Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Charity-Aktion mit Lord Roderick

Hufe schwingen für den guten Zweck!

Hoppegarten 24. Mai 2017

Hufe schwingen für den guten Zweck! Das ist das Motto beim pferdewetten.de Match Race Cup 2017 für den Hengst Lord Roderick: Alle Rennpreise, die der im Besitz von Mitinitiator Christian Sundermann stehende Galopper bei diesem Wettbewerb, der am Sonntag, 4, Juni auf der Rennbahn in Berlin-Hoppegarten beginnt, eingaloppiert, gehen an einen guten Zweck, nämlich die internationale Hilfsorganisation Handicap International.

Christian Sundermann gegenüber German Racing: „Seit dem letzten Sommer stehe ich in recht engem Kontakt zur Hilfsorganisation Handicap International, nachdem ich Thomas Schiffelmann, deren Marketingleiter für Deutschland, kennengelernt habe. Die Arbeit von Handicap International beeindruckt mich außerordentlich. In Marokko durfte ich mir im Oktober 2016 eine Woche lang vor Ort ein Bild der täglichen Arbeit machen, die Kliniken, Kinderheime, Schulen, Ausbildungsstätten für Behinderte und vieles Weitere umfasst. Was ich bis letztes Jahr nicht wusste: Diese französisch-stämmige, weltweit in Krisengebieten tätige Organisation hat Ende der 90er-Jahre den Friedensnobelpreis bekommen.

Den Match Race-Cup will ich natürlich mit Lord Roderick gewinnen. Im dritten Anlauf muss das doch mal möglich sein! Und einen Platz im Haus habe ich für den Ehrenpreis auch schon parat. Aber die Brutto-Gewinnsumme, die Lord Roderick zusammengaloppiert, werde ich an Handicap International spenden. Im Idealfall sind das immerhin 18.750 Euro.“

Thomas Schiffelmann, Leiter Marketing Handicap International in München, war bereits bei Lord Roderick am Stall in München und freut sich auf einen hoffentlich großen Scheck, den Christian Sundermann ihm, möglichst erst nach dem Finale im August, überreichen wird.
 

Champions League

Weitere News

  • Überraschender Sieger im Dr. Busch-Memorial

    Kronprinz ist der „König“ von Krefeld

    Krefeld 22.04.2018

    Der von Peter Schiergen in Köln für Abdulmagid Alyousfi trainierte 94:10-Außenseiter Kronprinz war am Sonntag der „König“ auf der Galopprennbahn Krefeld: Hier sorgte der dreijährige Lord of England-Sohn, ein 16.000 Euro-Schnäppchen von der BBAG-Auktion aus der Zucht des Gestüts Etzean, mit Championjockey Filip Minarik im Rennen um den Preis der SWK Stadtwerke Krefeld – Dr. Busch-Memorial (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.700 m) für eine große Überraschung.

  • Park Wiedinger in Hoppegarten knapp vorne

    „Deva“ der Star im Berlin-Thriller!

    Berlin-Hoppegarten 22.04.2018

    Was für ein dramatischer Endkampf im Preis von Dahlwitz (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.000 m), dem Hauptrennen am bestens besuchten zweiten Meetingstag, dem Sonntag, in Berlin-Hoppegarten! Erst die Zielfoto-Vergrößerung gab in dieser renommierten Prüfung den Ausschlag zugunsten des Park Wiedingers Devastar (97:10) mit Martin Seidl.

  • Klasse-Vorstellung des Langstrecklers in Berlin

    Sound Check macht die Musik

    Berlin-Hoppegarten 21.04.2018

    Top-Start in die Saison 2018 am Samstag in Berlin-Hoppegarten: Bei toller Kulisse avancierte Gestüt Ittlingens Sound Check (36:10) aus dem Kölner Stall von Peter Schiergen mit dem achtfachen Champion-Jockey Andrasch Starke im Altano-Rennen (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.800 m) zum besten Langstreckler.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm