Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Krefelder Programm mit vielen reizvollen Details

Drei Chancen für starke Dreijährige

Krefeld 11. Mai 2017

Nach dem gelungenen Renntag um das Dr. Busch-Memorial gibt es diesmal in Krefeld zwar keine Gruppe-Prüfung, aber es geht keinesfalls beschaulicher zu. Denn das Sonntags-Programm mit acht Prüfungen weiß sehr zu gefallen.

In einer 2.200 Meter-Konkurrenz (1. Rennen um 13:45 Uhr) sind einige dreijährige Pferde auf dem Sprung nach oben. Man denke vor allem an Qatar Racings Promise of Peace (J. Bojko), der vor einer Woche in Dresden nach einer Extrarunde ohne Reiter dem Rennen fernblieb. Sein Saisoneinstand in Bremen vor einem später in Frankreich stark gelaufenen Gegner war aller Ehren wert. Vielleicht kann auch gleich Par Coeur (M. Pecheur) mitmischen, der dem Mülheimer Rennvereins-Vorstandsmitglied Dirk Mitzlaff gehört, einem Sohn des legendären Trainers Sven von Mitzlaff.

Im Stutenrennen über 2.200 Meter (2. Rennen um 14:15 Uhr) sollte die Schlenderhanerin Tusked Wings (M. Pecheur) nach ihrem vierten Rang im Preis der Winterkönigin die gegebene Kandidatin sein. Kondition und einen dritten Rang in 2017 zuletzt hat ihr Lacazar (A. Starke) aus dem Quartier von Peter Schiergen voraus. 

Auf der 1.200 Meter-Distanz (4. Rennen um 15:20 Uhr) sind die Dreijährigen gefordert. Fons Salera (J. Bojko) aus dem Stall von Top-Trainer Andreas Wöhler sollte nicht bei dem kürzlichen Erfolg stehenbleiben und noch mehr bieten. Barteaux (A. Helfenbein) ist nach der guten Leistung aus Hannover ebenso gefährlich wie die bald fällige Westfalica (M. Pecheur).

Das wichtigste Handicap ist der Ausgleich II über 1.400 Meter (6. Rennen um 16:30 Uhr) mit dem früheren Seriensieger Itobo (A. Alshowaikh) sowie den aufstrebenden Nella di Roma (R. Danz) und Samurai (A. Starke).  

Champions League

Weitere News

  • Bestens bestückte Sandbahnrennen am Dienstag in Neuss

    Katar-Derby-Test für Northsea Star

    Neuss 17.11.2017

    Die Sandbahnrennen gehen am Dienstag in Neuss in die nächste Runde, wenn ein PMU-Renntag mit insgesamt acht Rennen ab 17 Uhr ansteht. Alle Prüfungen, die sehr gut zusammengekommen sind, werden auch live nach Frankreich übertragen. Selbstverständlich sind wieder etliche Spezialisten der Szene mit von der Partie.

  • Presseerklärung

    Köln 17.11.2017

    Mit großem Erstaunen und Verärgerung musste der DVR e.V. aus der Presse entnehmen, dass der Mülheimer Rennverein Raffelberg e.V. gestern den Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens über das Vermögen des Mülheimer Rennvereins Raffelberg e.V. gestellt haben soll. Das Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V. wird erneut vor vollendete Tatsachen gestellt.

  • Anzahl der Bedeckungen insgesamt in Deutschland leicht gestiegen

    Soldier Hollow der meistbeschäftigte Deckhengst 2017

    17.11.2017

    Soldier Hollow, hocherfolgreicher Beschäler im Gestüt Auenquelle, ist der Deckhengst 2017 in Deutschland mit den meisten Bedeckungen. 111 Stuten suchten den Vater des Großen Preis von Berlin-, Gerling-Preis, Hansa-Preis- und Prix Foy-Siegers Dschingis Secret auf.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm