Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Tennis-Star Boris Becker auf der Rennbahn

„Donnerschlag“ im Top-Sprint in Baden-Baden?

Baden-Baden 23. Mai 2017

Erst Gold, dann Silber? Das ist das Motto vor dem Hauptereignis am dritten Tag des Frühjahrs-Meetings am Samstag in Baden-Baden. In der Wackenhut Mercedes Benz Silberne Peitsche (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.200 m, 7. Rennen um 17 Uhr) kann der hier in der Goldenen Peitsche, Deutschlands bedeutendstem Sprintrennen, erfolgreiche Donnerschlag (Filip Minarik) den nächsten großen Kurzstrecken-Titel nachlegen.

Das Saisondebüt sollte der von Jean-Pierre Carvalho in Bergheim trainierte Wallach sicherlich steigern. Dort blieb er in Hannover u.a. noch hinter dem wiedererstarkten Schäng (Andrasch Starke), und Forgino (Adrie de Vries), der 2016 hier Vierter war.

Ein hochinteressanter Konkurrent ist natürlich der von Champion Markus Klug trainierte Millowitsch (Andreas Helfenbein), der gerade ein stark besetztes Listenrennen in Köln gewann. „Ich möchte es mit ihm bald auch auf kürzeren Distanzen versuchen. Die Goldene Peitsche bei der Großen Woche könnte ein Fernziel sein“, so hatte sich Klug zuletzt geäußert und nun zieht er einen Start hier der Badener Meile am Donnerstag vor.

Zwei Dreijährige nehmen mit Sunny Belle (Andrasch Starke),die für das Gestüt Ittlingen und Trainer Peter Schiergen gute Zweite in einem Listenrennen in Düsseldorf war, und Artistica (Wladimir Panov) aus dem Gestüt Brümmerhof, den Kampf mit den arrivierten Sprintern auf. Ihr beeindruckender Speedsieg zu einer Sensationsquote in einem Listenrennen in Nottingham/England war eine Augenweide.

Richtungsweisenden Charakter besitzt innerhalb der neun Prüfungen (inklusive des einleitenden Wettstar Junior-Cup Südwest 2017 Rennens) das Kronimus Diana-Trial (Listenrennen, 25.000 Euro, 1.800 m, 4. Rennen um 15:15 Uhr) für dreijährige Stuten. Die Röttgenerin Waikita (A. de Vries) aus dem Champion-Stall von Markus Klug hatte bei ihrem jüngsten Erfolg in Leipzig keine Probleme. Auch wenn es hier schwerer aussieht, sollte sie noch zulegen können. Auch die Brümmerhoferin Anna Magnolia (W. Panov), Be Sweet (W. Panov) und Lissabon (F. Minarik) machten bei ihrem jeweils ersten Erfolg viel Eindruck. Das gilt ferner für Vive Marie (A. Pietsch). Lysistrata (M. Cadeddu) kommt zwar aus einem kleineren Quartier (von Uwe Schwinn), war aber schon Dritte in einem Listenrennen.

Natürlich wird auch die Viererwette wieder zweimal angeboten – mit einer Garantie-Auszahlung von 25.000 Euro (einschließlich eines Jackpots von 5.000 Euro) im 5. Rennen um 15:50 Uhr (Ausgleich II, 1.800 m) bzw. 10.000 Euro Garantie-Summe im 9. Rennen um 18:10 Uhr (Ausgleich IV, 1.600 m).
Junge Talente im Rennsattel sind im 2. Lauf um den Nachwuchsförderpreis der Mehl-Mülhens-Stiftung (Ausgleich IV, 2.200 m, 3. Rennen um 14:40 Uhr) im Einsatz. Zum Beispiel Nicola Sechi auf Glamour Girl und Tommaso Scardino auf dem frischen Sieger Navio.

Zum ersten Mal im Rahmen eines Frühjahrs-Meetings wird am kommenden Samstag auf der Galopprennbahn in Iffezheim ein Junior-Cup-Rennen ausgetragen. Im „T. von Zastrow Junior-Cup“ kommen ehemalige Vollblüter mit ihren jungen Nachwuchsreitern an den Ablauf. Die Prüfung ist Teil einer Serie von 13 Läufen beim „Wettstar Junior-Cup Südwest 2017“, die vom Verband Südwestdeutscher Rennvereine auf allen Bahnen im Südwesten organisiert werden. In Iffezheim finden in diesem Jahr sogar zwei Läufe statt, denn beim Sales & Racing-Festival kommt es zum Finallauf.

Nachdem am Freitagabend im Spielcasino Baden-Baden die Titelträger des Jahres 2016 gewürdigt wurden - zur Championatsehrung hat sich Boris Becker mit Ehefrau Lilly angekündigt – wird der Tennis-Champion auch am Samstag auch auf der Rennbahn sein.

Schon jetzt herrscht Vorfreude auf den Sonntag, wenn mit dem Großen Preis der Badischen Wirtschaft (Gruppe II, 70.000 Euro) der zweite Lauf der German Racing Champions League mit Vorjahressieger Iquitos und dem Gerling-Preis-Gewinner Dschingis Secret den krönenden Abschluss des Frühjahrs-Meetings in Iffezheim bildet.
 

Champions League

Weitere News

  • Wild Max gegen Weltstar im Dr. Busch-Memorial

    Wichtige Etappe für die Top-Dreijährigen in Krefeld

    Krefeld 19.04.2018

    Am Sonntag beim großen Saisonstart in Krefeld steht eine besonders wichtige Vorprüfung für das Deutsche Derby am 8. Juli in Hamburg und das Mehl-Mülhens-Rennen am 21. Mai in Köln bevor - das Rennen um den Preis der SWK Stadtwerke Krefeld - Dr. Busch-Memorial (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.700 m, 6. Rennen um 17 Uhr).

  • Top-Besetzung im Preis von Dahlwitz in Berlin-Hoppegarten

    Derby-Zweiter Enjoy Vijay reist in die Hauptstadt

    Berlin-Hoppegarten 19.04.2018

    Die Rennbahn Berlin-Hoppegarten präsentiert am Sonntag, dem zweiten Tag des ersten Meetings 2018, den Frühlings-Renntag mit acht Rennen ab 14 Uhr. Im Mittelpunkt steht ein vielversprechendes Listenrennen. Eine große Tradition besitzt der Preis von Dahlwitz (27.000 Euro, 2.000 m, 6. Rennen um 16:40 Uhr).

  • Enkelin der Anna Paola gewinnt Listenrennen

    Deutscher Zucht-Sieg in Newmarket

    Newmarket/England 19.04.2018

    Die deutsche Zucht sorgte auch beim Craven-Meeting am Mittwoch in Newmarket/England für Schlagzeilen. Im European Free Handicap (Listenrennen, 50.000 Pfund, ca. 57.000 Euro, 1.400 m) siegte mit der Dubawi-Tochter Anna Nerium eine Enkelin der großartigen deutschen Stute Anna Paola.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm