Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Sechs Top-Pferde im Großen Preis der Badischen Wirtschaft?

Großer Champions League-Countdown

Baden-Baden 23. Mai 2017

Die German Racing Champions League beim krönenden Abschluss des Frühjahrs-Meetings am Sonntag auf der Galopprennbahn in Baden-Baden-Iffezheim. Das ist das Motto für den Großen Preis der Badischen Wirtschaft (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m). Auch nach der Vorstarterangabe am Dienstag umfasst das vorläufige Aufgebot sechs Top-Pferde.

Die absolute Zugnummer ist natürlich das Aufeinandertreffen von Vorjahressieger Iquitos (Andrasch Starke) mit dem Gerling-Preis-Gewinner Dschingis Secret (Adrie de Vries), dem ersten Lauf der Champions League 2017, und dem im Pastorius – Großer Preis von Bayern erfolgreichen Guignol, für den nun Filip Minarik als Jockey angegeben wurde.

Der Vorjahresvierte Devastar (Martin Seidl), der starke polnische Gast Va Bank (Per-Anders Graberg) und Wai Key Star (Eduardo Pedroza) aus dem in so großer Form agierenden Stall von Trainer Andreas Wöhler sind die weiteren Asse.

Noch sieben Dreijährige umfasst das aktuelle Aufgebot im Ittlingen Derby Trial Frühjahrs-Preis (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m), dem zweiten Highlight am großen Sonntag in Iffezheim. Der im Mitbesitz von Klaus Allofs stehenden Langtang (Eduardo Pedroza) zählt hier zu den Favoriten. Weitere Kandidaten sind: Enjoy Vijay (Andrasch Starke), Instigator (Filip Minarik), Kastano (Adrie de Vries), Ming Jung (Martin Seidl), Real Value (Stephen Hellyn) und der Franzose Rebello (Franck Blondel).

Lesen Sie am Mittwoch unseren großen Vorbericht auf www.german-racing.com.
 

Champions League

Weitere News

  • Das sind die Champions des Jahres 2018

    Die meisten Titelträger stehen bereits fest

    Köln 15.11.2018

    Sieben Renntage stehen in der Saison 2018 noch an, dann ist das Rennjahr Geschichte. Bis zum letzten Tag wird noch um die letzten noch offenen Championate gekämpft. Zahlreiche Titelträger stehen bereits fest.

  • Nachträglicher Auktionsrekord bei 650.000 Euro

    Ancient Spirit nach Australien verkauft

    Bergheim 14.11.2018

    Der diesjährige klassische Sieger Ancient Spirit wurde nach Informationen von GaloppOnline.de nach Australien verkauft. Der Gewinner des Mehl-Mülhens-Rennens in Köln wurde nachträglich zu den Bedingungen der Arqana Arc Sale an BBAG Ireland/Yulong Investments veräußert.

  • Förderung für 2019 festgelegt

    Besitzertrainer unterstützen den Sport

    Köln 13.11.2018

    Mit 7.000 Euro unterstützt der Verein Deutscher Besitzertrainer in der nächsten Saison den deutschen Turf. Davon sind 5.000 Euro direkte Zuschüsse für Rennen auf verschiedenen Rennbahnen, in erster Linie zur Förderung des Basissports und des Reiter-Nachwuchses.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm