Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Zur NDR-Reportage vom 15. Mai 2017

Köln 15. Mai 2017

Die Beitragsbeschreibung der heutigen NDR-Reportage „45 Min“ ließ es schon vermuten: Es wurde kein gutes Haar am Galopprennsport gelassen. Die Darstellung ist allerdings einseitig und enthält zahlreiche Sequenzen, die inhaltlich aus dem Kontext genommen sind und dadurch ein sehr schlechtes und falsches Bild des deutschen Galopprennsports zeigten.

Unter dem Deckmantel der kritischen Berichterstattung wurde dem Fernsehpublikum am heutigen Abend um 22:00 Uhr im Norddeutschen Rundfunk ein Bild des deutschen Galopprennsports präsentiert, das einseitiger nicht hätte sein können. Leider fehlte dem Produktionsteam unter Leitung der Autorin Antonia Coenen, die sich laut Personenbeschreibung des NDR insbesondere Tierschutzthemen widmet, völlig die Objektivität. Vielmehr legte das Drehteam ein fast „skrupelloses“ Verhalten an den Tag, um die Bilder zu bekommen, die es für eben diese Reportage mit klarer Ausrichtung benötigte.

Ob das Verhalten und Vorgehen rechtskonform ist, stellt das Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V. in Frage. Eine anwaltliche Abmahnung an den Sender wurde bereits verschickt. Die Ausstrahlung des Beitrages konnte damit aber nicht verhindert werden. Ob die Ausstrahlung an weiteren Sendeterminen verhindert werden kann, wird derzeit von den Anwälten geprüft.

Dass Berichterstattung zum deutschen Galopprennsport auch anders aussehen kann, hat nicht zuletzt der NDR in der Vergangenheit bewiesen. German Racing hat für Sie einige Beiträge von TV-Sendern und anderen Personen zusammengestellt, die ein unverfälschtes Bild des deutschen Galopprennsports zeigen. Sie finden diese auf der Social Media-Wall.

Champions League

Weitere News

  • Bestens bestückte Sandbahnrennen am Dienstag in Neuss

    Katar-Derby-Test für Northsea Star

    Neuss 17.11.2017

    Die Sandbahnrennen gehen am Dienstag in Neuss in die nächste Runde, wenn ein PMU-Renntag mit insgesamt acht Rennen ab 17 Uhr ansteht. Alle Prüfungen, die sehr gut zusammengekommen sind, werden auch live nach Frankreich übertragen. Selbstverständlich sind wieder etliche Spezialisten der Szene mit von der Partie.

  • Presseerklärung

    Köln 17.11.2017

    Mit großem Erstaunen und Verärgerung musste der DVR e.V. aus der Presse entnehmen, dass der Mülheimer Rennverein Raffelberg e.V. gestern den Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens über das Vermögen des Mülheimer Rennvereins Raffelberg e.V. gestellt haben soll. Das Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V. wird erneut vor vollendete Tatsachen gestellt.

  • Anzahl der Bedeckungen insgesamt in Deutschland leicht gestiegen

    Soldier Hollow der meistbeschäftigte Deckhengst 2017

    17.11.2017

    Soldier Hollow, hocherfolgreicher Beschäler im Gestüt Auenquelle, ist der Deckhengst 2017 in Deutschland mit den meisten Bedeckungen. 111 Stuten suchten den Vater des Großen Preis von Berlin-, Gerling-Preis, Hansa-Preis- und Prix Foy-Siegers Dschingis Secret auf.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm