Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Auch Top-Ziele für Deutsche in England und Italien

Sirius mit Chantilly-Chance am Sonntag

Chantilly/Sandown/Haydock 23. Mai 2017

Ein Programm der ganz besonderen Art erwartet Sie am Sonntag in Chantilly mit zwei Grupperennen. Aus deutscher Sicht am interessantesten ist der Prix Vicomtesse Vigier (Gr. II, 130.000 Euro, 3.000 m): In dieser Marathon-Prüfung darf man auf den von Andreas Suborics aufgebotenen Sirius gespannt sein, der als Zweiter im Gerling-Preis in Köln hinter Dschingis Secret sehr gefiel.

Vor einem Jahr gab es in den Oaks d‘ Italia sogar eine deutsche Dreierwette. Am Sonntag könnten Windjammer (Trainer Andreas Wöhler), Achte im Preis der Winterkönigin, und die noch sieglose Gambia Bird (Trainer Lennart Hammer-Hansen) hier Deutschland vertreten. Es geht in diesem Gruppe II-Rennen um 407.000 Euro auf der 2.200 Meter-Distanz.

Berghain und Sugar Free in England

Bereits am Donnerstagabend geht der von Jens Hirschberger trainierte Berghain mit Jack Mitchell in Sandown/England in die Henry VII Stakes (Gruppe III, 65.000 Euro, 3.200 m) und gilt dort als Außenseiter.

Nach dem Listensieg vor kurzem in Nottingham könnte das Gestüt Brümmerhof und Trainer Dominik Moser am Samstag in den Cecil Frail Stakes (Listenrennen, 47.000 Pfund, 1.200 m) in Haydock mit Sugar Free vertreten sein.

 

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Neuer Partner für den bisherigen Gerling-Preis ab 2019

    Carl Jaspers Versicherungskontor neuer Sponsor in Köln

    Köln 13.12.2018

    Carl Jaspers Versicherungskontor wird ab 2019 neuer Namensgeber für den ehemaligen Gerling-Preis in Köln. Dies gab der Kölner Renn-Verein am Donnerstag in einer Pressemitteilung bekannt.

  • Ex-Winterfavorit Beschäler im Gestüt Graditz

    Ehemaliges „Allofs-Ass“ Langtang wird Deckhengst

    13.12.2018

    Der bislang im Besitz von Fußball-Manager Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof stehende Langtang wird Beschäler im Gestüt Graditz, wie GaloppOnline.de berichtete. Der Campanologist-Sohn gewann 2016 den Preis des Winterfavoriten in Köln und als Dreijähriger das Ittlingen Derby-Trial in Baden-Baden. Außerdem war er Zweiter im Dr. Busch-Memorial in Krefeld.

  • Der Fußball-Star über seine Leidenschaft für den Galoppsport

    Timo Horn liebt die schnellen Rennpferde

    Köln 13.12.2018

    Timo Horn, der Torhüter des 1.FC Köln, ist zu einem großen Fan des Galopprennsports geworden. Auch als Besitzer ist er stark engagiert. Gemeinsam mit Eckhard Sauren, dem Präsidenten des Kölner Renn-Vereins gehört ihm der Spitzenhengst Julio.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm