Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Noch 17 Top-Stuten im Henkel – Preis der Diana in Düsseldorf!

Das nächste Champions-League-Highlight um 500.000 Euro!

31. Juli 2017

Die German Racing Champions League läuft auf Hochtouren. An drei Sonntagen hintereinander stehen mit hochkarätigen Gruppe I-Prüfungen wichtige Wertungsläufe an. Nach dem Dallmayr-Preis am vergangenen Sonntag in München, in dem der Vorjahressieger Iquitos mit seinem Erfolg nun zu Spitzenreiter Windstoß (je 16 Punkte) aufschloss, steht nun am Sonntag, 6. August der Henkel – Preis der Diana (Gruppe I, 500.000 Euro, 2.200 m), das Stutenderby für die besten Pferdedamen auf der Galopprennbahn in Düsseldorf bevor.

Es bahnt sich ein Klassefeld an, denn beim letzten Streichungstermin blieben am Montag 17 Stuten im Aufgebot für diesen Klassiker. 16 Kandidatinnen dürfen antreten. Besonders stark scheint der Kölner Trainer Peter Schiergen vertreten, der unter anderem mit Ashiana und Lacazar zwei der Mitfavoritinnen aufbietet. Aus dem Ausland ist noch die Falmouth Stakes-Zweite Wuheida aus dem Godolphin-Imperium von Scheich Mohammed im Rennen.

Die weiteren Kandidatinnen im einzelnen für dieses Champions League-Highlight: Alicante, Allegro Lady (M. Cadeddu), Diana Storm, Gondora (B. Murzabayev), Litaara, Megera, Nacida, Navaro Girl, Pemina, Prima Violetta (E. Pedroza), Shy Angel (J. Bojko), Sky Full of Stars (D. Vargiu), Tusked Wings (F. Minarik) und Well Spoken. Die endgültige Starterangabe ist am Donnerstag. Die Startboxen werden an diesem Tag ab 13 Uhr im Rahmen einer Pressekonferenz in der Düsseldorf-Arena ausgelost. Lesen Sie an diesem Tag auch unsere große Diana-Vorschau auf www.german-racing.com.

 

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Frühschoppen am Sonntag in Wambel mit starken Feldern

    Dortmund 12.12.2019

    Auch der dritte Renntag in der Wintersaison 2019 / 2020 auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel ist auf große Resonanz gestoßen. Sieben Rennen mit insgesamt 78 Pferden treten am kommenden Sonntag, dem dritten Advent, zum „Frühschoppen“ an – denn der erste Start erfolgt bereits um 10:50 Uhr. Der Eintritt – auch für die beheizte Glastribüne – ist wie immer im Winter frei. Es ist der vorletzte Renntag des Jahres in Dortmund – vor dem großen Finale am 29. Dezember in Wambel.

  • Say Good Buy und Sound Machine reisen nach Doha

    Ein STARKEs Katar-Duo

    Doha/Katar 11.12.2019

    Noch gut eine Woche bis zu den nächsten Wüsten-Highlights mit deutscher Beteiligung: Am 21. Dezember steuert Eckhard Saurens Say Good Buy das Qatar Derby an. Der von Henk Grewe trainierte Listensieger greift mit Andrasch Starke in diesem mit 500.000 Dollar dotierten Highlight in Doha an.

  • Laccario mit Kurs auf das Dubai Sheema Classic

    Erobert der deutsche Derbysieger die Wüste?

    Spexard 11.12.2019

    Derbysieger Laccario nimmt voraussichtlich Kurs auf Dubai. Nach Angaben des Newsletters Turf Times steuert der Gewinner des bedeutendsten deutschen Galopprennens den Dubai World Cup-Tag an, wenn alles nach Plan verläuft.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm