Login
Trainerservice
Schliessen
Login

150 Jahre Hannoverscher Rennverein werden gefeiert

Start ins große Jubiläums-Wochenende

Hannover 5. Juli 2017

Am 8. Juli 1867 wurde der Hannoversche Rennverein e.V. gegründet und ist damit der älteste Sportverein in der Niedersächsischen Landeshauptstadt.

Über die Mecklen-Haide, die Kleine Bult am heutigen Stadtpark und die Große Bult in Hannovers Südstadt fand der Verein 1973 sein Zuhause auf der heutigen Neuen Bult in Langenhagen. Die Galopprennbahn "Neue Bult" ist die letzte Großrennbahn, die in Deutschland entstanden ist. Dieses 150-jährige Jubiläum wird am Wochenende so richtig gefeiert – mit einem Doppelrenntag am Samstag und Sonntag. Der Renntag am Samstag beginnt bereits um 11 Uhr mit einem zünftigen Brunch in legerer Atmosphäre, der Eintritt an diesem Tag ist gratis. 

Im Mittelpunkt der insgesamt sieben Prüfungen am Samstag ab 11:35 Uhr, von denen die ersten fünf via PMU nach Frankreich übertragen werden, steht ein Ausgleich II über 1.750 Meter (6. Rennen um 14:05 Uhr). Hier sollte der Brümmerhofer Doppelsieger Nevio (W. Panov) starke Beachtung finden. Aber auch Dingo (D. Porcu), Diamond Daisy (A. Starke) und Meerwind (St. Hellyn) sowie All Win (F. Minarik) haben besten Chancen, sie kennen seit Wochen nur ganz starke Formen.

Auch die zweijährigen Pferde sind über 1.600 Meter (1. Rennen um 11:35 Uhr) im Einsatz. Theo (M. Lerner), ein Sohn des deutschen Welt-Champions Manduro, und Lessing (E. Pedroza), ein Nachkomme des King George-Siegers und Ausnahmepferdes Novellist, könnten hier gleich auf sich aufmerksam machen. 

Champions League

Weitere News

  • Nächster Grewe-Triumph in Toulouse

    Falcao Negro fliegt allen davon

    Toulouse/Frankreich 09.12.2018

    Dem Kölner Trainer-Shooting Star Henk Grewe gelingt unverändert nahezu alles. Am Sonntagnachmittag gewann der von ihm für Lebeau Racing vorbereitete Falcao Negro den Prix Max Sicard (Listenrennen, 60.000 Euro, 2.400 m), den Endlauf der Rennserie Defi du Galop.

  • Ammerland-Ass als Vase-Fünfter unter Wert geschlagen

    Waldgeist mit großem Pech in Hong Kong

    Sha Tin/Hong Kong 09.12.2018

    Großes Pech für die deutsche Top-Hoffnung bei den International Races am Sonntag auf der Galopprennbahn Sha Tin/Hong Kong: Der im Besitz der Gestüte Ammerland und Newsells Park stehende Waldgeist war in der Hong Kong Vase (Gruppe I, 20 Mio. HK-Dollar, ca. 2,2 Mio. Euro, 2.400 m) als Fünfter deutlich unter Wert geschlagen.

  • 860.000 Euro für Peace in Motion und viele andere Top-Verkäufe

    Preisfeuerwerk für deutsche Stuten in Deauville

    Deauville/Frankreich 08.12.2018

    Ein echtes Preisfeuerwerk für deutsche Stuten, das man in dieser Art nur selten an einem einzigen Tag gesehen hat, gab es am Samstag bei der Arqana Vente d‘ Elevage-Auktion in Deauville. Eine ganze Reihe erstklassiger hiesiger Pferdedamen wurde für Top-Zuschläge verkauft. Hier ein Überblick über die höchsten Zuschläge.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm