Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Am Freitag, 30. Juni startet das große Derby-Meeting in Hamburg

Rekordverdächtig! Klug mit sieben Pferden ins IDEE 148. Deutsche Derby

Hamburg 22. Juni 2017

Der Countdown für das Galopprennen des Jahres läuft auf vollen Touren: Am Sonntag, 2. Juli 2017 geht auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn mit dem IDEE 148. Deutschen Derby das bedeutendste Pferderennen Deutschlands über die Bühne. 650.000 Euro winken in diesem 2.400 Meter-Spektakel an Rennpreisen. Wer hier gewinnt, der trägt sich in die Geschichtsbücher des Turfs ein!

Das Derby ist gleichzeitig der Höhepunkt des sechs Top-Renntage umfassenden IDEE Derby-Meetings vom Freitag, 30. Juni bis Mittwoch, 5. Juli 2017 mit täglichem Spitzenprogramm. Championtrainer Markus Klug, der 2014 mit Sea The Moon den imponierendsten Sieger der jüngeren Geschichte im Blauen Band stellte, stellt voraussichtlich rekordverdächtige sieben Starter. Unter den sieben Hoffnungen befindet sich mit Colomano (Andreas Helfenbein) auch der imponierende Gewinner aus dem Oppenheim-Union-Rennen, der wichtigsten Vorprüfung in Köln. 

Zum engsten Favoritenkreis gehört außerdem mit dem dreijährigen Hengst Langtang ein Hoffnungsträger im Mitbesitz von Fußball-Manager Klaus Allofs. Langtang gewann mit dem Preis des Winterfavoriten und dem Ittlingen – Derby-Trial schon zwei Grupperennen. Maximal 20 Pferde dürfen im Derby antreten, das endgültige Aufgebot steht am Mittwoch, 28. Juni fest.

Eine wichtige Etappe auf dem Weg zum IDEE 148. Deutschen Derby ist auch am Dienstag, 27. Juni die Startboxen-Auslosung im Casino Esplanade in Hamburg. Hier entscheidet sich, aus welcher Ausgangsposition die Derby-Starter das Rennen der Rennen aufnehmen.  


Die Nachricht kam am Donnerstag: Adrie de Vries wird verletzungsbedingt nicht im IDEE 148. Deutschen Derby reiten .

Champions League

Weitere News

  • Europa-Chance für die Dreijährigen

    Fünf im Champions-Kampf

    Köln 22.09.2017

    Im Vorjahr hat ein kleines Pferd mit großem Kämpferherz ein Stück deutscher Galoppgeschichte geschrieben: Der dann vierjährige Hengst Iquitos, benannt nach einer Stadt im peruanischen Teil des Amazonas, gewann als Erster die neu geschaffene Rennserie German Racing Champions League, die elf der wichtigsten Galopp-Prüfungen umfasst. Das Publikum wählte „Krümel“, wie der Iquitos in seinem Stall in Hannover-Langenhagen liebevoll genannt wird, noch zum „Galopper des Jahres“.

  • 55. Preis von Europa um 155.000 Euro in der German Racing Champions League

    Die große Derby-Revanche beim Saisonhöhepunkt in Köln

    Köln 21.09.2017

    Spannung pur am Sonntag in Köln: Mit dem 55. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m, 5. Rennen um 15:55 Uhr) lockt Galopprennsport der Top-Klasse in der bedeutendsten Prüfung der gesamten Rennsaison in der Domstadt innerhalb der German Racing Champions League.

  • Fegentri beim Saisonfinale in Mannheim

    Weltmeisterschaft in Mannheim

    Mannheim 21.09.2017

    Mit dem BMW Renntag steht am Sonntag bereits das Saisonfinale auf der Rennbahn in Mannheim bevor.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm