Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Tolles Programm mit Auktionsrennen, Hürden-Highlight und drei Superhandicaps

Der Top-Samstag im Harz

Bad Harzburg 26. Juli 2017

Immer weiter aufgewertet wurde das Programm der Bad Harzburger Rennwoche in den vergangenen Jahren. Das beste Beispiel ist der sogenannte Super-Samstag mit vielen Höhepunkten, sofern sich nach der Absage vom Freitag der Wettergott diesmal gnädig zeigt. Da wäre als höchstdotierte Prüfung des Meetings der Preis der Braunschweigischen Landessparkasse – BBAG-Auktionsrennen Bad Harzburg (37.000 Euro, 1.850 m, 6. Rennen um 17 Uhr).

Sehr versprechende dreijährige Pferde aus Top-Ställen geben sich hier die Ehre. Qool (M. Seidl) aus dem großen Stall von Champion Markus Klug hat wie Peter Schiergens Nylon Speed (A. Starke), der in Dresden nicht ganz die Erwartungen erfüllte, schon Veranlagung bewiesen. Ardashir (M. Lerner) vertritt den Stall von Neutrainer Andreas Suborics, der in toller Form agiert und gerade noch am Sonntag in Köln mit Dragon Lips in der Meilen Trophy einen Gruppesieg feierte. Natürlich spielen hier auch die Gewichtsunterschiede eine Rolle. Interessant sind auch die Formpferde Dream on me (F. Minarik), die frische Siegerin It’s my Time (A. Best) und Leierspielerin (M. Pecheur).

Das ultimative Spektakel sind natürlich die drei Superhandicaps, die mit jeweils 20.000 Euro fürstlich ausgestattet sind und in denen jeweils die Viererwette ausgespielt wird. 30.000 Euro winken in der Wettchance des Tages, dem Ausgleich II über 1.850 Meter (5. Rennen um 16:25 Uhr) in der Viererwette. Hier sind mit Franamanagh (A. Pietsch), dem dreimal hintereinander erfolgreichen Edelstein (E. Pedroza) und All Access (N. Polli) auch Superhandicap-Gewinner dabei. Sehr gut gefällt auch Christo (M. Pecheur). Aber hier ist natürlich alles möglich.

Der Pendant-Ausgleich IV über 1.850 Meter wird in zwei Abteilungen gelaufen. Im 3. Rennen um 15:10 Uhr; 10.000 Euro Garantie in der Viererwette) sind im 16er-Feld u.a. Divantia (M. Seidl) und Desert Dream (St. Hellyn) stark zu beachten.

Im 8. Rennen um 18:15 Uhr (Ausgleich IV, 1.850 m, 1.850 m; 10.000 Euro Garantie in der Viererwette) kommen wieder 16 Pferde an den Start. Der frische Sieger Humpry (A. Best) und der formstarke Highly Favoured (D. Porcu) gehören hier zu den chancenreichen Pferden.

So richtig auf ihre Kosten kommen die Fans des Hindernissports – der vom Freitag verlegte Preis des Ehrenmitglieds Günter Schulze – Große Bad Harzburger Hürden-Trophy (Listenrennen, 14.000 Euro, 3.400 m, 4. Rennen um 15:40 Uhr) ist das höchstdotierte hiesige Hindernisrennen. Ein ganz großes Talent scheint der im Hamburger Seejagdrennen so imponierende Novalis (P. Johnson) im Besitz von Eckhard Sauren zu sein. Calvados (N. Loven) aus Schweden war hier Zweiter im Vorjahr. Natürlich dürften Wutzelmann (J. Bartos) und Interior Minister (S. Daroszewski) als frische Sieger von dieser Bahn Vertrauen genießen. Aber auch Rosenkönig (C. Chan) besitzt einiges Talent.

 

Champions League

Weitere News

  • Top-Hoffnung für das Englische Derby 2019 genannt

    Sohn der deutschen Wunderstute Danedream

    Epsom 14.12.2017

    338 einjährige Pferde wurden am Mittwoch für das Englische Derby 2019 in Epsom genannt. Dazu gehört mit Faylaq ein von Dubawi stammender Sohn von Deutschlands Wunderstute Danedream. William Haggas trainiert den Hoffnungsträger. Als Nachkomme des führenden Beschälers Dubawi, der solche Cracks wie Postponed, Al Kazeem oder Dartmouth stellte, aus der deutschen Arc-Gewinnerin gelten ihm natürlich besondere Ambitionen.

  • Glenview Stud ist die neue Heimat des klassischen Siegers

    Karpino wird Deckhengst in Irland

    Irland 14.12.2017

    Karpino, bislang im Besitz von Katar-Scheich Fahad Al Thani stehender Cape Cross-Sohn, hat seine Rennkarriere beendet und wird Deckhengst im Hindernissport im Glenview Stud in Irland. Unter der Regie von Trainer Andreas Wöhler blieb er bei nur drei Starts ungeschlagen, darunter im Dr. Busch-Memorial in Krefeld und im klassischen Mehl-Mülhens-Rennen in Köln (mit annähernd fünf Längen Vorsprung).

  • Verein Deutscher Besitzertrainer fördert auch 2018 den Galoppsport

    Bad Harzburg 14.12.2017

    Der Verein Deutscher Besitzertrainer wird auch 2018 den deutschen Galopprennsport wieder finanziell unterstützen. Wie in den Vorjahren stehen dazu insgesamt 7.000 Euro nach Beschluss der Mitgliederversammlung zur Verfügung. Die Mittel kommen aus den Beiträgen der über 400 Vereinsmitglieder.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm