Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Stuten-Highlight um 500.000 Euro in Deauville

Erfreut Delectation wieder die deutschen Fans?

Deauville 10. Mai 2017

Beim Start eines großen Galopp-Classic-Wochenendes in Frankreich ist auch Deutschland mit von der Partie: Am Samstag in Deauville sind die Stuten an der Reihe mit der Poule d‘ Essai des Pouliches (Gr. I, 500.000 Euro, 1.600 m).

Andreas Wöhler sattelt mit Delectation (Eduardo Pedroza), die die Farben von Australian Bloodstock trägt, die imponierende Gewinnerin des Karin Baronin von Ullmann-Schwarzgold-Rennens in Köln. Man darf gespannt sein, wie sich die Klasselady hier aus der Affäre ziehen wird.

Zweites Highlight ist der Prix de Saint-Georges (Gruppe III, 80.000 Euro, 1.000 m). Mario Hofers Eskimo Point (Tony Piccone) hatte man zuletzt auf Listen-Ebene mehr als Rang fünf zugetraut. Er war im Vorjahr mächtig verbessert, aber hier sieht es noch kniffliger aus (die endgültige Starterangabe erfolgt am Donnerstag).

Auch am Sonntag ist möglicherweise unsere Zucht in Deauville vertreten, allerdings ausschließlich im Rahmenprogramm um die Poule d‘ Essai des Poulains, den Hengste-Klassiker. Im Prix Saint-Alary (Gr. I, 250.000 Euro, 2.000 m) für dreijährige Stuten könnte die von Waldemar Hickst für Dr. Christoph Berglar trainierte Peace in Motion antreten. Sie hat trotz ihres dritten Platzes im Kölner Schwarzgold-Rennen sicher eine schwere Aufgabe vor sich.

Das Gestüt Ammerland ist eventuell vertreten durch die gerade gruppeplatzierte Lady Frankel. Hier stehen die endgültigen Starterinnen am Freitag fest.

Artistica in England

Gestüt Brümmerhofs Artistica aus dem Stall von Dominik Moser startet am Samstag in einem Listenrennen (40.000 Pfund, 1.200 m) in Nottingham/England.

Sechs deutsche Arc-Nennungen

Auch der Prix de l‘ Arc de Triomphe, das mit 5 Millionen Euro dotierte Top-Rennen auf dem Globus am 1. Oktober in Chantilly könnte das Ziel deutscher Pferde sein. Sechs Pferde bekamen eine Nennung für dieses Mega-Rennen: Savoir Vivre, Monreal, Dschingis Secret, Shanjo, der German Racing Champions League-Sieger Iquitos und Warring States.

Sensation durch Lord Roderick: 611:10!

Einen Sensations-Sieg für ein deutsches Pferd gab es am Mittwoch in Chantilly: Lord Roderick aus dem Münchener Stall von Jungtrainerin Sarah Steinberg gewann zur Quote von 661:10 Euro mit Jockey Mickael Berto das mit 52.000 Euro ausgestattete Quinté+-Handicap über 1.100 Meter. 

Champions League

Weitere News

  • Wieder Wonnemond gegen Millowitsch in Düsseldorf

    Neuauflage in Düsseldorf

    Düsseldorf 23.04.2018

    Eine Neuauflage zur Kalkmann Frühjahrsmeile gibt es am Sonntag auf der Galopprennbahn in Düsseldorf. In der Großen Europa Meile (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.600 m) trifft der damalige Sieger Wonnemond aller Voraussicht nach wieder auf den damaligen Zweiten Millowitsch (A. Helfenbein).

  • Überraschender Sieger im Dr. Busch-Memorial

    Kronprinz ist der „König“ von Krefeld

    Krefeld 22.04.2018

    Der von Peter Schiergen in Köln für Abdulmagid Alyousfi trainierte 94:10-Außenseiter Kronprinz war am Sonntag der „König“ auf der Galopprennbahn Krefeld: Hier sorgte der dreijährige Lord of England-Sohn, ein 16.000 Euro-Schnäppchen von der BBAG-Auktion aus der Zucht des Gestüts Etzean, mit Championjockey Filip Minarik im Rennen um den Preis der SWK Stadtwerke Krefeld – Dr. Busch-Memorial (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.700 m) für eine große Überraschung.

  • Park Wiedinger in Hoppegarten knapp vorne

    „Deva“ der Star im Berlin-Thriller!

    Berlin-Hoppegarten 22.04.2018

    Was für ein dramatischer Endkampf im Preis von Dahlwitz (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.000 m), dem Hauptrennen am bestens besuchten zweiten Meetingstag, dem Sonntag, in Berlin-Hoppegarten! Erst die Zielfoto-Vergrößerung gab in dieser renommierten Prüfung den Ausschlag zugunsten des Park Wiedingers Devastar (97:10) mit Martin Seidl.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm