Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Champions League in Düsseldorf: Starke auf Lacazar

Fast alle Diana-Jockeys stehen fest

Düsseldorf 1. August 2017

Nur noch wenige Tage sind es bis zum nächsten German Racing Champions League-Highlight: Am Sonntag messen sich in Düsseldorf die besten dreijährigen Stuten im 159. Henkel – Preis der Diana (Gruppe I, 2.200 m), in dem 500.000 Euro an Rennpreisen ausgeschüttet werden.

Insgesamt 13 der 17 verbliebenen Kandidatinnen wurden bereits mit Reiter angegeben. Man darf gespannt sein, ob die im Besitz von Scheich Mohammed stehende Wuheida (Zweite der renommierten Falmouth Stakes) aus England anreist. Noch wurde für sie kein Reiter fixiert.

Mit vier Stuten könnte Peter Schiergen vertreten sein. Im Aufgebot des Kölner Trainers entschied sich Stalljockey Andrasch Starke, der Spitzenreiter der Champions League-Jockey-Wertung, für den Ritt auf der Seriensiegerin Lacazar. Für Ashiana wurde der Franzose Ioritz Mendizabal gebucht. Litaara wird mit Daniele Porcu antreten, für Navaro Girl ist der Jockey noch offen.

Andreas Wöhler hat drei Ladies unter Order. Hier steuert Eduardo Pedroza die im Besitz von Kaffeekönig Albert Darboven stehende Prima Violetta, während für Megera der Engländer Jim Crowley engagiert wurde und Jozef Bojko der Partner von Shy Angel sein wird.

Im Duo von Champion Markus Klug, der die Trainer-Wertung der Champion League dominiert, suchte sich Jockey Adrie de Vries die Röttgenerin Alicante aus, während die ebenfalls für die Zuchtstätte antretende Well Spoken mit Martin Seidl ihre Chance suchen wird. Sehr interessant ist natürlich auch die Diana-Trial-Siegerin Tusked Wings (F. Minarik).

Die weiteren Diana-Kandidatinnen: Allegro Lady (M. Cadeddu), Diana Storm, Gondora (B. Murzabayev), Nacida, Pemina (A. Pietsch) und Sky Full of Stars (D. Vargiu). Die Vorstarterangabe erfolgt am Mittwoch, 2. August.
 

Champions League

Weitere News

  • De Vries-Familienerfolg in Köln

    Nadelwald in voller Büte

    Köln 24.04.2018

    Größte Rennen im In- und Ausland hat der „fliegende Holländer“ Adrie de Vries in seiner Laufbahn gewonnen. Doch besondere Freude machen natürlich Triumphe für die eigene Familie. Wie beim PMU-After Work-Renntag am Dienstag auf der Galopprennbahn in Köln. Hier sicherte er seiner Ehefrau Lorna als Besitzerin einen Erfolg im einleitenden 1.600 Meter-Ausgleich III auf Nadelwald (56:10), den Christian Wolters in den Niederlanden vorbereitet.

  • Impfung gegen EHV (Herpesvirusimpfung) in Frankreich

    24.04.2018

    France Galop hat nochmals darauf hingewiesen, dass für Starts in Frankreich die Herpes Virusimpfung (EHV) verpflichtend vorgeschrieben ist.

  • Dank PMU bereits After Work-Rennen am Freitag

    Doppelrenntag in Magdeburg

    Magdeburg 24.04.2018

    Premiere auf der Rennbahn Magdeburg: Dank der Zusammenarbeit mit PMU gibt es am Freitag und Samstag erstmals einen Doppelrenntag! Los geht es am Freitag mit einer After Work-Veranstaltung mit sieben Rennen ab 17:05 Uhr, die alle nach Frankreich übertragen werden.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm