Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Hasslocher Meile und Comeback von Rapido

Starkes Saisonfinale in der Pfalz

Hassloch 13. Juni 2017

Kaum hat die Saison in Hassloch begonnen (im Mai), da endet sie nun am Donnerstag (Fronleichnam) auch schon wieder. Man hat eine attraktive Karte von acht Rennen ab 14:15 Uhr zusammengestellt.

Im Mittelpunkt steht die Hasslocher Meile (Ausgleich III, 1.600 m, 7. Rennen um 17:15 Uhr). Hier läuft mit Noble Fighter (S. Ehl) eines der erstaunlichsten Pferde der vergangenen Monate. Fünf Rennen gewann der Wallach aus dem Stall von Hans-Peter Rosport 2016 und schon wieder eines in der laufenden Saison. Aber er bekommt es mit vielen interessanten Konkurrenten zu tun, wie den in Baden-Baden stark gelaufenen Smart Shuffle (M. Pecheur) und Vanish Soldier (F. Ladu) oder dem soliden Incorruptible (F.X. Weißmeier).

Sein Comeback nach dreijähriger Pause gibt der 2014 nur von Sea The Moon im Oppenheim-Union-Rennen geschlagene Rapido (R. Piechulek) im 6. Rennen um 16:45 Uhr über 1.600 Meter. Hier sollte er eine verlockende Aufgabe vorfinden.

Unter den Rennen befindet sich mit dem Preis vom Pferdeland Kollerinsel, Familie Erny der vom Verband Südwestdeutscher Rennvereine organisierte 4. Lauf zum Wettstar Junior-Cup Südwest 2017. Nach den ersten drei Läufen in Zweibrücken, Iffezheim und Saarbrücken führt Arabella Vercelli die Gesamtwertung in diesem Nachwuchs-Cup mit 20 Punkten an. Chiara Kehrer (16 Punkte) und Chiara D’heur (9 Punkte) belegen die nächsten Plätze.

Ein Tag auf der Haßlocher Galopprennbahn ist ein Erlebnis für die ganze Familie. Neben den sportlichen Ereignissen wird im Rahmenprogramm mit einer Wettscheintombola, dem beliebten Kinderschminken sowie einem Tippspiel für die Kleinsten jedem etwas für einen erlebnisreichen und spannenden Tag geboten.
 

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Listenrennen aus Köln wird am Tag der Gestüte in Hannover neu angesetzt

    Erfreuliche Nachricht für alle Aktiven!

    Hannover 21.10.2018

    Höchsterfreuliche Nachricht für alle Aktiven: Das am vergangenen Sonntag in Köln wegen eines Fehlstarts annullierte Listenrennen (25.000 Euro, 1.400 m) wird mit unveränderter Ausschreibung am Sonntag, 28. Oktober auf der Galopprennbahn in Hannover neu angesetzt! Zu verdanken ist die Wiederholung der Top-Prüfung einer gemeinsamen Initiative des Kölner Renn-Vereins, des Hannoverschen Rennvereins und der Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e.V.

  • Champion Markus Klug hat sechs Trümpfe im Preis der Winterkönigin

    Spektakuläres Finale 2018 in Baden-Baden mit zwei Gruppe-Rennen

    Baden-Baden 18.10.2018

    Ein Finale der Rennsaison 2018 der besten Klasse bietet die Galopprennbahn Baden-Baden-Iffezheim am Sonntag mit zwei stark besetzten Gruppe-Rennen am letzten Tag des Sales & Racing Festivals. Natürlich gelten die meisten Blicke der bedeutendsten deutschen Prüfung für zweijährige Stuten: Im Ittlingen – Preis der Winterkönigin (Gruppe III, 105.000 Euro, 1.600 m, 6. Rennen um 16:35 Uhr) winken dem Besitzer der Siegerin stolze 60.000 Euro.

  • Neuss mit acht Abend-Rennen am Dienstag

    Auftakt der Sandbahn-Saison

    Neuss 18.10.2018

    Wie im Fluge verging die bisherige Rennsaison 2018, nun startet am Dienstagabend bereits das Winter-Meeting auf der Sandbahn in Neuss. Acht Prüfungen werden ab 17 Uhr allesamt via PMU nach Frankreich übertragen.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm