigt. Der Durchführung des ursprünglich für Freitag geplanten Renntags am kommenden Dienstag (23. Januar) steht damit nichts im Weg. Geplant sind acht Rennen, der erste Start ist um 16:55 Uhr. Im dritten Rennen des Abends wird die Viererwette mit einer garantierten Gewinnausschüttung von 10.000 Euro ausgespielt. Der Eintritt, auch für die beheizte Glastribüne, ist frei.

  • Wegen Sturmschäden erst am 23. Januar Rennen in Wambel

    Dortmund von Freitag auf Dienstag verlegt

    Dortmund/Neuss 18.01.2018

    Wichtige Terminänderung im deutschen Galoppsport: Der für Freitag, 19. Januar in Dortmund geplante PMU-Renntag fällt wegen Sturmschäden, die nicht bis morgen behoben werden können, aus und wird auf den Dienstag, 23. Januar verlegt.

  • Erster deutscher Wüsten-Starter bleibt wirkungslos

    Mata Utu ohne Möglichkeiten in Dubai

    Dubai 18.01.2018

    Ohne Chancen war Mata Utu, der erste in Deutschland trainierte Starter beim diesjährigen World Cup Carnival am Donnerstag in Dubai. In einem mit 135.000 Dollar dotierten Handicap über die Meile auf der Grasbahn des Meydan-Kurses kam der von Mirek Rulec in Iffezheim vorbereitete Wallach des Stalles Estrada mit Jockey Sam Hitchcott nicht über den vorletzten Platz im großen 16er-Feld hinaus.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm