Login
Trainerservice
Schliessen
Login

swb-Derby Trial der Saisonhöhepunkt in der Vahr

Derby-Finaltickets in Bremen

Bremen 14. Juni 2017

Dieser Sonntag in Bremen wird eine ganz besondere Rennveranstaltung, Kommen bzw. Zuschauen ist Pflicht. Denn aktuell ist die Zukunft der traditionsreichen Galopprennbahn in der Vahr offen. Und es bleibt zu hoffen, dass hier auch weiterhin die Vollblüter um die Wette laufen werden. Zum anderen steht beim Saison-Highlight 2017 die allerletzte Generalprobe für das Rennen des Jahres bevor – im swb-DerbyTrial (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.200 m, 6. Rennen um 17 Uhr) werden die Finaltickets für das Blaue Band am 2. Juli in Hamburg vergeben.

Noch im Derby engagiert sind fünf der sieben Kandidaten: Fulminato (A. Helfenbein) von Neutrainer Andreas Suborics kommt aus großen Gruppe-Events, während Instigator (F. Minarik) in Köln sein Potenzial in Köln andeutete, in Baden-Baden aber enttäuschte und den Stall von Vorjahressieger Moonshiner (Trainer Jean-Pierre Carvalho) vertritt, Royal Flag (E. Yavuz), der noch nicht wieder Anschluss an seine Vorjahresform gefunden hat, Amun (R. Piechulek), der 2016 in Auktionsrennen auf sich aufmerksam machte, aber in dieser Saison noch nicht am Start war, und last but not least Nerud (J. Bojko), ein Bruder des großartigen Rennpferdes Novellist, der Zweiter im Derby war. Nerud selbst fand im Bavarian Classic wohl den Boden zu weich vor.

Walsingham (St. Hellyn) lief hier schon einmal stark und hat in Frankreich einmal sehr überzeugen können, besitzt aber der in Hoppegarten beeindruckende Amigo (B. Murzabayev) keine Derby-Nennung.

Aber auch das weitere Programm der insgesamt xxx Rennen ist stark. Im Ausgleich II über 2.200 Meter (3. Rennen um 15:20 Uhr) treffen mit Bandito (St. Hellyn) und Inessa (J. Bojko) stark verbesserte Pferde aufeinander.

Und im Alten Badener Erinnerungsjagdrennen über 4.200 Meter auf der Hindernisbahn (7. Rennen um 17:35 Uhr) wird eine Tradition aus Baden-Baden wieder aufleben. Hier sollte man dem Veteran Nuevo Leon (O. Schnakenberg) auch mit 14 Jahren eine tragende Rolle zutrauen.

Natürlich bietet man auch eine Prüfung mit der Viererwette und 10.000 Euro Garantie-Auszahlung im 5. Rennen um 16:25 Uhr (Ausgleich IV, 1.200 m).
 

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Michael Vesper als neuer Präsident des deutschen Galopprennsports vorgeschlagen

    Köln 23.01.2018

    Das Präsidium des deutschen Galopprennsports wird in der Mitgliederversammlung am 14. März 2018 den ehemaligen Vorstandsvorsitzenden des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) Michael Vesper als neuen Präsidenten des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen e.V. vorschlagen.

  • Schnee-Meeting auch mit deutschen Hoffnungen

    74 Nennungen für den ersten Rennsonntag von White Turf

    St. Moritz 23.01.2018

    Das Schnee-Meeting 2018 auf dem zugefrorenen See in St. Moritz wird die Pferdesportfans ist nicht mehr fern. Am 4. Februar steht schon der erste von drei Rennsonntagen im Schweizer Nobelskiort an. Natürlich sind auch deutsche Pferde dabei.

  • Erstes Fohlen des Melbourne Cup-Gewinners geboren

    Protectionist-Premiere im Gestüt Röttgen

    Köln 23.01.2018

    Der erste Nachkomme von Deutschlands Melbourne Cup-Sieger 2014, dem von Dr. Christoph Berglar gezogenen Protectionist, ist zur Welt gekommen: Es handelt sich um ein Stutfohlen aus der Mindemoya River, das am Sonntag nach 22 Uhr im Gestüt Röttgen geboren wurde.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm