Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Französische Spitzenjockeys kommen nach Köln

Starker Engländer gegen hochklassige deutsche Dreijährige

Köln 17. Mai 2017

Ein erstklassiges internationales Feld von voraussichtlich neun Pferden steuert am Sonntag den ersten Klassiker der Rennsaison 2017 auf der Galopprennbahn in Köln an - das 32. Mehl-Mülhens-Rennen – German 2.000 Guineas (Gruppe II, 175.000 Euro, 1.600 m).

Der englische Trainer William Haggas, in der Geschichte der Prüfung schon zweimal erfolgreich, hat bei der Vorstarterangabe am Mittwoch den dreijährigen Hengst Lockhead mit Pat Cosgrave als Reiter angegeben, während die anderen Gäste aus dem Ausland gestrichen wurden.

Das deutsche Team wird angeführt von Dragon Lips (Andrasch Starke), den Sieger des Busch-Memorials in Krefeld. Zwei französische Spitzenjockeys kommen in die Domstadt: Maxime Guyon für Empire of the Star, Ioritz Mendizabal vertritt den verletzten Jockey Adrie de Vries auf Gestüt Röttgens Dia Del Sol.

Die weiteren Kandidaten sind: Fulminato (Filip Minarik), Poetic Dream (Eduardo Pedroza), Rostam (Jozef Bojko), Savile Row (Koen Clijmans) und Shinzaro (Oliver Wilson).

Lesen Sie am Donnerstag unsere ausführliche Vorschau auf den Klassiker auf www.german-racing.com.
 

Champions League

Weitere News

  • Vier Treffer für den Jockey bei der Neusser Premiere

    Bojkos glänzender Sand-Start

    Neuss 23.10.2018

    Die Sandbahn-Saison in Neuss startete am Dienstagabend mit einem PMU-Renntag und fast durchweg vollbesetzten Feldern. Doch ein Jockey hatte offenbar so richtig Siegeshunger: Jozef Bojko schaffte gleich vier Treffer und war der Mann des Tages. Gleich zu Beginn landete er eine Überraschung durch den von Peter Verberkt in den Niederlanden trainierten Tikthebox (91:10), der sich in einem 1.500 Meter-Handicap Start-Ziel mit letztem Einsatz noch gegen die starke Schlussoffensive von Lacato erfolgreich zur Wehr setzte. Rich Roofer lief als Dritter das erwartet gute Rennen.

  • Champions League-Sieger von 2017 ist verkauft

    Guignol wird Deckhengst in Frankreich

    Bergheim 23.10.2018

    Guignol, Gewinner der German Racing Champions League 2017, wechselt als Deckhengst nach Frankreich. Der bislang von Jean-Pierre Carvalho trainierte sechsjährige Cape Cross-Sohn des Stalles Ullmann wurde an das Haras D‘ Annebault verkauft, wie GaloppOnline.de berichtet. 4.500 Euro soll seine Decktaxe betragen.

  • Jockey nimmt an internationalem Wettbewerb teil

    Helfenbein für Deutschland in China

    Wuhan/China 23.10.2018

    Andreas Helfenbein geht auf große Reise: Am Samstag nimmt der 51-jährige für Deutschland an einem internationalen Jockey-Wettbewerb in Wuhan/China teil. Vermittelt hat ihm diesen tollen Einsatz Kai Schirmann, der Leiter der Jockeyschule in Köln.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm