Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Starke Resonanz auf den Zusatztermin in Mülheim

Ex-Derby-Hoffnung Karpino nun auf der Siegerstraße?

Mülheim 20. Juli 2017

Eigentlich sollte der Montagabendrenntag in Dortmund ausgetragen werden, doch die Veranstaltung steigt nach einer Modifizierung im Terminkalender nunmehr in Mülheim, wo die Turffreunde damit unverhofft in den Genuss von acht Rennen ab 17:55 Uhr kommen, die via PMU allesamt auch nach Frankreich übertragen werden.

In einem 1.600 Meter-Rennen, das als 8. Rennen um 21:10 Uhr den Schlusspunkt unter das Programm setzt, trifft der einstige Derby-Favorit und klassische Sieger Karpino (E. Pedroza) auf den in Grupperennen platzierten Forgino (M. Casamento) sowie die ebenfalls gutklassigen Baroncello (A. Starke) und Vallante (M. Lopez).

Weitere Höhepunkte sind zwei Ausgleiche III, die stark besetzt sind. Über 1.400 Meter (3. Rennen um 18:55 Uhr) gibt sich ein Seriensieger die Ehre: Hurricane Harry (T. Hammer-Hansen) gewann vier Rennen in Folge! Footloose (M. Casamento) überraschte in Hannover mit dem 100. Sieg für ihren Trainer Toni Potters. Auch Nadelwald (A. Alshowaikh) ist bestens in Schwung.

Auf der 2.200 Meter-Strecke (6. Rennen um 20:20 Uhr) ist speziell wieder mit dem Hamburger Sieger Honourable Action (M. Cadeddu) zu rechnen, den der Holländer John Smith aufbietet. Weicher Boden wäre wie beim dem Hamburger Überraschungssieger Christoph Columbus (J. Bojko) von Vorteil. Wild Comet (A. Pietsch) ist bestens in Schwung, und Greta (M. Seidl) gewann gerade in der Hansestadt ihr erstes Rennen.

 

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Der beste Preis von Europa seit Jahren: Großer Saisonhöhepunkt in der Domstadt

    Der Köln-Kracher in der Champions League

    Köln 22.09.2019

    Chef-Handicapper Harald Siemen hat es auf den Punkt gebracht: „Hier können wir uns wohl auf den interessantesten Preis von Europa seit Jahren freuen.“ Am Sonntag ist es soweit, dann beginnt der spannende Endspurt in der German Racing Champions League in diesem Event: Das drittletzte Rennen der elf Top-Prüfungen in sechs deutschen Turf-Metropolen umfassenden Rennserie 2019 ist der absolute Saisonhöhepunkt auf der Galopprennbahn in Köln: Im 57. Preis von Europa (155.000 Euro, 2.400 m, 7. Rennen um 17:10 Uhr) wird der vorletzte Gruppe I-Sieger des Jahres gesucht!

  • Die besten deutschen Hindernispferde und ein starker Ausgleich II am PMU-Renntag

    Mannheim: Auch ganz Frankreich schaut zu

    Mannheim 19.09.2019

    Der Radio Regenbogen-Renntag am Sonntag in Mannheim ist ein ganz besonderer: Denn die französische Wettgesellschaft PMU ist mit von der Partie und überträgt die Rennen 1 bis 5 ab 11:25 Uhr nach Frankreich. Insgesamt stehen acht Rennen an.

  • Die Geschichte des Ausnahmepferdes soll verfilmt werden

    „Lomitas“

    München 19.09.2019

    Dreamtool-Produzent Stefan Raiser und der Vorsitzende von Gestüt Fährhof Dr. Andreas Jacobs haben eine Zusammenarbeit vereinbart, um die reichhaltige Geschichte von Lomitas und der Jacobs-Kaffeedynastie zu verfilmen Dreharbeiten sollen voraussichtlich 2021 starten.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm