Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Zur NDR-Reportage vom 15. Mai 2017

Köln 15. Mai 2017

Die Beitragsbeschreibung der heutigen NDR-Reportage „45 Min“ ließ es schon vermuten: Es wurde kein gutes Haar am Galopprennsport gelassen. Die Darstellung ist allerdings einseitig und enthält zahlreiche Sequenzen, die inhaltlich aus dem Kontext genommen sind und dadurch ein sehr schlechtes und falsches Bild des deutschen Galopprennsports zeigten.

Unter dem Deckmantel der kritischen Berichterstattung wurde dem Fernsehpublikum am heutigen Abend um 22:00 Uhr im Norddeutschen Rundfunk ein Bild des deutschen Galopprennsports präsentiert, das einseitiger nicht hätte sein können. Leider fehlte dem Produktionsteam unter Leitung der Autorin Antonia Coenen, die sich laut Personenbeschreibung des NDR insbesondere Tierschutzthemen widmet, völlig die Objektivität. Vielmehr legte das Drehteam ein fast „skrupelloses“ Verhalten an den Tag, um die Bilder zu bekommen, die es für eben diese Reportage mit klarer Ausrichtung benötigte.

Ob das Verhalten und Vorgehen rechtskonform ist, stellt das Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V. in Frage. Eine anwaltliche Abmahnung an den Sender wurde bereits verschickt. Die Ausstrahlung des Beitrages konnte damit aber nicht verhindert werden. Ob die Ausstrahlung an weiteren Sendeterminen verhindert werden kann, wird derzeit von den Anwälten geprüft.

Dass Berichterstattung zum deutschen Galopprennsport auch anders aussehen kann, hat nicht zuletzt der NDR in der Vergangenheit bewiesen. German Racing hat für Sie einige Beiträge von TV-Sendern und anderen Personen zusammengestellt, die ein unverfälschtes Bild des deutschen Galopprennsports zeigen. Sie finden diese auf der Social Media-Wall.

Champions League

Weitere News

  • After Work-Renntag am Dienstag in Köln

    Dreijährige Hoffnungen und starke Handicaps

    Köln 20.04.2018

    Es sind die Renntage mit besonderem Wohlfühl-Charakter. Am Dienstag lockt auf der Galopprennbahn in Köln der erste After Work-Termin 2018. Nach der Arbeit ins Grüne: Packender Pferderennsport und gemütliche Biergartenatmosphäre, so lautet das Motto.

  • Wild Max gegen Weltstar im Dr. Busch-Memorial

    Wichtige Etappe für die Top-Dreijährigen in Krefeld

    Krefeld 19.04.2018

    Am Sonntag beim großen Saisonstart in Krefeld steht eine besonders wichtige Vorprüfung für das Deutsche Derby am 8. Juli in Hamburg und das Mehl-Mülhens-Rennen am 21. Mai in Köln bevor - das Rennen um den Preis der SWK Stadtwerke Krefeld - Dr. Busch-Memorial (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.700 m, 6. Rennen um 17 Uhr).

  • Top-Besetzung im Preis von Dahlwitz in Berlin-Hoppegarten

    Derby-Zweiter Enjoy Vijay reist in die Hauptstadt

    Berlin-Hoppegarten 19.04.2018

    Die Rennbahn Berlin-Hoppegarten präsentiert am Sonntag, dem zweiten Tag des ersten Meetings 2018, den Frühlings-Renntag mit acht Rennen ab 14 Uhr. Im Mittelpunkt steht ein vielversprechendes Listenrennen. Eine große Tradition besitzt der Preis von Dahlwitz (27.000 Euro, 2.000 m, 6. Rennen um 16:40 Uhr).

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm