Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Bad Harzburg am Sonntag mit Top-Programm

Nächstes Superhandicap und Seejagdrennen

Bad Harzburg 20. Juli 2017

Besser könnten die Vorzeichen für eine gelungene Veranstaltung mit einem Top-Wettumsatz nicht sein: Am Sonntag ist die Rennbahn Bad Harzburg Alleinveranstalter von Galopprennen in Deutschland. Man präsentiert mit neun Rennen ab 14 Uhr ein attraktives und vor allem abwechslungsreiches Programm. Besonders im Focus steht natürlich die zweite Abteilung des Superhandicaps (Ausgleich III, 20.000 Euro, 1.850 m, 7. Rennen um 17:20 Uhr).

Hier wimmelt es im einem tollen 15er-Feld an Siegkandidaten, wie dem stark verbesserten Edelstein (R. Weber), dem Dreijährigen Roi du Soleil (M. Casamento), sowie den formstarken Stuten Rose of Eden (M. Seidl) und So Proud (F. Minarik).

Auch die Wettchance des Tages wird hier mit einer Garantie-Auszahlung von 15.000 Euro angeboten. Weiteres Viererwett-Rennen mit 10.000 Euro Ausschüttung ist das 3. Rennen um 15:05 Uhr (dreijährige sieglose Pferde, 2.000 m).

Weiterer Höhepunkt ist ein Ausgleich II über 2.000 Meter (8. Rennen um 17:50 Uhr). Die von Markus Klug trainierte Teddilee (M. Pecheur) hatte es in einem Listenrennen deutlich schwerer, zuvor hatte die Stute gewonnen. Interessant ist mit Power Euro (F. Minarik) auch ein frischer Sieger von Kaffeekönig Albert Darboven. Diamond Daisy (A. Starke) könnte nach ihrem jüngsten Erfolg ebenfalls noch weitere Reserven haben.

Neben zwei Ausgleichen III bietet man auch einen Lauf zur Longines Fegentri-WM der Damen (4. Rennen um 15:35 Uhr, Ausgleich IV, 1.850 m) mit Reiterinnen aus verschiedenen Nationen.

Zuschauer-Spektakel ist das Seejagdrennen über 3.550 Meter (9. Rennen um 18:20 Uhr). Hier könnte schon eine Vorentscheidung beim Kampf um den Titel des Seekönigs fallen. Falconettei (C. Chan) ist trotz der Niederlage in Hamburg noch von seinem Vorjahressieg im ersten Seejagdrennen bekannt. Der schon 14-jährige Nuevo Leon (O. Schnakenberg) hat auch im hohen Alter nichts von seinem Enthusiasmus eingebüßt.
 

Champions League

Weitere News

  • Starker Rene Piechulek führt Recke-Hoffnung zum Sieg

    Dreijähriger Amun der Final-Held in Dresden

    Dresden 22.11.2017

    Packender Endspurt im letzten Listenrennen der Saison am finalen Grasbahnrenntag am Mittwoch (Buß- und Bettag) in Dresden: Im Großen Preis der Freiberger Bierspezialitäten – Großer Dresdner Herbstpreis (25.000 Euro, 2.200 m) gab es einen Zweikampf, der die Besucher bei angenehmer Witterung begeisterte.

  • Gute Eindrücke aus dem Training in Tokio

    Deutsche Pferde bereit für den Japan Cup

    Tokio/Japan 22.11.2017

    Der Countdown zum Japan Cup läuft auf vollen Touren. Bekanntlich hofft Deutschland am Sonntag auf die beiden Galopp-Cracks Guignol und Iquitos in diesem mit rund 4,9 Millionen Euro dotierten Prestige-Rennen in der Hauptstadt Tokio.

  • Northsea Star ist fit für das Katar Derby

    Klein in Neuss ganz groß

    Neuss 21.11.2017

    Seit einigen Jahren zählt der aufstrebende Trainer Marco Klein zu den ständigen Gästen auf den Sandbahnen im Winter. Und der Mannheimer agiert stets mit bemerkenswertem Erfolg. Das gilt auch für den Sandbahn-Dienstagabend in Neuss. Denn mit Platin Lover (56:10), der sich gerade in Dortmund stark angekündigt hatte, sicherte er sich mit Nachwuchsreiter Tommaso Scardino einen über 1.900 Meter führenden Ausgleich III.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm