Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Enjoy Vijay, Iquitos und zwei Scheich-Pferde in München!

Top-Dreijährige gegen den Galopper des Jahres in der Champions League

München 27. Juli 2017

Hochspannung in der German Racing Champions League: Am Sonntag geht es in der elf Rennen umfassenden Serie in München-Riem mit einem Top-Highlight weiter, dem Großen Dallmayr-Preis (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.000 m). Zum ersten Mal treten auch dreijährige Cracks gegen die älteren Stars an.

Darunter ist mit Enjoy Vijay (Andrasch Starke) auch der aktuelle Derby-Zweite. Aber auch der letztjährige Champions League-Sieger und „Galopper des Jahres“ 2016 Iquitos (Daniele Porcu) und der im Mitbesitz von Klaus Allofs stehende Potemkin (Eduardo Pedroza) sind Stars im nach der Vorstarterangabe vom Mittwoch elf Pferde umfassenden Klasse-Aufgebot in München. Sicher können sich alle Hoffnungen auf den Gesamtsieg der Champions League-Wertung machen.

Auch die Internationalität könnte kaum besser sein: Der Stall Godolphin von Dubai-Herrscher Scheich Mohammed hat mit Best Solution (mit dem französischen Spitzenjockey Gerald Mosse) einen dreijährigen Hoffnungsträger am Start, der im Vorjahr Zweiter in einer Gruppe I-Prüfung war. Aber damit nicht genug, denn mit dem Vierjährigen Prize Money (mit dem englischen Senkrechtstarter Oisin Murphy), der im Winter in Dubai ein Gruppe II-Rennen gewann, gibt sich noch ein weiterer Scheich-Galopper die Ehre.

Ein weiterer Top-Gast ist der mehrfache Gruppesieger Air Pilot (mit Top-Jockey Harry Bentley) aus England. Aber auch der letztjährige Champions League-Sieger Iquitos (Daniele Porcu) und der im Mitbesitz von Klaus Allofs stehende Potemkin (Eduardo Pedroza) sind Stars im nach der Vorstarterangabe vom Mittwoch elf Pferde umfassenden Klasse-Aufgebot in München.

Die weiteren Kandidaten: Boscaccio (Dennis Schiergen), Noor Al Hawa (Jozef Bojko), Palace Prince (Filip Minarik), Wild Chief (Alexander Pietsch) und Parviz (Marc Lerner).


News zur Champions League oder zum Infos zum aktuellen Punktestand finden Sie unter: German Racing Champions League


 

Champions League

Weitere News

  • Starker Rene Piechulek führt Recke-Hoffnung zum Sieg

    Dreijähriger Amun der Final-Held in Dresden

    Dresden 22.11.2017

    Packender Endspurt im letzten Listenrennen der Saison am finalen Grasbahnrenntag am Mittwoch (Buß- und Bettag) in Dresden: Im Großen Preis der Freiberger Bierspezialitäten – Großer Dresdner Herbstpreis (25.000 Euro, 2.200 m) gab es einen Zweikampf, der die Besucher bei angenehmer Witterung begeisterte.

  • Gute Eindrücke aus dem Training in Tokio

    Deutsche Pferde bereit für den Japan Cup

    Tokio/Japan 22.11.2017

    Der Countdown zum Japan Cup läuft auf vollen Touren. Bekanntlich hofft Deutschland am Sonntag auf die beiden Galopp-Cracks Guignol und Iquitos in diesem mit rund 4,9 Millionen Euro dotierten Prestige-Rennen in der Hauptstadt Tokio.

  • Northsea Star ist fit für das Katar Derby

    Klein in Neuss ganz groß

    Neuss 21.11.2017

    Seit einigen Jahren zählt der aufstrebende Trainer Marco Klein zu den ständigen Gästen auf den Sandbahnen im Winter. Und der Mannheimer agiert stets mit bemerkenswertem Erfolg. Das gilt auch für den Sandbahn-Dienstagabend in Neuss. Denn mit Platin Lover (56:10), der sich gerade in Dortmund stark angekündigt hatte, sicherte er sich mit Nachwuchsreiter Tommaso Scardino einen über 1.900 Meter führenden Ausgleich III.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm