Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Erneutes Duell Guignol gegen Iquitos im Hansa-Preis

Das große „Warm-up“ zum Derby-Tag

Hamburg 28. Juni 2017

Die Spannung steigt bei den Turffreunden immer mehr. Denn am Samstag sind es nur noch 24 Stunden bis zum IDEE 148. Deutschen Derby (Lauf der German Racing Champions League), dem bedeutendsten Galopprennen des Jahres in Hamburg-Horn. Schon das „Warm-up“ am Vortag zum Blauen Band hat es in sich. Denn mit dem pferdewetten.de – Großer Hansa-Preis (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.400 m, 10. Rennen um 16:25 Uhr) steht ein ganz wichtiges Treffen der deutschen Grand Prix-Pferde an.

Die Stars im Aufgebot sind die beiden Erstplatzierten aus dem Großen Preis der Badischen Wirtschaft aus Baden-Baden: Hier triumphierte Stall Ullmanns Guignol (Filip Minarik) nach einem tollen Ritt von Filip Minarik Start-Ziel gegen Iquitos (Andrasch Starke), den letztjährigen Gesamtsieger der German Racing Champions League, der allerdings seinen ersten Saisonstart absolvierte. Nun könnte Iquitos, der wegen einer gut überstandenen leichten Augenverletzung einen Start in Hamburg einer Expedition am selben Tag nach Saint-Cloud vorzieht, schon den Spieß umdrehen. Man darf auf die Neuauflage dieses Duell sehr gespannt sein.

Der Derby-Dritte Dschingis Secret (Martin Seidl), der Sieger im ersten Champions League-Lauf, dem Kölner Gerling-Preis, enttäuschte in Iffezheim als Favorit, kann sich aber nun dafür rehabilitieren. Space Cowboy (Daniele Porcu) aus dem Gestüt Görlsdorf galt als Derby-Hoffnung 2015, was sich jedoch nicht realisieren ließ. Er konnte kaum ein besseres Comeback geben als beim Erfolg über den letztjährigen Union-Sieger Boscaccio in Köln. Die letztjährige Oaks d‘ Italia-Gewinnerin Nepal (Michael Cadeddu) und der aufstrebende Dreijährige Amigo (Bauyrzhan Murzabayev) komplettieren das sechsköpfige Feld.

Gleich elf Rennen stehen ab 11:35 Uhr auf der Mega-Karte am Samstag. Ein Ausgleich I (6. Rennen um 14:10 Uhr) ragt aus dem weiteren Programm heraus.

Die Viererwette mit attraktiven Garantie-Auszahlungen von jeweils 10.000 Euro lockt im 5. Rennen um 13:40 Uhr (Ausgleich IV, 1.800 m) und im 9. Rennen um 15:50 Uhr (Ausgleich II, 1.400 m).

Mit einem bunten Rahmenprogramm rund um den Deutsch-Japanischen Renntag geht das IDEE-Derby-Meeting 2017 in die zweite Runde. Die ersten fünf Rennen und der Hansa-Preis werden via PMU wieder nach Frankreich übertragen.
 

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Guignol aus der 3, Iquitos aus der 6

    Günstige Startboxen für deutsches Japan Cup-Duo

    Tokio/Japan 23.11.2017

    Am Sonntag ist Daumendrücken für die deutschen Galoppfans angesagt, denn mit Guignol und Iquitos gibt es gleich zwei hiesige Hoffnungsträger im mit rund 4,9 Millionen Euro dotierten Japan Cup in Tokio, wo es heftig regnete. Der Countdown für dieses Mega-Rennen läuft längst.

  • Starker Rene Piechulek führt Recke-Hoffnung zum Sieg

    Dreijähriger Amun der Final-Held in Dresden

    Dresden 22.11.2017

    Packender Endspurt im letzten Listenrennen der Saison am finalen Grasbahnrenntag am Mittwoch (Buß- und Bettag) in Dresden: Im Großen Preis der Freiberger Bierspezialitäten – Großer Dresdner Herbstpreis (25.000 Euro, 2.200 m) gab es einen Zweikampf, der die Besucher bei angenehmer Witterung begeisterte.

  • Gute Eindrücke aus dem Training in Tokio

    Deutsche Pferde bereit für den Japan Cup

    Tokio/Japan 22.11.2017

    Der Countdown zum Japan Cup läuft auf vollen Touren. Bekanntlich hofft Deutschland am Sonntag auf die beiden Galopp-Cracks Guignol und Iquitos in diesem mit rund 4,9 Millionen Euro dotierten Prestige-Rennen in der Hauptstadt Tokio.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm